Sparrings-Partner für Innovatoren

Sparrings-Partner für Innovatoren
29. Mrz 2021

von Caroline Dorn

0

Die richtigen Fragen stellen und neue Produkte vorantreiben – das ist der Job der Innovations-Berater bei der R+V Versicherung.

Es brummt im Komposit-Ressort der R+V: Gleich mehrere Teams arbeiten an innovativen Ansätzen für neue Produkte und Prozesse. Da ist es wichtig, dass jemand den Überblick behält. Genau das ist die Aufgabe der Innovations-Berater Hamed Hosseini und Myriam Kamagate sowie ihren Kollegen Michael Klesel, Stefan Bertram, Thomas Tieke und Nadine Penk-Hahn. Als interne Berater begleiten sie Teams, die Themen in der Linie umsetzen, genauso wie Projektteams und solche, die konkret an Innovationen arbeiten. Sie unterstützen die Entwicklungsprozesse methodisch und inhaltlich und stehen den Kollegen mit Rat und Tat zur Seite. „Im Vorfeld kann niemand voraussagen ob eine Idee das Zeug zum Blockbuster hat“, sagt Hosseini. Das macht es für die beiden spannend. Hosseini: „Auch ein vermeintlich kleines Thema kann zum ‚Game Changer‘ werden und Bisheriges revolutionieren.“

Im Fokus steht dabei agiles Arbeiten. Egal ob Design Thinking, Kanban oder Scrum – die Innovations-Berater wissen, welche Ansätze den Projektteams in welchem Entwicklungsschritt am besten weiterhelfen. „Im Zusammenspiel mit den Methoden-Coaches aus dem Bereich Digitale Transformation (DT) bringen wir auch unser Methoden Know-How in die Projekte mit ein“, erklärt Kamagate. „Wir haben die neuen Methoden und Denkweisen schon oft angewandt, haben jede Menge Erfahrung und können die Kollegen mitziehen.“ Gerade wenn etwas komplett Neues geschaffen wird, heißt es: Denkmuster aufbrechen. Und immer wieder kritisch hinterfragen: Ist das tatsächlich die Lösung, die der Kunde sich wünscht? Hilft ihm das in seiner Situation? Was braucht er konkret? Und wo bewegt er sich – auch über das Thema Versicherung hinaus? Kamagate: „Immer wieder einen Schritt zurück zu gehen, mit Abstand auf das Thema zu schauen, und nicht bequem zu werden, das kann auf Dauer ganz schön anstrengend sein. Aber das macht unsere Arbeit auch so interessant“

 

Mit Rat und Tat zur Stelle

Gemeinsam mit den Teams arbeiten die Innovations-Berater an Ideen, die bestehende Produkte verbessern, durch etwas Neues ersetzen, oder sogar das Portfolio von R+V ergänzen. Doch nicht nur das: Sie entwickeln auch neue Herangehensweisen und Prozesse. „Aktuell arbeite ich daran, Lean Testing für die R+V nutzbar zu machen – also das möglichst frühe und kostengünstige Testen von Nutzer-, Vertriebs- und Kundenverhalten“, verrät Hosseini. „Statt mit einem fertigen und in alle laufenden Prozesse integrierten Produkt in den Markt zu gehen wollen wir künftig schon bei der Entwicklung prüfen: Bestätigen sich unsere Hypothesen? Deckt sich der Mehrwert, den wir anbieten, mit den Erwartungen und Anforderungen unserer Kollegen und Kunden? Wenn nicht, können wir frühzeitig nachjustieren – das spart Kosten und reduziert das Risiko für Fehlentscheidungen.“

In einigen Neuentwicklungen sind die Profis tief involviert, andere begleiten sie lediglich in zentralen Entwicklungsschritten. Und manchmal reicht es schon, wenn die Innovations-Berater den Teams passende Ansprechpartner nennen. Ihr Netzwerk an Experten im ganzen Haus ist groß – das ist wichtig, um Erfahrungen auszutauschen und Synergien zu schaffen. „Um ein Produkt erfolgreich auf die Straße zu bringen arbeiten wir mit vielen Kollegen zusammen – mit Coaches aus dem Bereich Digitale Transformation, Transformation Managern, Entwicklern aus der Unternehmens-IT oder Beratern aus dem Performance-Marketing“, erklärt Hamed Hosseini.

 

Von der Entwicklung bis zum Verkauf

Seit 2018 gibt es die Funktion der Innovation Manger, längst haben sie sich im Ressort Komposit etabliert – und noch einiges vor. „Unser Ziel ist es, künftig die ganze Wertschöpfungskette in den Blick zu nehmen, und permanent weiter an den Themen zu arbeiten“, verrät Hosseini. „Dazu gehört es, dass wir gemeinsam mit den Entwicklern, mit Marketing und mit dem Vertrieb prüfen, ob das Produkt die Kundenerwartung erfüllt. Oder dass wir Verkaufsargumente entwickeln und überlegen, wie die Kollegen im Außendienst das Thema bei den Kunden platzieren.“ Myriam Kamagate ergänzt: „Themen derart umfassend zu erarbeiten und in all ihrer Vielfalt von der Idee bis zur Innovation zu begleiten, das ist einfach super spannend. Wir lernen selbst immer wieder Neues dazu. Und das ist sehr cool an unserer Arbeit.“

 

Myriam Kamagate und Hamed Hosseini suchen Verstärkung: Jetzt hier bewerben!

 

Gastbeitrag: Christina Orgnon

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Sparrings-Partner für Innovatoren
Caroline Dorn

Caroline Dorn, Volontärin in der Konzern-Kommunikation, bloggt über Geschichten aus dem Unternehmen und das soziale Engagement der R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentare