Individuelle Lösungen für die Einstufung beim Schadenfreiheitsrabatt

Individuelle Lösungen für die Einstufung beim Schadenfreiheitsrabatt
23. Okt 2013

von Monika Hochscheid

3

In unseren Artikeln rund um den Schadenfreiheitsrabatt ist immer von Fahrpraxis und Voraussetzungen für Sondereinstufungen die Rede. Bisher haben wir Ihnen die gängigsten Sonder-Ersteinstufungen beschrieben. Diese sind bei fast allen Versicherern zu finden.

Die Versicherer bieten Ihren Bestandskunden aber auch ganz individuelle Lösungen für die Einstufung weiterer Fahrzeuge. Das können Sonder-Ersteinstufungen für Ihre Kinder sein, oder auch Lösungen für bestimmte Zweitfahrzeuge, die nur vom Versicherungsnehmer alleine gefahren werden.

Zwei dieser Einstufungen, die Sie bei den Serviceversicherern des R+V Versicherungskonzern finden, möchte ich Ihnen heute noch vorstellen.

Sonder-Ersteinstufung bis SF-Klasse 8

Diese Sonder-Ersteinstufung kann bei der Versicherung von folgenden Fahrzeugen angewandt werden

  • Pkw

Ihr Vertrag für einen weiteren Pkw, wird in dieselbe SF-Klasse wie ein bereits auf Sie, Ihren Ehepartner, Ihren eingetragenen Lebenspartner oder Ihren mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Lebenspartner zugelassener und versicherter Pkw (Erstfahrzeug) eingestuft. Sie können  jedoch höchstens die SF-Klasse 8 erhalten.

Beispiel I

Ihr Ehemann hat bereits einen Pkw-Vertrag im Konzern versichert. In diesem Vertrag sind SF6 vorhanden. Erfüllen Sie alle nachfolgend genannten Voraussetzungen, können Sie als Ehefrau ebenfalls SF6 für Ihr neues Fahrzeug ab Beginn erhalten.

Beispiel II

Im Vertrag der mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Lebenspartnerin ist für den Pkw-Vertrag die SF-Klasse 20 vorhanden. Sie können für Ihr neu hinzugekommenes Fahrzeug SF8 (nicht SF20) erhalten.

Voraussetzungen

Das Erstfahrzeug (im Beispiel oben das Fahrzeug des Ehemanns) ist bereits versichert bei

Das hinzukommende Fahrzeug (Beispiel das Fahrzeug der Ehefrau)

  • Ist auf Sie oder die restlichen oben genannten Personen zugelassen und versichert. Ein anderer Halter als die genannten Personen ist für beide Verträge nicht vorgesehen.
  • Das Erstfahrzeug und das hinzukommende Fahrzeug werden ausschließlich von Ihnen und den oben genannten Personen gefahren.
  • Sie und der jeweilige Fahrer haben mindestens das 23. Lebensjahr vollendet und
  • Sind seit mindestens 3 Jahren im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis

Sonder-Ersteinstufung in dieselbe SF-Klasse wie Ihr Erstfahrzeug

Diese Sonder-Ersteinstufung kann bei der Versicherung von folgenden Fahrzeugen angewandt werden

  • Pkw
  • Camping-Kfz
  • Krafträder und Leichtkrafträder

Ihr Vertrag für einen Pkw, ein Camping-Kfz, Kraftrad oder Leichtkraftrad ohne wird in dieselbe SF-Klasse wie ein bereits auf Sie zugelassenes und von Ihnen versichertes Fahrzeug (Erstfahrzeug) eingestuft.

Beispiel

Sie haben bereits einen Vertrag für einen Pkw im Konzern versichert. In diesem Vertrag sind SF13 vorhanden. Erfüllen Sie alle nachfolgend genannten Voraussetzungen, können Sie für Ihr neu gekauftes Kraftrad ebenfalls SF13 ab Beginn erhalten.

Voraussetzungen

Das Erstfahrzeug (im Beispiel oben Ihr Pkw) ist bereits versichert bei

Der bestehende Vertrag muss aber mindestens in die SF-Klasse 5 eingestuft sein und

  • Das hinzukommende Fahrzeug ist auf Sie als natürliche Person zugelassen und
  • Das hinzukommende Fahrzeug wird ausschließlich von Ihnen gefahren und
  • Sie mindestens das 23. Lebensjahr vollendet

Es lohnt sich also immer bei den Gesellschaften nach Versicherungslösungen zu fragen. Die Voraussetzungen sind vielfältig (Haltereigenschaften, Fahreralter, Nutzerkreise etc.) und kompliziert.

Für diese speziellen Lösungen sollten Sie immer die Beratung eines Versicherungsspezialisten in Anspruch nehmen.

Wichtiger Hinweis:

Diese Sonder-Ersteinstufungen können Sie nur in Ausnahmefällen und auf Anfrage zu einem anschließenden Versicherer mitnehmen.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Individuelle Lösungen für die Einstufung beim Schadenfreiheitsrabatt
Monika Hochscheid

Abteilung Kraftfahrt-Betrieb, Gruppe Qualitäts-, Prozess-, Projektmanagement; bloggt über spezifische Fragestellungen zur Kfz-Versicherung

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Holger / http://cabrio-ratgeber.de

17:01 23.10.2013

Danke für den tollen Beitrag! War mir soeben eine große Hilfe!! 🙂

Breitenbach

13:57 25.03.2014

Sohn ist seit Jahren mit dem Firmenwagen mit der
Erledigung von Botengängen für die Firma beschäftigt.
Nun will er erstmals ein PKW auf sich zulassen.
Das Firmenfahrzeug hat SF 30, Der Sohn hat seit 11 Jahren den Führerschein.

Individuelle Lösungen für die Einstufung beim Schadenfreiheitsrabatt Monika Hochscheid

07:48 26.03.2014

Hallo,
aus Ihrem Kommentar entnehme ich, dass Ihr Sohn nicht den erfahrenen SFR aus dem Firmenvertrag mittels einer SFR-Abtretung erhalten kann. Er könnte aufgrund seines Führerscheinbestzes auch nicht die vollen SF30 übernehmen kann.
Es bleibt also nur ein Ersteinstufung. Hier haben die Versicherer Lösungen anzubieten. Diese sind aber immer an bestimmte Voraussetzungen und vor allem an das bestehen eines Erstfahrzeuges auf den Namen Ihres Sohnes oder der (Ehe)-Partnerin gebunden.
Ich empfehle Ihnen ein Gespräch mit Ihrer Versicherung. In diesem können die Voraussetzungen abgeklopft und eine Lösung für Ihren Sohn gefunden werden.
Viele Grüße
Monika Hochscheid

Kann der Schadenfreiheitsrabatt (SFR) auf eine Firma übertragen werden? | R+V Blog / https://www.ruv-blog.de/kann-der-schadenfreiheitsrabatt-sfr-auf-eine-firma-ubertragen-werden/

15:40 13.08.2014

[…] Hilfe der VN-Gemeinschaft können die Ersteinstufungsregelungen oder besondere Zweitwageneinstufungen zum SFR auch für Verträge von juristischen Personen bzw. Handelsgesellschaften in Anspruch genommen […]