Gesunde Ernährung im Sommer

Gesunde Ernährung im Sommer
12. Jul 2016

von Suitbert Monz

0

Für die meisten Menschen ist der Sommer die schönste Zeit des Jahres: Viel draußen und aktiv sein, Sonne, Natur und lange, laue Abende genießen. Damit dies zu Hause und im Urlaub auch zum Genuss wird, sollte auf eine bewusste und angepasste Ernährung geachtet werden.

Gerade in der warmen Jahreszeit werden an den menschlichen Körper große Anforderungen gestellt. Um auch an Sommertagen fit und vital zu sein, sind gesunde Energielieferanten angesagt.

Frische Früchte – perfekter Start in den Tag

Einen perfekter Wachmacher in den Tag bringt ein frisch zubereiteter Smoothie. Besonders von Juni bis September gibt es eine riesige Auswahl saisonaler und oft auch regionaler Früchte – wie jetzt im Frühsommer zum Beispiel eine Vielfalt an Beeren. Wer mehr Lust auf grün hat, kann einen Gemüse-Obst-Smoothie mixen, beispielsweise mit Gurke, Salat, Apfel und Kiwi. Verfeinert mit Ingwer, Minze oder Limette lässt sich Leckeres zaubern.

Da ein Smoothie zwar eine vitamin- und ballastreiche Mahlzeit und kein Getränk ist, steht auch ein großer Becher Kräutertee zum Frühstück bereit. Damit der Organismus auch bei hohen Temperaturen gut funktioniert, sollte man in den Sommermonaten etwa zwei bis drei Liter täglich trinken. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass der Körper vor Überhitzung geschützt wird.

Um für eine gute Durchblutung und Sauerstoffversorgung in Kopf und Körper zu sorgen, sind Wasser, ungesüßte Tees und Saftschorlen am besten geeignet. Ein Ingwer- oder Minze-Aufguss ist ebenfalls eine gute und gesunde Abwechslung sein.

Absolut empfehlenswert ist es, regelmäßig verteilt über den Tag zu trinken. Verspürt man ein Durstgefühl, ist dies bereits ein Anzeichen von Flüssigkeitsmangel.

So erkenne ich gute Energiespender

Selbstverständlich brauchen wir Menschen aber auch feste Nahrung – ganz gleich, ob warmer Sommertag, ob Arbeits- oder Urlaubstag.  Wir benötigen Energie. Und diese Energie nehmen wir vornehmlich in Form von Fetten und Zucker auf. 20 Prozent unseres Energiebedarfs benötigt allein unser menschliches Gehirn mit seinen knapp 100 Milliarden Nervenzellen. Um Kopfschmerzen und Konzentrationsschwächen vorzubeugen, ist es ratsam, den Energielevel stabil zu halten.

Eine Handvoll Nüsse oder eine Banane lassen sich zwischendurch als Snacks einsetzen. Anders sieht es mit einem Schokoriegel aus. Dieser sorgt zwar dafür, dass der Blutzuckerspiegel kurzfristig und schnell ansteigt, allerdings sinkt er kurze Zeit später tiefer wieder ab und wir fühlen uns müde, antriebslos und matt.

Perfekt für die sommerliche Mittagspause ist zum Beispiel die Avocado. Wer aufgrund des hohen Fettanteils dieser Frucht denkt, sie sei ungesund, irrt sich. Es stimmt zwar, dass die Avocado zu 30 Prozent aus Fett besteht, allerdings in Form von ungesättigten Fettsäuren und diese wirken sich positiv auf den gesamten Organismus aus.

Auch frischer Fisch oder ein Salat mit Meeresfrüchten und Oliven oder Wallnüssen macht satt und spendet ausreichend gute Energie. Ein weiteres Plus: Das ungeliebte Mittagstief fällt nach einer solchen gesunden Mahlzeit erheblich geringer aus, wir sind konstant leistungsfähiger und oft weniger gereizt.

Energie aus Bewegung, Licht und Ruhephasen

Schlechte Laune und Stress rauben uns indes eine Menge Energie. Dinge, die uns Freude bereiten und Spaß machen, schenken uns Energie. Sie wirken sich positiv auf unsere Stimmung aus. So ist es nach getaner Arbeit besonders wichtig, zu entspannen und unsere Freizeit zu genießen. Oft werden dabei die Faktoren Licht und Bewegung unterschätzt. Ein Spaziergang, eine Radtour oder ein paar Bahnen Schwimmen im Schwimmbad oder im See sind somit auch potentielle Energiequellen. Das Licht spendet wichtiges Vitamin D und die Bewegung leert die Zuckerspeicher im Körper und baut Muskeln auf, kurzum: Der Körper ist im gesunden Prozess. Das Einzige was jetzt noch fehlt ist Schlaf. Ganz nebenbei wird der Energiespeicher wieder aufgefüllt und der Körper ist bereit für einen neuen Sommertag – voller Energie!

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Gesunde Ernährung im Sommer
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare