Die HUSUM Wind – wo die Windenergie ihren Ursprung hat

Die HUSUM Wind – wo die Windenergie ihren Ursprung hat
25. Aug 2015

von Dr. Markus Berneiser

14

Für alle Fans und Vertreter der Windenergie heißt es in diesem Jahr wieder: „Ab nach Husum“. Denn hier findet, wie alle zwei Jahre, die traditionelle HUSUM Wind statt. Auch R+V ist mit einem Stand auf der Fachmesse für Windenergie vom 15. bis 18. September präsent.

Die Energiewende ist heute nicht mehr nur ein politischer Plan. Viel mehr bestimmen alle möglichen Formen von erneuerbaren Energien mittlerweile unseren Alltag. Eines der wichtigsten Elemente dabei ist der Wind.

Nach wie vor gehört die Nutzung von Windenergie zu den lukrativsten und auch wichtigsten regenerativen Energieformen in Deutschland. Im Jahr 2014 wurden insgesamt 56 Mrd. kWh Strom durch Windenergie erzeugt. Dies entspricht einem prozentualen Anteil von 9,1% der Bruttostromerzeugung in Deutschland. Dabei werden insbesondere die Offshore-Windparks, die derzeit noch einen sehr kleinen Teil der Stromerzeugung ausmachen, weiter kräftig wachsen.

Mittlerweile sind Windparks in nahezu allen Gebieten Deutschlands zu finden. Mit verantwortlich für diese rasante Entwicklung ist eine Gruppe innovativer Windpioniere aus der Kleinstadt Husum, die vor über 30 Jahren den Grundstein dafür legte.

Die Geschichte der HUSUM Wind

Die Stadt Husum in Schleswig-Holstein begann bereits Anfang der 1980-er Jahre mit der Erzeugung von Windenergie und veranstaltete 1989 erstmals eine Messe dazu, die „HUSUM Wind“. Die Idee der Windenergiegewinnung haben sie in die ganze Welt verbreitet, ihr „Baby“, die HUSUM Wind, jedoch bleibt nach wie vor in der nordfriesischen Kleinstadt. Die Fachmesse für Windenergie findet dort alle zwei Jahre statt und lockt immer wieder tausende Besucher an die Nordseeküste. Für die Bewohner Husums bedeutet dieses Großevent einen enormen Aufwand. Sie sind jedoch sehr stolz auf „ihre“ HUSUM Wind, weshalb jeder mit anpackt.

Genossenschaftlicher Messestand – Finanzierung und Absicherung aus einer Hand

Mit einem Stand auf der Fachmesse vertreten ist auch die R+V im genossenschaftlichen Verbund gemeinsam mit der DZ Bank, der WGZ Bank sowie den Volksbanken Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein. Man könnte sich fragen, warum Genossenschaftsbanken und die R+V-Versicherung auf einer Fachmesse für Windenergie auftreten, doch die Antwort ist leicht: Windenergieanlagen müssen finanziert und versichert werden. Somit ist die Verbindung schnell hergestellt.

Der Vorteil des genossenschaftlichen Messestandes liegt darin, dass Finanzierung und Absicherung aus einem Verbund, das heißt direkt aus einer Hand kommen. Während die Volksbanken Raiffeisenbanken gemeinsam mit der DZ und der WGZ Bank die Finanzierung der oftmals enorm großen Windparks übernehmen, sorgt R+V für die Absicherung.

Für weitere Informationen, finden Sie unseren Stand in Halle 1 Standnummer C06. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Eintrittskarten für die HUSUM Wind 2015 zu gewinnen

Sind Sie nach dieser kurzen Beschreibung neugierig geworden und möchten auch Sie auf der HUSUM Wind dabei sein und den Ursprungsort der Windenergie entdecken? Dann nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil. R+V verlost 10 mal 2 Tickets für die Fachmesse, die vom 15. bis 18. September 2015 stattfindet.

Schreiben Sie uns im Kommentar unter diesem Beitrag, was Sie auf der Messe besonders interessiert. Die ersten 10 Leser, die bis zum 02. September 2015 unter diesem Artikel kommentieren, werden per E-Mail benachrichtigt und gewinnen jeweils zwei Eintrittskarten.

Die Gewinnspielteilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Gastbeitrag von Chantal Hloch, Praktikantin im Community Management

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Simone Hecht

20:57 25.08.2015

Mich interessieren besonders die Offshore Entwicklungen!

Hans-Joachim gehle / http://22359Hamburg,amBuckhornwald5dtel.0406035420

15:49 26.08.2015

Ich besitze ein Ferienhaus direkt an der Ostsee, wo fast immer der Wind weht . Dort möchte ich zur Stromversorgung einen windgeneratoren installieren. Das Haus hat ein Flachdach, also ideal.

Roland Siematiker

03:26 27.08.2015

Mich interessiert der Umfassende Überblick und Beratung der Zulieferindustrie.

Marian Feldmann

08:17 27.08.2015

Ich bin Servicetechniker für Windkraftanlagen Offshore und dadurch natürlich sehr interessiert an Karten.

MfG

Martin Maibaum

14:10 27.08.2015

Ich interessiere mich für neue Investitionen und Beteiligungen.

Antonia

14:18 27.08.2015

Ich bin Hauptsächlich interessiert an der Jobmesse Windcareer. Bin schon sehr gespannt und 2 Karten wären natürlich super. 🙂

E. Stelljes

14:45 27.08.2015

Besonders gespannt bin ich auf alle Neuheiten und Entwicklungen besonders im Bereich Offshore.

Tobias Zinsser

20:06 27.08.2015

Mich interessieren vor allem die neuesten Entwicklungen in der Anlagentechnologie bzgl. Logistik und Erschließbarkeit von Onshore-Windparks!

Christian Pieper

10:25 28.08.2015

Ich studiere regenerative Energien mit der Vertiefung Windkraft.
Ich interessiere mich besonders über neue Technologien und die vielfältigen Akteure der Branche.

Setzepfandt

14:54 29.08.2015

Als fast fertiger Bachelor im Fach Maschinenbau Fachrichtung Zukunftsenergien bin ich gespannt auf techenische Details und Informationen zum Bereich Windenergie.Natürlich auch viele Firmen kennenzulernen und eventuell mögliche zukünftige Arbeitgeber zu treffen
.

Timo Rohde

20:16 29.08.2015

Bin schon sehr sehr lange in der Windkraft und seit über 3 Jahren offshore Errichtung sowie Service und habe eine kleine Anlage zu hause selber gebaut. Und dieses Jahr passt es endlich in meinen freiturn. Mich hat die Windkraft schon immer interessiert.

Reiner Heins

21:27 30.08.2015

Hudum Wind gerne wieder.
Immer interessant besonders wenn man – wie ich in Cuxhaven – an der Herstellung von WEA’s für On- und Offshoere beteiligt ist.

Die HUSUM Wind – wo die Windenergie ihren Ursprung hat Suitbert Monz

08:02 31.08.2015

Hallo zusammen, vielen Dank für Ihre zahlreichen Kommentare! Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner werden von uns demnächst per E-Mail benachrichtigt.
Viele Grüße, Suitbert Monz

Marco Leinemann

14:39 31.08.2015

Ich komme aus der Branche und bin von daher sehr interessiert.