10 gute Vorsätze für den Arbeitsplatz 2013

10 gute Vorsätze für den Arbeitsplatz 2013
28. Dez 2012

von Katharina Zehner

4

Sind Sie einer von den Menschen die sich vornehmen im nächsten Jahr so einiges anders zu machen? Dann sind Sie in bester Gesellschaft.

Man braucht zwar nicht unbedingt einen Anlass für eine Veränderung, trotzdem erscheint der Beginn des neuen Jahres vielen als perfekter Zeitpunkt, um durch gute Vorsätze erfolgreicher im Arbeits- und Privatleben zu werden. Wichtig dabei ist vor allem, sich realistische Ziele zu setzen.

1.     Setzen Sie Prioritäten

Oft sind viele Dinge auf einmal zu erledigen. Da hilft nur eins: Prioritäten setzen. Überlegen Sie, welche Aufgaben am wichtigsten sind oder am schnellsten bearbeitet werden müssen. Fangen Sie damit an und bringen Sie erst eine Aufgabe zum Ende bevor Sie mit etwas Neuem starten, sonst verzetteln Sie sich.

2.     Gelegenheiten nutzen

Sie gehen immer mit den gleichen Kollegen in die Mittagspause? Vielleicht sollten Sie einmal über den Tellerrand blicken und mit weniger gut bekannten Kollegen ihre Pause verbringen. Nutzen Sie die Gelegenheit, es lohnt sich bestimmt.

3.     Planen Sie Ihren Tag

Wenn Sie den Tag nach Ihrem persönlichen Rhythmus planen, hilft Ihnen das vielleicht, alle anfallenden Aufgaben in der gegebenen Zeit zu erledigen. Achten Sie auf ein gesundes Zeitmanagement.

4.     Springen Sie über Ihren eigenen Schatten

In Meetings sitzen Sie meist wortkarg in der Runde? Trauen Sie sich und teilen Sie den Anwesenden Ihre Meinung mit. Sie ist es bestimmt wert gehört zu werden.

5.     Sorgen Sie für die richtige Motivation

Ein frisch gebrühter Kaffee reicht Ihnen dazu nicht aus? Dann suchen Sie sich einen persönlichen Motivator! Selbst gesteckte Ziele sind meist die besten Motivatoren.

6.     Nehmen Sie nicht alles für bare Münze

Ihr Chef hat Sie auf dem Flur zu Recht gewiesen? Oder die Kollegin gibt schon den ganzen Vormittag nur knappe Antworten? Nehmen Sie es nicht so schwer, vielleicht hat die Kollegin oder der Chef nur einen schlechten Tag. Versuchen Sie, mache Dinge einfach ein wenig gelassener zu nehmen.

7.     Schreibtisch aufräumen

In einigen Büros gibt es ihn schon, in anderen ist er noch Zukunftsmusik: der papierlose Schreibtisch. Sollten Sie zu denjenigen gehören, bei denen sich die Akten noch stapeln, räumen Sie Ihren Schreibtisch auf. Das hilft meist klarer zu denken und gibt ein besseres Gefühl beim Feierabend.

8.     Seien Sie mutiger

Ihnen brennt schon lange eine gute Idee unter den Nägeln aber Sie trauen sich nicht, ihren Chef einzuweihen? Trauen Sie sich. Vielleicht hat Ihr Chef nur auf einen solchen Vorschlag gewartet und wenn nicht, findet er es bestimmt trotzdem gut, dass seine Mitarbeiter eigene Ideen entwickeln.

9.     Ändern Sie was Ihnen nicht gut tut

Es gibt Gewohnheiten, die sich eingeschlichen haben ohne, dass man etwas davon bemerkt hat. Ein Kollege lädt regelmäßig seine Arbeit auf Ihren Schultern ab? Ändern Sie Gewohnheiten, die Ihnen nicht gut tun. Das neue Jahr ist ein guter Startpunkt um Altlasten zu beseitigen.

10.  Sorgen Sie für Ausgleich

Arbeit ist wichtig aber vergessen Sie nicht, für den nötigen Ausgleich zu sorgen. Treiben Sie Sport, gehen Sie ein wenig an die frische Luft oder verbringen Sie die Zeit einfach mit Ihren Lieben. Eine ausgewogene Work-Life-Balance ist wichtig für Beruf- und Privatleben.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Jahr 2013, ob mit guten Vorsätzen oder ohne!

 

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
10 gute Vorsätze für den Arbeitsplatz 2013
Katharina Zehner

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Personal- und Karrierethemen im Allgemeinen sowie Berufsbilder und Hinter den Kulissen Eindrücke bei der R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Andreas Kunze / http://www.finblog.de

09:16 04.01.2013

Also den Schreibtisch habe ich schon mal aufgeräumt! Alles Gute noch für 2013, Andreas Kunze

10 gute Vorsätze für den Arbeitsplatz 2013 Katharina Zehner

09:40 07.01.2013

Hallo Herr Kunze,

auch von unserer Seite noch verspätete Neujahrswünsche.

Viele Grüße
Katharina Zehner

Sabine Pointner- Psychotherapie / http://www.vistano-psychologie.de

18:34 08.01.2013

Ein wichtiger Vorsatz sollte meiner Meinung auch sein, dass man sich nicht mehr so viel Stress auf dem Arbeitsplatz macht. Man sollte sich seine Arbeit gut einteilen und wenn man zusehr unter Stress leidet auch einmal eine Erholungspause machen.

10 gute Vorsätze für den Arbeitsplatz 2013 Katharina Zehner

09:07 11.01.2013

Hallo Faru Pointner,

da haben Sie durchaus recht. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit ist wichtig um den täglichen Stress zu bewältigen. Ein wichtiger Vorsatz für das bereits angebrochene neue Jahr.

Viele Grüße
Katharina Zehner

Vorsätze für 2014 erfolgreich umsetzen « R+V Blog / http://www.ruv-blog.de/vorsatze-fur-2014-erfolgreich-umsetzen/

09:02 06.01.2014

[…] den Job und die Karriere zählen zu den Klassikern. Vor einem Jahr haben wir an dieser Stelle über „Zehn gute Vorsätze für den Arbeitsplatz 2013“ geschrieben. Gut sind diese Vorsätze immer noch, und vielleicht sind auch Ihre für 2014 […]

Links der Woche – KW52-12: Backlinkaufbau, WordPress Uploadlimit erhöhen, Fotorecht, Androidgerät sichern, Rückblick und gute Vorsätze / http://hubert-mayer.de/backlinkaufbau-wordpress-uploadlimit-erhoehen-fotorecht-androidgeraet-sichern-rueckblick-und-gute-vorsaetze/

21:52 09.01.2014

[…] meines Arbeitgebers. Da der Beitrag aber nichts mit Versicherungen zu tun hat und die “10 gute Vorsätze für den Arbeitsplatz 2013 « R+V Blog” wirklich schön zusammen gestellt sind, habe ich mich, wie ihr seht, doch dafür […]