Auslandsreise-Krankenversicherung – was ist zu beachten?

Auslandsreise-Krankenversicherung – was ist zu beachten?
20. Sep 2016

von Erik Rauschkolb

0

Die meisten Deutschen möchten sich im Urlaub vor allem entspannen und nichts tun. Um die schönste Zeit des Jahres auch wirklich sorgenfrei genießen zu können, sollte man eine Reise zuvor ausreichend vorbereiten. Hierzu gehört auch die Auslandsreise-Krankenversicherung.

In vielen Ländern besteht überhaupt kein oder nur eingeschränkter Schutz über die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Daher können Unfall oder Krankheit sehr teuer werden, wenn keine zusätzliche Versicherung abgeschlossen wurde.

GKV-Versicherte haben nur eingeschränkten Versicherungsschutz im Ausland

Grundsätzlich übernehmen die Krankenkassen nur innerhalb der EU die Kosten für medizinische Behandlungen sowie in Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat. Doch auch dann kann es sein, dass man einen Teil der Kosten selbst tragen muss. Denn bei jeder Reise ins Ausland ist man durch die gesetzliche Krankenkasse nur auf dem medizinischen Niveau vor Ort versichert. Einen Rücktransport aus dem Ausland übernehmen die Krankenkassen generell nicht – egal wohin die Reise geht. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist allein schon deshalb immer sinnvoll und wird daher nicht nur von den Verbraucherzentralen dringend empfohlen.

Neben dem Versicherungsbeitrag und der -dauer sollten Reisende auch noch einige andere Punkte beachten. Beispielsweise sollten nur Versicherungen abgeschlossen werden, die eine Klausel beinhalten, dass ein Krankenrücktransport nach Deutschland auch bei „medizinisch sinnvollen“ Fällen und nicht nur bei „medizinisch notwendigen“ Fällen erfolgt.

Auch für Privatversicherte kann eine Auslandsreise-Krankenversicherung sinnvoll sein

Auch für Privatversicherte kann sich eine zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung lohnen. Das trifft vor allem dann zu, wenn ein Selbstbehalt vereinbart ist, die Leistungen im Ausland eingeschränkt sind oder eine Beitragsrückerstattung in Anspruch genommen werden kann. Es ist auf jeden Fall ratsam, sich vor Reiseantritt bei seinem Versicherer zu informieren, wie der Versicherungsschutz fürs Ausland im Einzelfall aussieht und ob gegebenenfalls eine besondere Vereinbarung erforderlich ist.

Wenn Sie sich umfassender über die Leistungen der Auslandsreise-Krankenversicherung der R+V informieren möchten, besuchen Sie unsere Website.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Auslandsreise-Krankenversicherung – was ist zu beachten?
Erik Rauschkolb

Social Media Community Manager; bloggt über Themen rund um Finanzen und Versicherungen sowie über Neuigkeiten und Aktionen der R+V im Social Media Bereich.

Alle Artikel des Autors
Kommentare