Daten im Zugriff – R+V zu Gast bei elastic{on}tour2016

Daten im Zugriff – R+V zu Gast bei elastic{on}tour2016
9. Feb 2017

von Rebecca Klein

0

Am 24. November 2016 stationierte die Roadshow elasic{on} Tour 2016 in Frankfurt. Markus Schneider und Dr. Bernd Sutter waren als Speaker vor Ort und teilten ihre Erfahrungen über die Anfänge bei der Arbeit mit Elasticsearch im eigenen Unternehmen.

Die Elastic-Community folgte beiden gespannt bei ihrem 30-minütigen Vortrag.

The stage is yours: elasic{on} Tour 2016

Markus Schneider und Dr. Bernd Sutter

Markus Schneider und Dr. Bernd Sutter

In Offenbach präsentierten die beiden IT-Mitarbeiter Markus Schneider und Dr. Bernd Sutter ihrem Publikum, wie sie Elasticsearch für das Log-Monitoring sowie die Kundensuche einsetzen .

Los ging die informative Reise aber bei den Anfängen. Treffend lautete der Titel „Fantastic, Bombastic, Elastic – You Know, for Amazing New Experiences at R+V Versicherung.“ Seit Anfang 2016 testet/implementiert  das IT-Ressort Elasticsearch als Suchlösung für den umfangreichen Datenbestand. Unter den gesammelten „tollen, neuen Erfahrungen“ führte Markus Schneider, IT Consultant bei R+V, die Teilnehmer zuerst an der Frage vorbei, wie sich große Unternehmen Open Source-Lösungen gegenüber öffnen.

Schneider selbst verfügt über 15 Jahre Erfahrung im System-/Applikation-/Performance Monitoring. Lange dabei, aber immer noch über beide Ohren motiviert, schildert Schneider seinen Antrieb sehr deutlich: „Ich liebe es einfach zu coden. Und ich arbeite gerne mit Menschen zusammen, die mit dem gleichen Herzblut ans Werk gehen, weshalb ich mit Unterstützung von Kollegen und dem höheren Management bei der R+V die Veranstaltung Talks4Nerds ins Leben gerufen habe. Hier wenden wir uns immer wieder innovativen Themen zu.“

Über die Hürden von Open Source-Technologie in Unternehmen

elastic{on}tour2016

Saal bei elastic{on}tour2016

Im Jahr 2011 dachten Schneider und seine Kollegen erstmals über die Idee nach, Open Source-Lösungen breitflächiger für den Monitoring-/Datenbank-Bereich einzusetzen, deren Implementierung weder viel Geld noch viel Anpassungsaufwand seitens der Hersteller verlangte. Doch nicht jeder war Open Source-Technologie zu diesem Zeitpunkt gegenüber offen eingestellt. Es bedurfte einem großen Überzeugungs-aufwand über einen längeren Zeitraum hinweg.

Im November 2015 wurde Elastisearch bei Talks4Nerds erstmals präsentiert. Dann, drei Monate später, haben wir Elasticsearch im Thema Kundenselektion/Partnersuche erfolgreich verprobt. „Wir hatten direkt einen Need, der das Thema ins Rollen brachte“, berichtet Markus Schneider. Das Verproben und Implementieren von Elasticsearch ging viel schneller, als sonst bei R+V so üblich.“

Und Anfang 2017 wird es produktiv genommen und für mehrere Szenarien eingesetzt. Welche das sind, schilderten Markus Schneider und Dr. Bernd Sutter im Artikel in der nächsten Woche anhand zweier Use Cases.

Die Folien des Vortrags können Sie sich online anschauen.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Daten im Zugriff – R+V zu Gast bei elastic{on}tour2016
Rebecca Klein

Beraterin Kommunikation im IT-Ressort; bloggt über aktuelle IT-Projekte, neue Ansätze und über die Aufgabenfelder unserer IT-Mitarbeiter.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Wie wird Elasticsearch bei R+V eingesetzt? - R+V BlogR+V Blog / http://www.ruv-blog.de/wie-wird-elasticsearch-bei-rv-eingesetzt/

09:18 16.02.2017

[…] Artikel in der letzten Woche haben wir vom Vortrag von Markus Schneider und Dr. Bernd Sutter schon von ihrem Vortrag auf der […]