Jetzt gibts was auf die Ohren! Musikdownload für Berufsstarter.

22. Feb 2011

von Christian Diel

1

Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (MPFS) hat 2010 eine Studie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger Jugendlicher veröffentlicht. In der Kategorie Unterhaltung zeigte sich, dass bei 1209 Befragten, die Nutzung des Computers (68 %) bzw. des Internets (60 %) als „Musikabspielstätte“ im Vordergrund steht.

Passend dazu haben wir für Jugendliche dieser Altersgruppe auf unseren Webseiten (ruv-bkk.de) ein kleines aber feines Angebot parat. Wer vorbeisurft, kann sich ein „Dance & House“ Album herunterladen und das Angebot auch Freunden weiterempfehlen. Für das Weiterempfehlen gibt es sogar noch ein Album dazu.

Für die Auswahl der Songs hat übrigens ein „szenekundiger“ BKK-Kollege gesorgt. Hoffentlich trifft er geschmacklich ins Schwarze. Mit diesem Hinweis habe ich mich zugleich sehr galant aus der Verantwortung gestohlen. Der geneigte R+V-Blog-Leser darf mir deshalb eine gehörige Portion Cleverness unterstellen.
Ob Applaus oder Kopfschütteln: Kommentare zur Musikrichtung und zu den Songs werde ich ungefiltert an den „Delinquenten“ weiterreichen. Versprochen! Wie heißt es so schön? Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen.

In diesem Sinne bin ich ganz gespannt auf Rückmeldungen. Viele Grüße aus der R+V BKK, die auch 2011 ohne Zusatzbeitrag auskommt 🙂  Und zum Download geht es hier.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Christian Diel

Teamleiter Kommunikation bei der R+V BKK und bloggt über Themen aus der Gesundheitswelt und der Kundenkommunikation.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Andreas Kunze / http://www.finblog.de

13:05 23.02.2011

Die Adresse http://ruv-bkk.de/ scheint aber nicht erreichbar zu sein. Oder ist der Server wegen des Ansturms von Usern in die Knie gegangen?