Fahrrad fit für den Sommer – so geht’s

Fahrrad fit für den Sommer – so geht’s
27. Apr 2016

von Suitbert Monz

0

Demnächst beginnt wieder die Radfahrsaison. Oftmals wurden die Räder den Winter über in Kellern oder Garagen gelagert, sodass sie nun einiger Pflege bedürfen, bevor es auf die Straße geht. Als Laie kann man viele Wartungsarbeiten selbst erledigen.

Zunächst sollte man das Rad reinigen und auf Schäden und Funktionsweisen überprüfen. Hierzu eignet sich beispielsweise die Garage oder ein Hinterhof als Arbeitsplatz. Am einfachsten lässt sich alles in Augenschein nehmen, wenn man das Rad auf Sattel und Lenker stellt.

Reifen, und Felgen

Je nachdem, wie das Rad gelagert wurde, kann es ausreichend sein, einfach die Schläuche neu aufzupumpen. Der Reifen sollte zusätzlich auf Profiltiefe und poröse Stellen abgesucht werden. Muss ein neuer besorgt werden, sollte man genau auf Größe und Breite achten.

Um die Funktion der Felgen zu überprüfen, sollte man beide Räder drehen und sehen, ob sie schleifen oder leicht laufen. Oftmals lässt sich das durch Zurechtbiegen mit der Hand lösen. Es gibt allerdings auch Fälle, die nur von Profis behoben werden sollten – beispielsweise dann, wenn das Rad eine Acht aufweist.

Bremsen, Kette und Schaltung

Bei den Bremsbelägen ist zunächst zu prüfen, ob noch genügend Material vorhanden ist. Spätestens dann, wenn die Rillen der Gummis nicht mehr erkennbar sind, sollte ausgetauscht werden. Zusätzlich ist es sinnvoll, die Bremsen mit Teflonspray zu reinigen.

Die Kette sollte grob mit einem Lumpen gereinigt werden, anschließend kann sie mit einem nicht zu dickflüssigen Öl eingerieben werden. Hier empfiehlt sich ein Tropfen pro Kettenglied. Um zu vermeiden, dass die Kette zu viel Schmutz anzieht, sollte das überschüssige Öl mit einem Lappen abgewischt werden.

Schließlich ist noch wichtig, die Gangschaltung zu überprüfen, damit es nicht zu ungewollten Gangwechseln kommt. Diese kann sich im Winter verstellen, oftmals kann sie aber einfach nachjustiert werden, indem man die Zugspannschraube entsprechend einstellt. Bei größeren Schwierigkeiten mit der Schaltung sollte allerdings ein Fachmann hinzugezogen werden.

Wie Sie Ihr Fahrrad gegen Diebstahl sichern können, erfahren Sie in unserem Ratgeber-Bereich.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Fahrrad fit für den Sommer – so geht’s
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare