Interview: Wie lässt sich das Berufs- und Familienleben bei R+V vereinbaren?

Interview: Wie lässt sich das Berufs- und Familienleben bei R+V vereinbaren?
3. Dez 2018

von Anna Lena Schwartz

0

Nadja Jennerich arbeitet seit knapp einem Jahr bei uns in der Finanzbuchhaltung. Als Herzblut-Mama von zwei Kindern berichtet sie von R+V als Arbeitgeber und wie ihr Arbeitsleben mit dem Familienleben vereinbar ist.

Hallo Nadja, wie bist du auf uns aufmerksam geworden?

Nadja Jennerich mit ihren beiden Töchtern

Nadja Jennerich mit ihren beiden Töchtern

Ich habe mich während meiner Elternzeit ganz bewusst nach einem Arbeitgeber umgeschaut, der sich „flexibles Arbeiten“ und „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ auf die Fahne geschrieben hat.
In meinem alten Job hätte ich nur Vollzeit zurückkehren können und auch die starren Arbeitszeiten meines alten Arbeitgebers schreckten mich in Bezug auf Familie und Beruf ab!
R+V war mir als guter Arbeitgeber schon immer ein Begriff und die Informationen auf der R+V-Internetseite bestätigten dies. Es ist mir wichtig, arbeiten gehen zu können und dennoch flexibel für meine Kinder da zu sein. Das macht R+V zu 100 Prozent möglich.

R+V gilt als familienfreundlicher Arbeitgeber – kannst du das als Mama von zwei Kindern bestätigen?

Ja, das kann ich nur bestätigen. Neulich habe ich meine jüngste Tochter mit ins Büro genommen. Sie war sehr gespannt darauf, wo Mama arbeitet und wollte mir helfen. R+V bietet komfortable Eltern-Kind-Büros mit Teeküche und Spieleecke an. Nach Rücksprache mit meinem Gruppenleiter habe ich die kleine Maus an diesem Tag mit in mein Büro genommen. Sie hatte riesigen Spaß und hat später jedem stolz erzählt, dass sie mit Mama auf der Arbeit war. 😉

Du arbeitest bei uns Teilzeit – ist das für dich gut umsetzbar?

Ja, ich kann mir alles frei einteilen. Es gibt zwar bestimmte Rahmenbedingungen, die abteilungsbedingt vorgegeben sind und die man berücksichtigen muss, aber ansonsten bin ich komplett frei mit meinem Zeitmanagement.
Ich kann die Arbeitszeit flexibel an meinen Alltag mit meinen Kindern und meinem Mann anpassen. Kein Gehetze oder schlechtes Gewissen, weil man nicht pünktlich um 7:30 Uhr auf der Arbeit ist. Das ist echt Gold wert.
Ich weiß, wie viele Stunden ich wöchentlich zu leisten habe und ob ich nun montags acht Stunden und dafür dienstags nur vier oder ab und zu sogar einen Gleittag nehme, ist mir je nach Arbeitslast völlig freigestellt.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus? Was sind deine Aufgaben?

Meine Stelle ist im Bereich Rechnungswesen und Steuern, genauer noch in der Abteilung Zentralfunktionen, dort in der Gruppe Finanzbuchhaltung angesiedelt.
In der Finanzbuchhaltung werden täglich eingehende Lieferantenrechnungen aller R+V Gesellschaften geprüft, bearbeitet und ausbezahlt, ob elektronisch oder in Papierform. Der Job macht mir viel Spaß und ich bin froh einen Arbeitgeber gefunden zu haben, der mein Berufs- und Privatleben so gut vereinbart.

Vielen Dank für das Interview, Nadja und alles Gute weiterhin!

Sie interessieren sich auch für eine Karriere und wollen sich weiter über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei R+V informieren? Dann schauen Sie gerne auf unserer Karriere-Seite vorbei.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Interview: Wie lässt sich das Berufs- und Familienleben bei R+V vereinbaren?
Anna Lena Schwartz

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Karrierethemen und gibt Einblicke hinter die Kulissen der R+V als Arbeitgeber.

Alle Artikel des Autors
Kommentare