Berufsunfähigkeitsabsicherung – warum ist sie wichtig?

Berufsunfähigkeitsabsicherung – warum ist sie wichtig?
5. Aug 2014

von Erik Rauschkolb

0

Wer sich etwas aufbauen möchte, braucht neben Ideen, Mut und Weitblick vor allem finanzielle Sicherheit. Das gilt auch für Phasen, in denen man wegen gesundheitlicher Beeinträchtigung einmal kein Geld verdienen kann. Denn das Risiko der Berufsunfähigkeit ist hoch und ist keine Frage des Alters oder des Berufs.

Berufsunfähigkeit: das unterschätzte Risiko

Wer gesund und beruflich eingespannt ist, denkt häufig: Was soll mir schon passieren? Dabei muss tatsächlich jeder vierte Arbeitnehmer vor dem Rentenalter seinen Beruf wegen einer Krankheit oder eines Unfalls aufgeben. Bei den unter 30-Jährigen geht man sogar davon aus, dass etwas jeder Dritte mindestens einmal von Berufsunfähigkeit betroffen sein wird.

Reicht die staatliche Unterstützung?

Kommt es zu einer Berufsunfähigkeit, reichen die staatlichen Leistungen im Regelfall nicht aus, um den Lebensstandard zu halten. Denn während der Staat Betroffene bei der Altersvorsorge unterstützt, hat er seine Leistungen bei Berufsunfähigkeit auf ein Minimum reduziert. Das heißt im Klartext: Wer nach 1961 geboren ist, erhält nur noch eine Erwerbsminderungsrente von 17% bis maximal 34% des Bruttoeinkommens und das auch nur dann, wenn er weniger als sechs Stunden pro Tag arbeiten kann – egal in welchem Beruf. So sind Arbeitnehmer am Ende gezwungen, trotz fundierter Qualifikation einfachste Aufgaben zu übernehmen. Wer weniger als fünf Jahre gearbeitet hat, bekommt bei Berufsunfähigkeit in der Regel überhaupt keine staatliche Unterstützung. Der Wegfall des Einkommens bedeutet dann für viele, dass der Lebensstandard der ganzen Familie sinkt.

Wie kann man sich vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit absichern?

Mit einer Berufsunfähigkeits-Absicherung können sich Arbeitnehmer gegen die finanziellen Risiken im Fall der Fälle absichern. Sollten Sie nämlich berufsunfähig werden, erhalten Sie die vereinbarte monatliche Berufsunfähigkeitsrente. Damit bleiben Sie unabhängig.

Warum diese Versicherung wichtig ist und wie die Absicherung funktioniert, zeigen wir Ihnen auch in unserem Video.

 

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Berufsunfähigkeitsabsicherung – warum ist sie wichtig?
Erik Rauschkolb

Erik ist Social-Media-Manager und kümmert sich um das Esports-Engagement der R+V. Er bloggt über Themen rund um Finanzen und Versicherungen sowie über Neuigkeiten und Aktionen der R+V im Social-Media- und Marketing-Bereich.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Berufsunfähigkeitsabsicherung – Was ist der Verzicht auf abstrakte Verweisung? | R+V Blog / http://www.ruv-blog.de/berufsunfaehigkeitsabsicherung-was-ist-der-verzicht-auf-abstrakte-verweisung/

10:00 19.08.2014

[…] in diesem Fall vorstellen, sich mit irgendeinem Job „durchzuschlagen“, wenn Sie aufgrund von Berufsunfähigkeit Ihre eigentliche Tätigkeit nicht mehr ausüben können? Berufsunfähigkeitsabsicherungen mit […]