Azubitage 2016

Azubitage 2016
12. Dez 2016

von Katharina Zehner

0

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Azubitage in Wiesbaden statt. Dafür reisten die neuen Auszubildenden von den Direktionsbetrieben als auch Tochterunternehmen aus Hamburg, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Münster, Karlsruhe und Köln an, um die R+V Versicherung, ihre Standorte und sich untereinander kennenzulernen.

Der erste der beiden Azubitage begann mit einem Kennenlernspiel und einer Führung durch den R+V-Campus, wobei die R+V-Neulinge standortübergreifend neue Kontakte knüpften. So war das Eis schnell gebrochen und die Auszubildenden tauschten sich aus.

Am Nachmittag hielt der Nachhaltigkeitsbeauftragte, Dr. Ralph Glodek, einen spannenden Vortrag. Neben Informationen über die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens rief er die Auszubildenden dazu auf, selbst aktiv Ideen für einen umweltbewussten und nachhaltigen Umgang in der Versicherungsbranche einzubringen.

Kreativität und Gemeinschaft im Fokus

Im Nachgang wurden die Auszubildenden aufgefordert, eine Reihe von Kreativaufgaben zu lösen und Antworten auf Fragen wie „Was ist bei R+V im Jahr 2030 anders?“ oder „Wenn R+V einen Markenbotschafter hätte, was wäre es?“ zu finden.DSC_0241

Dabei entstand die Idee des R+V-Pinguins – ein Tier, welches innerhalb einer Gruppe stark ist und sich dieser gegenüber stets loyal verhält. Vor allem Gemeinschaftssinn, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft haben das Tier und R+V gemeinsam.

Der erste Azubi-Tag endete mit Tipps für die Abendgestaltung in Wiesbaden, die von den Auszubildenden genutzt wurden, um Kontakte zu vertiefen und Eindrücke auszutauschen.

Der nächste Tag startete mit der Begrüßung der neuen Auszubildenden und dualen Studenten durch unseren Personalvorstand, Julia Merkel, unseren Personalbereichsleiter, Dirk-Christian Hammacher, und unseren Abteilungsleiter für Personalentwicklung, Clemens von Hugo.

Julia Merkel hieß die neuen Nachwuchskräfte Willkommen und informierte über die R+V und deren positive Geschäftsentwicklung der letzten Jahre.

Bestenehrung 2016

Im Anschluss fand die Bestenehrung der Auszubildenden und dualen Studenten, die 2016 ihren Abschluss gemacht haben, statt. Von jedem Standort und jedem Berufsbild wurde der oder die Beste von Frau Merkel, Herrn Hammacher und Herrn von Hugo geehrt.

Um die verschiedenen Standorte aufzuzeigen, entwickelten die Azubis einen Marktplatz, bei dem jeder Standort über ein Plakat seine Besonderheiten aufzeigte. Auch die Sprint GmbH und das Service Center nutzten die Möglichkeit, ihre Kollegen über die Tätigkeiten zu informieren. Dadurch erhielten die jungen Menschen über ihren eigenen Standort hinweg einen guten Einblick in diese beiden R+V-Tochtergesellschaften.

Im Anschluss waren die Lachmuskeln gefordert. Dafür sorgte das Improvisationstheater „Für Garderobe keine Haftung“. Zwei Schauspieler griffen die Ideen, Sorgen und Zuversicht der jungen Menschen bezüglich ihrer Ausbildung auf und kreierten daraus lustige Szenerien, die für eine heitere Stimmung sorgten.

Diese Stimmung hielt sich auch über das Mittagessen und so machten sich die neuen Auszubildenden mit einem guten Gefühl und einer hohen Motivation auf den Heimweg.

(Gastbeitrag von Nadja Sauerwein, Praktikantin in der Personalentwicklung der R+V)

Haben wir Interesse an einer Ausbildung bei der R+V geweckt? Dann schauen Sie sich gerne auf unseren Karriereseiten um und informieren Sie sich über unseren Ausbildungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven!

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Azubitage 2016
Katharina Zehner

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Personal- und Karrierethemen im Allgemeinen sowie Berufsbilder und Hinter den Kulissen Eindrücke bei der R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentare