Interview: Umstellung auf Unisex Tarife

Interview: Umstellung auf Unisex Tarife
4. Sep 2012

von Suitbert Monz

1

Die Umstellung auf neue Tarife bringt viel mit sich – für Versicherte, aber auch für die Versicherungen selbst. Kathrin Hartung, Vermarktungsmanagerin im Bereich Marketing der R+V, berichtet im Interview darüber, was die Einführung eines neuen Tarifs für eine Versicherung bedeutet.

  • Am 21.12.12  kommt es zur Umstellung der Versicherungstarife auf die sogenannten Unisex Tarife. Betroffen sind insbesondere die Lebens- und Kranken-Versicherung. Frau Hartung, was bedeutet das für die R+V Versicherung?

„Das bedeutet, dass wir als Versicherer die neuen gesetzlichen Gegebenheiten umsetzen müssen. Und zwar indem wir die bisher geschlechtsabhängig kalkulierten  Männer- und Frauen-Tarife in  geschlechtsunabhängige – sogenannte UNISEX Tarife umwandeln.“

„Ganz wichtig ist uns dabei, unsere Kunden und Vertriebspartner hinreichend über das neue Gesetz und über die daraus entstehenden Möglichkeiten zu informieren und das nötige Informationsmaterial zur Verfügung zu stellen.“

  • Wie kann man hier eine möglichst fehlerlose Abwicklung garantieren und wer ist hier alles beteiligt?

„Das Thema Unisex hat in unserem Haus viele Schnittstellen, die ich gar nicht alle aufzählen kann. Zum einen sind natürlich die einzelnen Fachbereiche für die inhaltliche Prüfung zuständig. Beispielsweise der Fachbereich Leben für die Lebensversicherung.“

„Des Weiteren sind die Juristen des Hauses damit beschäftigt, sich mit den neuen Gesetzen auseinanderzusetzen. Für die Vermarktung unserer neuen R+V-Unisex Tarife ist die Marketingabteilung im Haus zuständig.“

„Sie sorgt dafür, dass  das Thema UNISEX sowohl für Kunden, als auch für unsere Vertriebspartner verständlich aufbereitet wird. Nur mit unseren Kollegen und Vertriebspartnern vor Ort, wie zum Beispiel den Volksbanken und Raiffeisenbanken können wir solch ein Thema stemmen.“

„Sie sind tagtäglich mit ihren Kunden in Kontakt und finden in gemeinsamen Gesprächen die beste Lösung für den Versicherungsschutz des Kunden.“

  • Wo sehen Sie aktuell noch Chancen für die weiblichen und männlichen Versicherungsnehmer?

„Rentenversicherungen sind 2012 speziell für Männer interessant, da sie im bestehenden Tarif eine höhere Rente erhalten. Auch in der privaten Krankenversicherung und Pflege-Zusatzversicherung lohnt sich ein schneller Abschluss, da aktuell die Beiträge für Männer meistens wesentlich niedriger sind als für Frauen.“

„Für Frauen ist derzeit der Beitrag in der Risikolebensversicherung niedriger als für Männer.“

„Generell empfehle ich allen unseren Versicherungsnehmern einmal im Jahr ihre Versicherungen durch unsere Kollegen vor Ort überprüfen zu lassen. So können Versorgungslücken geschlossen und Vorteile ausgeschöpft werden.“

  • Wie sollte ein Kunde/eine Kundin nun am besten vorgehen, um noch von den Vorteilen zu profitieren?

„Ich empfehle unseren Kunden und Interessenten Kontakt zu uns aufzunehmen und zwar am einfachsten über die Ansprechpartnersuche auf  www.ruv.de

„Ist der passende Ansprechpartner gefunden, steht einem Beratungsgespräch vor Ort nichts mehr im Wege.“

Vielen Dank für das Interview und die damit verbundenen Einblicke.

[Das Gespräch führte Isabelle Zimmermann, Direktmarketing]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Interview: Umstellung auf Unisex Tarife
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, Bereich Vertrieb Onlinemarketing; bloggt über Online-Marketingmaßnahmen und soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentar schreiben

Würde auch jedem eine Beratung empfehlen. ISt einfach ein ziemlich umfangreiches Thema mit dem man sich auseinandersetzen sollte, da es teils um sehr viel Geld gehen kann.