Einbrecher im Shoppingcenter: Auf frischer Tat

Einbrecher im Shoppingcenter: Auf frischer Tat
10. Dez 2019

von Eva Kuschfeldt

0

Was schlägt Einbrecher wirklich in die Flucht? Ein Überwachungsvideo aus einem Westerwälder Einkaufszentrum zeigt, wie eine simple Methode die Beute buchstäblich verschwinden lässt.

​Asbach, das ist nicht nur Weinbrand, sondern auch ein 3.000-Seelen-Dorf im Westerwald. Dort, unweit der A3, gibt es ein riesiges Einkaufszentrum – versichert über die R+V. Das „Vorteil Center“ bietet alles, was das Verbraucherherz begehrt: Lebensmittel, Elektrowaren, Spielsachen, Baustoffe, Parfums und sogar Beauty-Behandlungen.

Über die Jahre hat sich das „Vorteil Center“ leider auch als beliebtes Ziel für Einbrecher erwiesen: Ohne Skrupel steigen die Täter teilweise mehrmals jährlich ein. Mal trifft es den Elektrofachhandel, mal den Friseur, mal den Lotto-Toto-Laden mit seinen Zigaretten.

Dem Betreiber hat es schließlich gereicht: Er hat eine Nebelmaschine einbauen lassen, getarnt als Deckenlautsprecher. Das war bei weitem nicht die erste Präventionsmaßnahme – aber die wirksamste, wie das Überwachsvideo des jüngsten Einbruches in der Parfümerie zeigt:

Vierter Einbruchsversuch in einer Nacht

Was die Kamera nicht einfängt: Der Weg unter den Rollläden hindurch war in dieser Nacht nicht der erste Versuch, in die Parfümerie zu gelangen. Anhand beschädigter Fensterrollläden, Türen und Gipswände konnte die Polizei drei Einbruchsversuche aus derselben Nacht nachzeichnen, die alle erfolglos geblieben waren – nicht zuletzt wegen der wirkungsvoll installierten Sicherungen. So haben die Täter etwa einen Rollladen aufgebrochen, um dahinter auf ein Scherengitter zu stoßen.

Schließlich gelingt es den Tätern aber, die Automatik-Tür des angrenzenden Friseursalons kurzzuschließen, die Rollläden hochzuschieben und durch den Spalt hindurch in die Parfümerie zu robben. Doch die Sicherungsanlage entdeckt den Einbruch – und löst die Nebelmaschine aus. Die dicken Schwaden schießen durch den Laden und nebeln ihn am Ende vollständig ein.

Günstig, aber wirksam

Wenige Augenblicke nach dem Auslösen der Nebelmaschine ergreifen die Täter die Flucht. Ganz knapp bevor die Parfümerie komplett eingenebelt ist, entwischen sie durch den Spalt im Rolltor – immerhin ohne Beute! Hätten sie gezögert, hätten sie den Ausgang vermutlich nicht mehr gefunden.

Gefasst wurden die Täter am Ende leider nicht. Die Nebelmaschine hat sich aber wohl schnell herumgesprochen: Kein Einbrecher hat seitdem mehr versucht, ins „Vorteil Center“ einzusteigen.

Eva Kuschfeldt, Konzern-Kommunikation

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Einbrecher im Shoppingcenter: Auf frischer Tat
Eva Kuschfeldt

Redakteurin in der Konzern-Kommunikation, bloggt über eigene Erlebnisse im Unternehmen, Themen der Konzern-Kommunikation und soziale Projekte bei R+V

Alle Artikel des Autors
Kommentare