Mit den WiesPaten zum Schulabschluss

Mit den WiesPaten zum Schulabschluss
29. Jul 2020

von Eva Kuschfeldt

0

Bei der Initiative WiesPaten übernehmen Unternehmen Patenschaften für Schüler, die mehr aus sich machen wollen oder Unterstützung benötigen, und ermöglichen ihnen zusätzlichen Förderunterricht mit Lehramtsstudenten. Die R+V ist seit 2015 dabei und hat seitdem über die R+V STIFTUNG  mehr als 800 Förderstunden finanziert. Und das Programm hat sich gelohnt: Alle Schüler, die bis zum Schluss dabei waren, haben nun ihre mittlere Reife in der Tasche – eine davon sogar als Klassenbeste.

Bei den WiesPaten geht es um chancengleiches Lernen in der Schule, aber auch um Integration und Persönlichkeitsentwicklung: Deshalb gehören regelmäßige Treffen zur Initiative, um die Jugendlichen in ihrem Alltag zu unterstützen. Mitarbeiter und Schüler können so Beziehungen aufbauen, die sonst nie entstanden wären.

Bei der R+V übernehmen die Betreuung traditionell ehemalige Trainees, darunter Brandon Friebel aus der IT oder Anna Lena Röder aus der Vermögensverwaltung. Beide haben die Treffen mit den beiden Patenklassen der Gerhart-Hauptmann-Schule und der Werner-von-Siemens-Schule von Anfang an begleitet und organisiert: Mehr als 30 Mal haben sie sich mit den Schülern getroffen – im Klassenzimmer, zum Bowling, sogar ein Griechenland-Austausch im Sommer 2018 war dabei. Zuletzt fanden die Treffen wegen Corona allerdings nur noch via Zoom statt.

Nun, da ihre Schützlinge die mittlere Reife geschafft haben und im neuen Schuljahr bereits neue Klassen auf sie warten, blicken Brandon Friebel und Anna Lena Röder gemeinsam auf fünf ereignisreiche Jahre zurück…

Fünf Jahre WiesPaten: Vom Schlittschuhfahren bis zum Bewerbungstraining

 

Links: Draußen sein macht Spaß! Zum Beispiel beim Eislaufen.

Mitte: Auf einer Fallobstwiese am Rande von Hofheim-Wallau besuchen die zwei WiesPaten-Klassen die R+V-Bienen.

Rechts: Auch bei der gemeinnützigen Aktion „Wiesbaden Engagiert!“ sind die WiesPaten dabei. Im Tierpark Mainz-Kastel füttern sie Tiere und reinigen die Ställe.

 

 

Links: Das Highlight des WiesPaten-Programms: Ein Schüleraustausch in die griechische Stadt Thessaloniki. Mit dabei sind auch die R+V-Paten Anna Lena Röder (hinten, 4. v.r.) und Brandon Friebel (vorne, 7. v.l.).

Mitte: Unter dem Motto „Respect“ setzen die beiden Klassen in Wiesbaden und Thessaloniki Musik-, Tanz- und Kunstprojekte um …

Rechts: … unter anderem in Rap- und Breakdance-Workshops.

Links: Von den Bewerbungsunterlagen bis zum richtigen Händedruck: Als der Abschluss näher rückt, lernen die Schüler von erfahrenen R+V-Personalern, worauf es bei der Jobsuche ankommt.

Mitte: Für die anstehenden Abschlusspräsentationen üben die Schüler ihre Vorträge in der R+V Akademie und bekommen wertvolles Feedback.

Rechts: Als die Corona-Krise persönliche Treffen unmöglich macht, steigen die WiesPaten kurzerhand auf Zoom um, spielen ein Quiz und tauschen sich über die Erfahrungen mit Homeschooling und Homeoffice aus.

 

Resümee der Schüler, Lehrer und WiesPaten

Ich bin durch WiesPaten viel offener geworden. Man kann mit den Paten über Dinge reden, über die man nicht in der Familie oder mit den Lehrern sprechen würde.

– Kristina, 16 Jahre

 

WiesPaten hilft dabei, bessere Noten zu bekommen und man kann gute Freunde finden.

– Christian, 16 Jahre

 

Ich würde es weiterempfehlen. Besonders der Austausch mit den Griechen hat mir sehr gut gefallen.

– Lars, 16 Jahre

 

Bei WiesPaten ziehen alle an einem Strang. Und ich als Lehramtsstudent bekomme dadurch schon mal Praxiserfahrung.

– Rasmus, WiesPaten-Lehrer

 

Es ist toll, sich außerhalb des Berufsalltags sinnvoll engagieren zu können. Für uns WiesPaten ist es eine Abwechslung und Bereicherung, etwas mit den Kindern zu unternehmen und sie während ihrer Schullaufbahn unterstützen zu können.

– Anna Lena, WiesPatin R+V

 

Auch wenn der Abschied nach fünf Jahren allen schwerfällt, freuen wir uns doch sehr über die guten Abschlüsse unserer Patenschüler, teilweise sogar als Klassenbeste. Wir wünschen unseren Patenschülern für ihre Zukunft nur das Beste und freuen uns, im nächsten Schuljahr zwei neue Gruppen an unseren Partnerschulen begrüßen zu dürfen.

– Brandon, WiesPate R+V

 

Text: Brandon Friebel, ZI, Anna Lena Röder, Vermögensverwaltung und Eva Kuschfeldt, Konzern-Kommunikation

 

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Mit den WiesPaten zum Schulabschluss
Eva Kuschfeldt

Redakteurin in der Konzern-Kommunikation, bloggt über eigene Erlebnisse im Unternehmen, Themen der Konzern-Kommunikation und soziale Projekte bei R+V

Alle Artikel des Autors
Kommentare