7 Tipps gegen Weihnachtsstress

17. Dez 2013

von Christian Diel

0

Alle Jahre wieder überfällt uns der Weihnachts-Wahnsinn wie aus dem Nichts. Und ob wir wollen oder nicht – wir sind mittendrin.

Es könnte alles so schön sein: Weihnachten das Fest der Liebe und Ruhe. Mit der Familie gemütlich am Weihnachtsbaum sitzen, die neuen Geschenke bewundern und den Gänsebraten genießen.

Das alles will aber vorbereitet sein und so bricht bei vielen spätestens ein paar Tage vor Heilig Abend ein mittelgroßes Chaos aus. Die letzten Geschenke müssen besorgt, das Haus geputzt und das Festtagsmahl vorbereitet werden.

Zugegeben, ein völlig entspanntes Weihnachtsfest ohne jeglichen Stress bei der Vorbereitung ist kaum vorstellbar. Aber mit diesen kleinen Tipps können Sie es zumindest im Vorfeld etwas „entstressen“.

  • Arbeitsteilung: Warum alles allein machen? Sprechen Sie sich vor dem Fest mit Ihren Angehörigen ab, wer welche Aufgaben übernehmen könnte. Auch die Besucher können einen Nachtisch vorbereiten oder den Beilagensalat mitbringen.
  • Lässigkeit: Veranstalten Sie keinen Putzmarathon. Das Fest wird auch schön, wenn der Fußboden nicht glänzt wie ein Spiegel und draußen ist es ja zum Glück dunkel und geputzte Fenster würdigt da sowieso keiner.
  • Gäste-Stress: Laden Sie nicht Verwandten-Konstellationen ein, bei denen Unfrieden vorprogrammiert ist. Weihnachten ist zwar das Fest der Familie, aber Grundsatzdiskussionen sollten vielleicht lieber ins neue Jahr vertagt werden.
  • Paarprobleme: Vorsicht mit zu hohen Erwartungen an den Partner und seine Geschenkwahl. Weihnachten ist nicht der Zeitpunkt, um Probleme zu lösen!
  • Ernährungs-Tipp: Wenn es unbedingt die Weihnachtsgans sein soll, dann trinken Sie ausreichend. Denn üppiges Essen stopft, wenn es nicht mit ausreichend Flüssigkeit verdünnt wird.
  • Termin-Entstressung: Reservieren Sie an den Festtagen auch mal Zeit für sich – Lassen Sie sich nicht ganz verplanen. Ein „Zwischen-den-Jahren-Treff“, wo man zusammen mal essen gehen kann, ist auch sehr nett und oft wesentlich entspannter.
  • Bewegung: Gehen Sie während der Festtage regelmäßig spazieren. An der frischen Luft spüren sie förmlich wie schnell nicht nur der Stress von Ihnen abfällt, sondern wie regeneriert sich auch Ihr Körper fühlt.

Auch wenn an Weihnachten vieles hier leichter geschrieben als umgesetzt ist, sehen Sie es doch mal so: Sie geben sich alle Mühe, damit es für alle ein schönes Fest wird. Das sollte keine Wünsche offen lassen.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Christian Diel

Teamleiter Kommunikation bei der R+V BKK und bloggt über Themen aus der Gesundheitswelt und der Kundenkommunikation.

Alle Artikel des Autors
Kommentare