Den Rücken stärken: Übungen fürs Wohnzimmer

Den Rücken stärken: Übungen fürs Wohnzimmer
12. Apr 2018

von Regina Waldhecker

0

Rückenschmerzen entstehen meist durch zu langes oder falsches Sitzen. Doch während der Arbeit und im Alltag sind wir oft gezwungen mehrere Stunden zu sitzen. Wie kann ich den Schmerzen trotzdem vorbeugen, auch wenn mir keine Fitnessgeräte zur Verfügung stehen?

In diesem Artikel möchte ich Ihnen kleine Übungen zeigen, die Sie einfach von zu Hause ganz ohne Fitnessgeräte durchführen können, um Rückenschmerzen in Zukunft zu vermeiden.

Rückenschmerzen als Volkskrankheit

Laut einer Statista Umfrage vom Januar 2017, bei der Rund 1500 Erwachsene befragt wurden, gaben 83% an, im Jahr 2016 Rückenschmerzen gehabt zu haben. Spitzenreiter bei der Verordnung für Krankengymnastik sind laut Studie auch hier Rückenschmerzen. Es ist also offensichtlich eine „Volkskrankheit“, wie kommt das?

Ursachen für Rückenschmerzen

Es gibt viele mögliche Gründe für Rückenschmerzen. Häufig sind eine falsche Sitzhaltung, unnatürliche Bewegungsabläufe, aber auch psychische Belastung die Ursache. Oftmals wird der Schmerz durch eine schwache Rumpfmuskulatur verstärkt. Bei starken oder häufig auftretenden Schmerzen sollte in jedem Fall ein Experte zu Rate gezogen werden, um Behandlungsmaßnahmen festlegen zu können.

Was kann ich gegen Rückenschmerzen tun?

Die Mobilisation und Kräftigung der Rumpfmuskulatur kann, vor allem bei täglicher Beschäftigung am Schreibtisch, hilfreich sein. Hierzu gibt es Übungen, welche man nutzt, um die verschiedenen Bauch- und Rückenmuskeln zu trainieren. Je beweglicher und stärker die Rumpfmuskulatur, desto mehr kann man den alltäglichen Rückenschmerzen entgegenwirken.

Wappnen für den „Sitz Job“

Wenn man bei seinem Job die meiste Zeit sitzt, dann sollte man sich ganz besonders mit dem Thema „Rücken“ auseinandersetzen. Selbst in meiner Zeit als Sportstudent gab es oftmals Phasen, in denen ich länger sitzen musste. Ob in der Bibliothek oder in meinem Nebenjob beim Fahrdienst der Johanniter, der Rücken war einer unnatürlichen Belastung ausgesetzt, welche sich leider im Verlauf meines Studiums rächte.

Während der Vorbereitung auf verschiedene Prüfungen nahm die Belastung meiner Rückenmuskulatur sowohl durch den Stress als auch die physische Belastung so zu, dass ich kaum noch sitzen konnte. Die Muskulatur im Lendenwirbelbereich war verspannt, unbeweglich und einfach schwach.

Durch gezieltes Training der unteren Rückenmuskulatur und verschiedener Übungen zur Mobilisation und Kräftigung der Rumpfmuskulatur, war es mir möglich, den Schmerz weg zu trainieren und mich gleichzeitig für zukünftige Belastungen zu wappnen.

Übungen fürs Wohnzimmer

Im nachfolgenden Video will ich ein paar Übungen teilen, die ich zur Kräftigung und Mobilisation meiner Rumpfmuskulatur durchführe. Die Übungen kann man nach Feierabend in Ruhe von Zuhause ohne Trainingsgeräte durchführen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren!

Gastautor: Aaron Krüger, Praktikant im Betrieblichen Gesundheitsmanagement und Student der Sportwissenschaften

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Den Rücken stärken: Übungen fürs Wohnzimmer
Regina Waldhecker

Mitarbeiterin Personalmarketing der R+V und Spezialistin für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Bloggt zu Themen rund um Gesundheit, das Arbeitsleben und die Karrieremöglichkeiten im Außendienst bei R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentar schreiben