2020: Gutes Startjahr für Investments

2020: Gutes Startjahr für Investments
28. Apr 2020

von Dr. Karsten Eichner

0

Wegen Corona erleben die Börsen derzeit ein Auf und Ab. Warum schwankende Aktienkurse für Besitzer einer fondsgebundenen Rentenversicherung sogar eine Chance sind, erläutert Wolfgang Sander, Geschäftsführer der R+V Luxembourg.

Herr Sander, was raten Sie aktuell Kunden von fondsgebundenen Rentenversicherungen angesichts des Corona-bedingten Auf und Ab an den Börsen?

Wolfgang Sander

Wolfgang Sander

Ruhe bewahren! Panik war noch nie ein guter Ratgeber, denn sie verstellt den Blick über den Tellerrand hinaus. Denn gerade bei sinkenden Kursen besteht doch die Möglichkeit, günstig weitere Fondsanteile zu erwerben, die voraussichtlich später wieder im Wert steigen. Ich bin überzeugt: Fondsgebundene Rentenversicherungen werden auch in Zukunft eine wichtige Säule der Altersvorsorge sein.

Welche Trends sollten Anleger aktuell im Auge behalten?

Anleger sollten angesichts von Corona auf mittlere Sicht drei Fragen im Fokus haben: Werden wir bald einen Impfstoff gegen das Virus finden? Werden die Menschen wieder zu ihren gewohnten Freiheiten und ihrem Konsumverhalten zurückkehren? Und wird es ein großes wirtschaftliches Aufholpotenzial geben? Wenn wir hier dreimal mit Ja antworten, sehe ich mittelfristig eine positive Perspektive für Wirtschaft und Kapitalmärkte.

Rendite an den Aktienmärkten – geht das auch mit weniger Risiko?

Ja, zum Beispiel mit unserer regelbasierten Anlagestrategie RBA. Bei einem positiven Signal investieren diese Fonds in die Aktienmärkte, bei einem negativen Signal gehen die Fonds zur Sicherheit in Geldmarktanlagen. Das Instrument ist aus meiner Sicht gut und richtig. Und für Neueinsteiger wird sich 2020 aller Voraussicht nach als ein gutes Startjahr ihres Investments erweisen.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare