Auf digitalen Messen Bewerber kennenlernen

Auf digitalen Messen Bewerber kennenlernen
31. Aug 2020

von Eva Kuschfeldt

0

Klicken, chatten, Video schauen: Mit großer Kreativität verlegt die R+V ihren Auftritt bei Karrieremessen coronabedingt ins Internet.

Und so funktioniert’s: Die Besucher registrieren sich beim Veranstalter und kommen so mit den Zugangsdaten direkt zur virtuellen Messe. Sie erhalten nach Auswertung einiger Eingangsfragen eine Liste der Jobs und Firmen, die zu ihren Kompetenzen und Interessen passen könnten.

Die Firmen stellen sich auf eigens für sie eingerichteten Internetseiten, sogenannten Landingpages, vor. Dort können die Besucher direkt vom heimischen Sofa aus mit Fachexperten chatten, sich zu Bewerbungsgesprächen anmelden, Stellenanzeigen und Firmenvideos sehen, Vorträgen live folgen und an Workshops teilnehmen. „Eine Schüler- und drei Hochschulmessen hat die R+V in Juni und Juli auf diese Weise schon digital bespielt“, berichtet Katharina Krosch, Expertin im Personalmarketing. Dabei seien die Besucherzahlen zwar etwas geringer als bei den Live-Veranstaltungen, die Akzeptanz der virtuellen Messen nehme aber immer mehr zu.

 

Einfach klicken: R+V-Recruiterin Silke Halbig steht am virtuellen Tresen für Fragen und Beratung parat. Auf Werbeflächen werden die Highlights des Unternehmens eingeblendet. Das können Stellenanzeigen sein oder auch Hinweise auf die besondere Familienfreundlichkeit der R+V.

Einfach klicken: R+V-Recruiterin Silke Halbig steht am virtuellen Tresen für Fragen und Beratung parat. Auf Werbeflächen werden die Highlights des Unternehmens eingeblendet. Das können Stellenanzeigen sein oder auch Hinweise auf die besondere Familienfreundlichkeit der R+V.

Einfach mitmachen: Neben den vielen Informationen zum attraktiven Arbeitgeber R+V, werden auf den virtuellen Messen auch fachliche Workshops per Video übertragen - so zum Beispiel der Sketchnotes-Workshop (Wort-Bild-Kombinationen) mit Antje Hellkuhl von der R+V.

Einfach mitmachen: Neben den vielen Informationen zum attraktiven Arbeitgeber R+V, werden auf den virtuellen Messen auch fachliche Workshops per Video übertragen – so zum Beispiel der Sketchnotes-Workshop (Wort-Bild-Kombinationen) mit Antje Hellkuhl von der R+V.

Einfach zuhören: Valeria Petkau, Auszubildende im Direktionsbetrieb Frankfurt und weitere R+V-Azubis erzählen auf der Karrieremesse „Stuzubi“ von ihrem Alltag bei der Versicherung. Im Live-Chat können die Zuhörer direkt Fragen stellen.

Einfach zuhören: Valeria Petkau, Auszubildende im Direktionsbetrieb Frankfurt und weitere R+V-Azubis erzählen auf der Karrieremesse „Stuzubi“ von ihrem Alltag bei der Versicherung. Im Live-Chat können die Zuhörer direkt Fragen stellen.

Einfach schauen: Auf einen Blick sehen die Besucher der digitalen Messe auf der Übersichtsseite der R+V die freien Stellen und die Ansprechpartner. In den Navigationsleisten geht es dann tiefer in die Inhalte, Vorträge und Workshops hinein.

Einfach schauen: Auf einen Blick sehen die Besucher der digitalen Messe auf der Übersichtsseite der R+V die freien Stellen und die Ansprechpartner. In den Navigationsleisten geht es dann tiefer in die Inhalte, Vorträge und Workshops hinein.

 

Mehr zum Thema „Mitarbeiter gewinnen und einarbeiten in Zeiten von Corona“ gibt es auf der Homepage des Berufsbildungswerks der Versicherungswirtschaft.

 

Gastbeitrag von Mae von Lapp, Konzern-Kommunikation

 

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Auf digitalen Messen Bewerber kennenlernen
Eva Kuschfeldt

Redakteurin in der Konzern-Kommunikation, bloggt über eigene Erlebnisse im Unternehmen, Themen der Konzern-Kommunikation und soziale Projekte bei R+V

Alle Artikel des Autors
Kommentare