Hospitation im Community Management der R+V Versicherung

Hospitation im Community Management der R+V Versicherung
4. Apr 2013

von Suitbert Monz

0

Im Laufe meines nun knapp dreijährigen dualen Studiums bei der R+V Versicherung erstreckt sich mein Horizont dabei auf die Uni und die Außendienstausbildung. In den letzten sieben Wochen habe ich die zusätzliche Möglichkeit genutzt, Einblicke in den Bereich des Community Managements zu gewinnen.

Die Social Media Präsenz der R+V

Das Community Management befasst sich mit dem Auftritt der R+V Versicherung in den Social Media Kanälen. Dieser besteht seit 2010 und umfasst eine immer größer werdende Anzahl von Kanälen.

Meine erste Aufgabe bestand darin, mir einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Auftritte zu verschaffen.

Das Fazit dazu ist eindeutig ausgefallen: Ob Newsroom, Blog, Xing, Twitter, Facebook oder Google+ – die R+V besitzt eine weitreichende Social Media Präsenz.

Abwechslungsreicher Arbeitsalltag

Die alltägliche Arbeit wird hauptsächlich durch die Betreuung der Kanäle bestimmt.

Neben dem Posten, Tweeten oder Liken von kanalspezifischen Inhalten besteht sie aus der Auseinandersetzung mit Kommentaren oder Nachfragen innerhalb der einzelnen Kanäle.

Darüber hinaus werden einzelne Abteilungen der R+V im Hinblick auf deren Social Media Präsenz betreut und beraten.

Eine große Bedeutung kommt dem R+V Blog zu. Auf diesem erscheinen regelmäßig verbraucherspezifische Artikel.

Themensuche, Informationsbeschaffung, Abstimmung mit den speziellen Bereichen, Ausformulierung der Texte – das waren nur einige der zu bewältigenden Arbeitsschritte.

Die Arbeit innerhalb des Community Managements gestaltet sich somit äußerst interessant und abwechslungsreich. 

Filmdreh von Google

Viel Glück hatte ich zudem in der grundlegenden Wahl meines siebenwöchigen Hospitations-Zeitraums. Denn in diesen fiel der Dreh eines Marketingvideos für Google.

Die R+V führte letzten Dezember eine Kampagne durch, bei welcher sie für jeden neuen Follower auf Google+ einen Teddybären an eine wohltätige Einrichtung verteilte.

Diese Kampagne und vor allem die Berichterstattung über die Verteilung der Bären wurde von der Community so gut aufgenommen, dass Google die Idee auszeichnete und einen Film über sie gedreht hat.

Dadurch konnte ich einmal hinter die Kulissen eines professionellen Filmdrehs blicken. Denn von Kameramann, über Richtmikrofone, bis hin zu zwei Belichtungsanlagen – das Google Team hatte alles dabei.

Insgesamt habe ich in der kurzen Zeit viel erfahren und mitnehmen können. Es war sehr interessant, Facebook und Co. einmal nicht aus privater, sondern aus unternehmenstechnischer Sicht zu betrachten.

[Dies ist ein Gastbeitrag von Kevin Hansel, dualer Student bei der R+V]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Hospitation im Community Management der R+V Versicherung
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare