Ab 1. Februar 2013: Umweltzone Wiesbaden-Mainz

Ab 1. Februar 2013: Umweltzone Wiesbaden-Mainz
23. Jan 2013

von Verena Reuber

7

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden plant eine gemeinsame Umweltzone mit der benachbarten Stadt Mainz zu gründen, da die Grenze der ausgestoßenen Luftschadstoffe von beiden Städten des Öfteren überschritten wird.

Was ist eine Umweltzone?

Eine Umweltzone ist ein Gebiet, welches oft in stark von Emissionen verschmutzten Stadtgebieten liegt. Das Ziel einer solchen Zone ist es, eine bessere Luftqualität durch umweltfreundliche Fahrzeuge zu erzielen. Diese umweltfreundlichen Kraftwagen werden hier in Deutschland mit der grünen Umweltplakette markiert und sie sind die einzigen Fahrzeuge, die sich in diesen Zonen aufhalten dürfen. Fährt oder parkt man trotzdem mit seinem Auto ohne oder mit einer falschen Umweltplakette, muss man mit mindestens 40€ Bußgeld und einen Punkt im Verkehrszentralregister Flensburg rechnen.

Wo entsteht die Umweltzone?

In Wiesbaden erstreckt sie sich über die Ortsteile Schierstein, Biebrich, Erbenheim und Bierstadt, über Rambach, Sonnenberg, Dotzheim und die gesamte Stadtmitte. Ausgenommen sind jedoch die B 66, die B 643 bis zum Schiersteiner Kreuz und das Schiersteiner Kreuz. In Mainz sind die Stadtgebiete Mombach, Gonsenheim, Bretzenheim, Weisenau, Kastel, Kostheim und die Stadtmitte Teil der Zone.

Info Umweltplaketten:

Umweltplaketten gibt es seit den ersten Umweltzonen in Berlin, Köln und Hannover am 01.01.2008. Sie haben den Zweck, das Kontrollieren der Fahrzeuge in Umweltzonen zu vereinfachen, da dort nur emissionsarme Fahrzeuge zugelassen sind. Es werden drei verschiedene Plaketten verteilt. Mit einer gelben, roten oder keiner Plakette ist das Fahren in Umweltzonen verboten. Die Vergabe der Umweltplakette erfolgt auf Basis der letzten beiden Zahlen der Schlüsselnummer und der Antriebsart (Übersichtstabelle).

Ab dem 1. Februar 2013 wird nun auch Wiesbaden-Mainz als Umweltzone eingeführt, aber viele Bürger zweifeln an positiven Auswirkungen. In manchen deutschen Städten existieren solche Umweltzonen schon, aber die Luftqualität hat sich nur in seltenen Fällen ausschlaggebend verbessert.

Halten Sie die Umweltzone Wiesbaden-Mainz für sinnvoll oder würden Sie eine Abschaffung unterstützen? Leben Sie vielleicht sogar in einer Umweltzone und können uns berichten wie Ihre Wahrnehmungen sind? Hat sich die Luftqualität bei Ihnen verändert?

[Gastbeitrag von Luca Wischmann, Schülerpraktikant bei R+V24]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Ab 1. Februar 2013: Umweltzone Wiesbaden-Mainz
Verena Reuber

Social Media Managerin bei der R+V24; bloggt hauptsächlich über Autos, Fragestellungen aus der Versicherung und sämtliche Facetten der Mobilität.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Felix

15:23 24.01.2013

In Hannover gibt es eine Messstation welche die positiven Auswirkungen bekräftigen sollte, nachdem man keine Besserung feststellen konnte hat man in der Umgebung die Geschwindigkeit reduziert! Dies zeigt, finde ich, wie unnötig so eine Umweltzone ist. Wenn man die Luft verbessern möchte sollte man die Alternativen zum Auto (Fahrrad, Nahverkehrsnetz) fördern. Aber dies hält man ja nicht für nötig!
MfG
Felix

    Ab 1. Februar 2013: Umweltzone Wiesbaden-Mainz Verena Reuber

    15:45 24.01.2013

    Hallo Felix,
    das ist ein interessantes Beispiel, vielen Dank! Immer wieder hört man, dass die Umweltzonen nicht wirklich wirksam sind. Ich denke, dass aber auch die mangelnde Kontrolle ein Aspekt ist, der sich maßgeblich in der begrenzten Effektivität niederschlägt.
    Alternativen zum Auto sind definitiv förderungswert, da gebe ich Ihnen vollkommen Recht!
    Viele Grüße,
    Verena Reuber (Social Media Manager, R+V24)

Monika Hochscheid

10:04 25.01.2013

Hallo,
ich habe meinen Volvo erst letztes Jahr umrüsten lassen.
Ob die Umweltzone was bringt ist vielleicht das Eine, aber auf jeden Fall werden unsere alten Diesel-Dreckschläudern grundsätzlich „grüner“ und das hilft doch auch.

Andere Frage: Wir haben eben diskutiert. Gibt es eigentlich Ausnahmen? z.B. Umzugswagen. Oder muss man da jetzt auch noch drauf achten. Ggf. steht man mit den Möbeln dann vor der Stadt, wenn der LKW keine grüne Plakette hat.

Viele Grüße
Monika Hochscheid

Ab 1. Februar 2013: Umweltzone Wiesbaden-Mainz Verena Reuber

13:23 25.01.2013

Hallo Frau Hochscheid,
das ist eine gute Frage!
Die Stadt Wiesbaden hat auf Ihrer Homepage einige Ausnahmen zusammengefasst, Umzugswagen finde ich allerdings nicht darunter.
http://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/verkehr/umweltzone/ausnahmen.php
Viele Grüße,
Verena Reuber

Und natürlich werde ich mich um meine Lieblingsumweltzone Frankfurt kümmern. Was liegt näher?

Hallo,bin auf folgende Berichte bzgl. Umweltzone in Wiesbaden gestoßen: http://www.wiesbaden.de/rathaus/nachric … 070840.php http://www.wiesbadener-kurier.de/region … 748914.htm Also ich halte nicht viel von Umweltzonen und der Nutzen dieser wird bis heute auch von Fachleuten bezweifelt, da Autos nur ein kleinen Teil des Feinstaubes und Stickoxide produzieren (viel mehr stammt aus der Industrie und Hausbrand).Als vor Jahren der Herr Bush Mainz besuchte, war ein großer Teil der Stadt komplett für Autos gesperrt.Man stellte aber kaum einen Rückgang des Feinstaubes und Stickoxide fest.Zudem wird ein falsches Gutachten zitiert.In diesen wird Wiesbaden gar nicht behandelt, sondern im Luftreinhalteplan „Rhein-Main“.Zudem findet man auf der Internetseite vom HLUG gar keine Meßstation in der Schiersteiner Str..Woher stammen den die Daten dann?

Ab 1. Februar 2013: Umweltzone Wiesbaden-Mainz Verena Reuber

09:06 04.02.2013

Hallo Frau Blankenship,
leider funktionieren die Links, die Sie in Ihrem Kommentar hinterlegt haben, nicht richtig.
Jedoch haben Sie Recht. Auch wir haben uns schon gefragt, wo genau die Daten herkommen – es bisher aber nicht herausgefunden.
Viele Grüße,
Verena Reuber