3 Tipps für einen schönen Garten

3 Tipps für einen schönen Garten
7. Aug 2014

von Suitbert Monz

1

Gartenbesitzer haben ihre Ruheoase direkt vor der Haustür. Manchmal fehlt es allerdings an Zeit, Budget oder Ideen, um es sich in diesem Stück Natur richtig gemütlich zu machen.

Wer sich nicht mit Überlegungen zum neuen Gartenweg befassen möchte oder wer nicht weiß, in welcher Form er Wasser in seinen Garten integrieren kann, dem bietet das Internet viele Tipps und Vorschläge. Einige sind hier zusammengestellt.

1. Gartenwege

Gartenwege können maßgeblich das Bild eines gepflegten oder anheimelnden Gartens mitbestimmen. Zur Auswahl stehen Kies- oder Pflasterwege aber auch Naturstein, die Entscheidung sollte sich nach Stil des Gartens und Budget richten, da es Preisschwankungen zwischen den Materialien gibt.

Ein Kiesweg lockert das Gesamtbild auf und ist eine der günstigeren Varianten. Allerdings ist Kies auch weniger trittfest als ein gepflasterter Untergrund. Darüber hinaus sind Pflastersteine widerstandsfähig und bieten eine langfristige Lösung.

2. Pflanzen

Oftmals ist es günstiger und optisch ratsamer, in wenige größere Bepflanzungen zu investieren als in viele kleine. So können Akzente gesetzt werden und auch in der Pflege ist diese Variante weniger aufwendig. Wer kostengünstig mehrere Blumen pflanzen will, sollte sich an Ableger und das Samenernten bei bereits bestehenden Blumen und Sträuchern halten.

Wenn sich Gartenbesitzer möglichst wenig mit der Pflege und Auswahl seiner Pflanzen beschäftigen möchten, halten sie sich am besten an bereits zusammengestellte und abgestimmte Samenmischungen. Zu den weniger komplizierten Pflanzen gehören unter anderem der Schmetterlingsstrauch und Lavendel, der darüber hinaus auch noch einen beruhigenden Duft verströmt.

3. Wasser

Um seinen Garten mit Wasserelementen zu verschönern, kann man sich verschiedener Möglichkeiten bedienen: zum Beispiel Teiche, Bachläufe oder Wasserspiele. Auch hier kann das Projekt problemlos an Gartengröße und Budget angepasst werden.

Beim Teich bieten sich – je nach Präferenz – Fertigteiche für Fische, Folienteiche zur größeren Eigengestaltung oder auch Schwimmteiche für all jene an, die im eigenen Garten gern ein kühles Bad in natürlicher Umgebung nehmen möchten. Einen Bach selbst zu gestalten ist etwas aufwendiger, lohnt aber die Mühe. Hier sollte man sich vor allem über Lage, Art des Baches und die Materialien, die zum Anlegen nötig sind, Gedanken machen.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
3 Tipps für einen schönen Garten
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Lukas

22:12 08.09.2014

Toller Beitrag! Wir haben uns auch dazu entschieden, unseren Garten etwas zu verschönern, und haben uns für einen Fertigbau eines Gartenpools von Poolseller entschieden. Dafür gibt es wirklich billige Varianten, kann ich jedem nur empfehlen, dient super bei heißen Sommertagen als Abkühlung! 🙂