Eingangstüren sichern – drei Tipps

Eingangstüren sichern – drei Tipps
27. Nov 2014

von Suitbert Monz

0

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im letzten Jahr stark angestiegen. Wer die Eingangstüren seines Hauses deshalb mit Zusatzschlössern absichert, der denkt zunächst an die Haustür. Allerdings sind auch Neben-, Terrassen- und Kellertüren beliebte Einbruchstellen, da sie von außen nur schwer einsehbar sind.

Zur Absicherung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, bei denen vor allem darauf geachtet werden muss, dass sie den Einbrechern möglichst lange Widerstand bieten – denn nach wenigen Minuten lassen diese in aller Regel von ihrem Vorhaben ab.

  • Haustür sichern

Zunächst sollte man darauf achten, dass der richtige Schließzylinder in der Haustür verbaut ist. Zylinder aus mehrfach gehärtetem Stahl – am besten mit zusätzlichem Aufbohr- und Ziehschutz – halten den Einbrecher eine Zeit lang auf. Allerdings kommt es hierbei darauf an zu vergleichen, welche Schließzylinder am effektivsten sind.

Eine zweite Möglichkeit, die Eingangstür zu sichern, bietet eine Quer- oder Panzerverriegelung. Sie macht es den Einbrechern noch schwerer, da sie zusätzlich zur Schlossseite die gegenüberliegende Bänderseite schützt.

  • Terrassen- und Balkontüren sichern

Diese Fenstertüren gehören zu den größten Schwachstellen an einem Haus. Geht man nach den Einbruchzahlen, wird die Hälfte aller Einbrüche an einem Fenster oder der Terrassentür verübt. Es empfiehlt sich daher, an diesen Türen auf jeden Fall einen Schutz anzubringen.

Zum einen sollte man bereits bei der Glasauswahl an den Einbruchschutz denken und ein Fenster einbauen, das über eine Mindestschutzklasse verfügt. Darüber hinaus sollte man auf Sicherheitsbeschläge achten, die über ein bestimmtes Sicherheitsschließblech und Pilzkopfzapfen verfügen.

  • Kellertüren sichern

Ebenfalls beliebte Einbruchstellen sind Kellertüren, da diese schwerer einsehbar sind. Sie können auf ähnliche Weise gesichert werden wie die Haustür – besonders die Querverriegelung ist an dieser Stelle passend.

Nach Möglichkeit sollte bereits bei der Auswahl der Kellertür auf größtmögliche Sicherheit geachtet werden. Zusätzlich sollte man auch hier Sicherheitsschlösser anbringen. Zusätzlich ist es sinnvoll, Lampen mit Bewegungssensor im Außenbereich zu montieren, da diese bereits eine abschreckende Wirkung haben können.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Eingangstüren sichern – drei Tipps
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare