Europas Windhauptstadt lädt zur Messe: WindEnergy Hamburg

Europas Windhauptstadt lädt zur Messe: WindEnergy Hamburg
6. Sep 2016

von Jan Ackerhans

15

Es ist wieder soweit. Ende des Monats treffen sich Fans und Vertreter der gesamten Windenergiebranche, wie alle zwei Jahre, in der Windhauptstadt Europas, Hamburg. 1.200 Aussteller nutzen dort die insgesamt 65.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in neun Messehallen, um Besucher über aktuelle Trends aus der On- und Offshore Windindustrie zu informieren.

Nicht ohne Grund befindet sich mit Hamburg die sogenannte Windhauptstadt Europas in Deutschland. Wie das vergangene Jahr zeigt, liegt Deutschland im europaweiten Vergleich mit 44.947 Megawatt installierter Windleistung auf Platz eins. Auch in Bezug auf Neuinstallationen lag Deutschland mit 47 Prozent in Europa vorne. Weltweit betrachtet, belegt Deutschland hinter China und den USA mit einem Anteil von zehn Prozent der installierten Windleistung den dritten Platz.

Windenergie wächst weiter

Mit 13,3 Prozent an der gesamten Stromerzeugung stellt Wind den größten Stromerzeuger unter den Erneuerbaren Energien in Deutschland dar. Dieser Anteil wird zukünftig voraussichtlich noch größer werden, da ein Trend zu noch größeren und leistungsstärkeren Windkraftanlagen zu erkennen ist. Somit ist und bleibt die Windenergie ein sehr effizienter Leistungsträger der Energiewende. Damit einher geht auch, dass die Windenergiebranche der größte Arbeitgeber unter den Erneuerbaren Energien ist. Insgesamt 149.200 Mitarbeiter waren im vergangenen Jahr in der Branche beschäftigt, die Tendenz ist steigend.

Diese positiven Entwicklungen sollen auch auf der WindEnergy Hamburg vorgestellt werden. Unter dem Motto: „Die Energiewende erfolgreich umsetzen“ laden die Veranstalter zur diesjährigen Windmesse ein. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Die Aussteller decken die komplette Wertschöpfungskette ab: Von Zulieferern für Windanlagen, über Geldgeber, Planer und Hersteller bis hin zu Dienstleistern und Energieversorgungsunternehmen.

Gespräche am Stand WindEnergy MesseGenossenschaftlicher Stand der R+V Versicherung und der DZ BANK

Nicht fehlen dürfen dabei natürlich Versicherungen und Banken. So gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Messestand des genossenschaftlichen Verbundes, bestehend aus der DZ BANK und der R+V Versicherung. Dies bietet dem Kunden den Vorteil, dass Finanzierung sowie Absicherung von Windenergieanlagen direkt aus einer Hand kommen.

Zu weiteren Informationen und einer Tasse Kaffee laden wir Sie gerne zu unserem Stand in Halle A1, Standnummer 432 ein.

Eintrittskarten für die WindEnergy Hamburg 2016 zu gewinnen

Die WindEnergy Hamburg bietet eine Plattform zur Vernetzung und zum Austausch über zukünftige Marktentwicklungen in der Branche. Sind Sie neugierig geworden oder planen eine berufliche Zukunft in der Windbranche? Dann besuchen Sie die WindEnergy Hamburg und knüpfen Sie neue Kontakte. R+V verlost 10 mal 2 Tickets für die Fachmesse, die vom 27. bis 30. September in Hamburg stattfindet.

Schreiben Sie uns im Kommentar unter dem Artikel, was Sie auf der WindEnergy Hamburg besonders interessiert. Unter allen Kommentaren, die bis zum 19.09.2016 eingegangen sind, verlosen wir 10 mal jeweils 2 Eintrittskarten. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Die Gewinnspielteilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten unsere Teilnahme- und Datenschutzbestimmungen.

[Gastbeitrag von Chantal Hloch, Praktikantin im Online- und Social Media-Marketing]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Europas Windhauptstadt lädt zur Messe: WindEnergy Hamburg
Jan Ackerhans

Mitarbeiter der Abteilung Agrarmarkt und Erneuerbare Energien, bloggt über aktuelle Themen rund um die Energiewende.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Sascha Deeke

14:07 15.09.2016

Ich interessiere mich für die neue Generation Leistungsstarke WKA

Markus

17:08 15.09.2016

Ich würde mir gerne einen Überblick über viele Themen verschaffen.

Anna Lebowsky

18:51 15.09.2016

Als Studentin der Regenerativen Energien interessiere ich mich insbesondere für die Rolle der Energieversorgungsunternehmen, die einen großen Beitrag leisten, die Windenergie in den Energiemarkt integrieren zu können.

Christoph Mau

21:15 15.09.2016

Mich interessieren vor allem leistungsstarke KleinWKAs und die neue Generation von Enercons WKAs.

Florian Schumann

21:15 15.09.2016

Ich interessierte mich vor allem dafür, wie Hersteller von Anlagen mit Asynchrongeneratoren mit der Neodym Debatte umgehend und wie die Entwicklung der Schwachwindanlagen weitergeht.

Wolf Sabrina / http://argesolar-saar.de

22:36 15.09.2016

Ich möchte neueste Informationen über On-Shore WKA und Beteiligungsmöglichkeiten

Jannis Lorenzen-Fischer

01:22 16.09.2016

Ich Interessiere mich am meisten über den Aufbau Und die Gestaltung der Offshore Windparks. Ich hätte gerne einen Überblick über die verschiedenen Errichter- Und Betreibefirmen dieser Offshore Windparks, sowie über die Verbaute Technik Und die Jobmöglichkeiten in den einzelnen Unternehmen.

Tilo Vollmann

07:34 16.09.2016

Guten Tag.
Ich interessiere mich für neue Techniken und einer Ingenieurstelle für Projektleitung.

Lester torres

10:10 16.09.2016

Mich interessiert wie die Zukünftige Anlagen aussehen werden. welcher Leistung sie bringen werden,und in welchen Maßen man sie verbessern kann,an Leistung.und ob Windkraft auch irgend wann in teile der dritten Welt geplant sind.

Lothar Seeger

10:16 16.09.2016

Hallo,
mich interessiert die Zukunft der Windbranche (Onshore) nach der Novelle des EEG.

Freundliche Grüße
Lothar Seeger

Iris Seeger

10:20 16.09.2016

Mich interessiert die Windkraft nach dem neuen EEG.

Luisa Seeger

10:22 16.09.2016

Mich interessiert WKA im Wald.

Hendrik Groß

12:48 16.09.2016

Die Messe bietet mir die Chance, mich über zukünftige Arbeitgeber zu informieren. Außerdem freue ich mich auf viele Neuheiten der Hersteller.

Steven

17:20 17.09.2016

Im Zuge meiner Ausbildung im Bereich der Energie- und Gebaudetechnik interessiere ich mich sehr für die zunehmende Rolle der Windenergie in der modernen Energieversorgung. Da dies jedoch mit staken Herausforderungen verbunden ist interessiert es mich sehr, wie moderne Windkraftanlagen und dazugehörige Speichertechniken die Versorgung der Zukunft gewährleisten wollen. Diesbezüglich wäre diese Messe wie ich finde eine einmalige Gelegenheit.

    Europas Windhauptstadt lädt zur Messe: WindEnergy Hamburg Suitbert Monz

    17:11 20.09.2016

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für Ihre Antworten!
    Das Gewinnspiel ist nun beendet und alle Gewinner werden per Mail kontaktiert.

    Beste Grüße, Suitbert Monz