Arbeitgeber können Mitarbeitern in belastenden Lebenssituationen helfen

Arbeitgeber können Mitarbeitern in belastenden Lebenssituationen helfen
6. Sep 2013

von Suitbert Monz

2

Es gilt plötzlich einen Angehörigen zu pflegen,  es zeichnet sich ein Rechtsstreit mit dem Nachbarn ab, eine Trennung vom Partner ist unabwendbar – wenn im Privaten Bereich derart Belastendes passiert, fällt die volle Konzentration auf die Arbeit schwer.

Arbeitgeber sollten an dieser Stelle unbedingt feinfühlig reagieren und ihren Mitarbeitern Unterstützung anbieten.

Die folgenden Faktoren können dazu beitragen, dass Mitarbeiter, die in einer  belastenden Lebenssituation stecken,  sich in ihrem Arbeitsumfeld unterstützt fühlen:

  • Offenheit und Verständnis – Die Unternehmenskultur sollte grundsätzlich so gestaltet sein, dass Mitarbeiter sich nicht scheuen, offen Probleme anzusprechen. So können Belastungen erkannt werden, bevor sie zu schwerwiegenderen Problemen und langwierigen Arbeitsausfällen führen. Das erfordert ein intaktes Vertrauensverhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten, zwischenmenschliches Verständnis und Empathie.
  • Sonderurlaube – In manchen Unternehmen gibt es bereits die Möglichkeit, Sonderurlaub beispielsweise für das Pflegen von Angehörigen zu bekommen. Das signalisiert deutlich, dass Belastungen und Herausforderungen im Privaten anerkannt und respektiert werden.
  • Spezielle Unterstützung – Im Rahmen des Gesundheitsmanagements werden heute im Unternehmensumfeld Beratungsstellen eingerichtet, die in akuten Fällen bei psychischen Belastungen helfen. Doch auch wenn hierfür die Ressourcen fehlen, können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern professionelle Unterstützung anbieten: Die R+V-RatgeberPolice bietet beispielsweise die Möglichkeit zur telefonischen psychologischen Beratung und Zugang zu Rechtsberatung. Hier kann bereits präventiv Schwierigkeiten vorgebeugt werden.

Da schwierige Situationen meist unerwartet über uns hereinbrechen, empfiehlt es sich in jedem Fall, als Arbeitgeber eine Strategie für den Umgang damit bereit zu halten.

So bekommen im Ernstfall die Mitarbeiter die Unterstützung, die sie dringend brauchen.

Weitere Informationen zur R+V-RatgeberPolice bekommen Sie im folgenden Video. Es sprechen Karin Clemens (Psychologin und Geschäftsführerin Human Protect Consulting GmbH), Karl-Heinz Reidenbach (Vorstand Markt der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG), Wilhelm Höser (Vorstandssprecher Westerwald Bank eG) und Stefanie Söhnchen (Unternehmensberaterin).

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Arbeitgeber können Mitarbeitern in belastenden Lebenssituationen helfen
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Mario Müller / http://www.testsieger-berichte.de/

11:33 23.09.2013

Ich finde es sehr vorbildlich, wenn Arbeitgeber solche Angebote für ihre Mitarbeiter bereitstellen. Wenn man sich die wachsende Anzahl psychischer Erkrankungen anschaut, ist es sehr wichtig, Mitarbeitern Ressourcen zur Verfügung zu stellen, die ihnen helfen, Überforderungen aller Art präventiv zu begegnen. Toller Artikel und tolles Interview!

    Arbeitgeber können Mitarbeitern in belastenden Lebenssituationen helfen Suitbert Monz

    10:51 24.09.2013

    Hallo Herr Müller,
    vielen lieben Dank für das Lob. Das gebe ich gern auch an die Kollegen aus dem Interview weiter.
    Wir sind auch gespannt, wie die Ratgeber Police angenommen wird und hoffen, dass so vielen Mitarbeitern und Arbeitgebern geholfen werden kann.
    Viele Grüße, Suitbert Monz