Meine Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf

Meine Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf
1. Jul 2015

von Monika Hochscheid

3

Jetzt war es soweit. Ich musste mich von meinem Volvo V 70 trennen. Die Reparaturen wurden zu viel. Intercooler, Kompressor, Querlenker, Lenkgetriebe, um nur einiges zu nennen, gab in den letzten zwei Jahren nacheinander den Geist auf. Er ist repariert und fährt wieder, aber was kommt als nächstes? Ein neues Auto musste also her. Im Beitrag berichte ich von meinen Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf.

Neuwagen oder Gebrauchtfahrzeug?

Bei dieser Frage muss man so einiges abwägen. Beim Neuwagen hat man natürlich alle Garantien und muss sich um die Mobilität auch keine Gedanken machen. Geht etwas kaputt, wird das Fahrzeug geholt, man bekommt einen Leihwagen und der Wagen wird repariert. Aber das kostet natürlich – den Neuwagenpreis.

Das bin ich nicht bereit zu bezahlen. Dafür fahre ich auch zu viel, sodass der Verlust in den ersten Jahren bei einem Neufahrzeug bei mir viel zu hoch ist. Also bleibt als Auswahl nur ein Gebrauchtwagen.

Rein schauen kann man nicht

Technisch bin ich jetzt leider nicht so versiert. Mängel fallen mir bei einem Gebrauchtwagenkauf gar nicht auf, es sei denn, sie springen einem direkt ins Auge. Also war ich auch hier sehr unsicher, denn meine Mobilität ist mir sehr wichtig.

Händler oder Privatkauf?

Kauft man ein Fahrzeug beim Händler, kann man oftmals die Verlängerung der Herstellergarantie in Anspruch nehmen. Auch bieten die Händler oft Pakete mit einer Gebrauchtwagengarantie an. So ist die Mobilität auch hier sicher gestellt und ich muss mich um nichts kümmern.

Will ich mein Fahrzeug aber von einer Privatperson kaufen, wird die Garantie der Mobilität schwierig.

Welche Mobilitätsgarantien gibt es bei Privatkauf?

Im Internet habe ich einige Online-Anbieter wie z.B. ggg.garantie gefunden. Es gibt dieses Produkt aber auch bei Versicherungen z. B. bei der DEVK oder bei uns, der R+V. Welches Angebot Ihnen am besten zusagt, müssen Sie für sich entscheiden. Auch werden nicht alle Fahrzeuge versichert. Es gibt z. B. Begrenzungen der Laufleistung, des Alters etc. und natürlich auch unterschiedliche Preise und Verfahrensweisen. So richtet sich bei vielen Produkten die Leistung nach der Laufleistung des Fahrzeuges. Man bekommt je nach Tachostand einen kleineren Anteil zurück erstattet. Bei unseren Gesellschaften gibt es einen solchen Abzug zum Beispiel nicht. Wir begleichen die Rechnung komplett und ziehen nur die vereinbarte Selbstbeteiligung ab.

Entscheidung leicht gemacht

Ich habe mich dann für ein Gebrauchtfahrzeug von einem Privatanbieter entschieden. Es ist 2 ½ Jahre alt und hat schon einiges gelaufen (147.000 km), dafür stimmt aber der Preis. Als Versicherungspaket habe ich mich für die Produkte Haftpflicht, Vollkasko,  Schutzbrief (als Schutz bei Pannen und für Starthilfe) und eine Fahrerschutzversicherung entschieden.

Jetzt kann ich wieder beruhigt auf die Straße, ohne ständig und genau auf die „Stimmen“ meines Auto zu hören. Intercooler, Kompressor, Lenkgetriebe, Querlenker machen mir in Zukunft keine Sorgen mehr.

Interessieren Sie sich für eine Kfz-Versicherung? Dann besuchen Sie unsere Webseite.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Meine Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf
Monika Hochscheid

Abteilung Kraftfahrt-Betrieb, Gruppe Qualitäts-, Prozess-, Projektmanagement; bloggt über spezifische Fragestellungen zur Kfz-Versicherung

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Fritz

20:11 05.07.2015

147000km nu prima ,da hat man ja alles richtig gemacht.(Kopf schüttel)

    Meine Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf Monika Hochscheid

    12:18 09.07.2015

    Hallo Fritz,
    vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich finde schon, dass ich es richtig gemacht habe. Ich habe keine Angst vor Fahrzeugen mit einer hohen Km-Laufleistung. Ich fahre selbst über 35.000 km im Jahr und mein Volvo hat mich gute 375.000 km begleitet. Fahrzeuge mit hoher Laufleistung fahren oftmals runder und halten länger, als Fahrzeug die im Stadtverkehr und nur wenige Kilometer im Jahr gefahren werden. Und sollte ich doch einen Fehler mit der Auswahl des Fahrzeuges getroffen haben, habe ich ja jetzt eine Absicherung, die mich vor den schlimmsten finanziellen Ausfällen schützt.
    Viele Grüße
    Monika Hochscheid

Matti / http://www.luebke-kues.net/index.html

10:17 06.04.2017

Hallo zusammen,
vielen Dank für den Beitrag. Ich finde deine Tipps sehr hilfreich und werde mir bei meinem nächsten Autokauf darauf achten. Ein Bekannter von mir hat ebenfalls einen Gebrauchtwagen gekauft, ohne sich anständig zu informieren und hat die Ohren voll mit der KFZ-AU.

Viele Grüße
Matti