Kostenlose Gesundheitsapps: Unsere Top 5

1. Feb 2013

von Christian Diel

0

Die Bedeutung von Smartphone-Apps hat in den letzten zwei Jahren  stark zugenommen. Über 21 Millionen Deutsche nutzen laut einer aktuellen Studie zusätzliche Programme auf dem Mobiltelefon bzw. Smartphone.

Somit hat sich diese Zahl seit 2010 (10 Millionen) mehr als verdoppelt. Wir haben für Sie recherchiert und ein Ranking der fünf für uns besten kostenlosen Gesundheits-Apps zusammengestellt.

Platz 5: Pollenflug

Viele Deutsche leiden an einer Pollenallergie. Doch leider weiß man nie genau, wann und wo die allergieauslösenden Pollen durch die Luft schweben.

Diese App löst das Problem: Sie erhalten immer den aktuellen Stand in Ihrer Region, besonders detailliert durch eine dreimal tägliche Aktualisierung der Daten. Die aktuelle Standortverwendung anhand von GPS und eine postleitzahl-spezifische Standortverwendung sind inklusive. Die App ist bei Apple downzuloaden.

Fazit: Für den Allergiker praktisch und hilfreich.

Platz 4: Blutspende App

Blutspenden sind notwendig und können Leben retten. Diese App zeigt dem Nutzer, wann und wo die nächste Blutspende in seiner Nähe möglich ist und verschickt für Vergessliche eine Terminerinnerung per E-Mail oder SMS. Die App ist für Android und Apple verfügbar.

Fazit: Blutspenden ist wichtig und daran erinnert diese kleine aber feine App.

Platz 3: 99 Tipps für mehr Gesundheit

Mit den 99 Tipps für mehr Gesundheit wird das Thema Gesundheit zu Ihrem ständigen Begleiter. Die App bietet gezielte Expertentipps zu wichtigen Gesundheitsfragen, wie z.B. Diäten, Erkrankungen, Hautpflege, Wellness und mehr. Sie erfahren, wie Sie mit wenig Aufwand viel für Ihre Gesundheit tun können.

Schönes Zusatz-Feature: Die App erlaubt es, Ihr neues Fachwissen einfach mit Freunden zu teilen. 99 Tipps für mehr Gesundheit ist für Apple verfügbar.

Fazit: Die App besticht durch die Vielfalt der Themen und sorgt für ein rundum gesundes Gefühl.

Platz 2: Sports Tracker

Der Sports Tracker ist definitiv etwas für sportliche Menschen. Er ermittelt per GPS welche Strecke in welcher Zeit zurückgelegt wurde und legt dann ein sogenanntes Workout-Archiv an.

Das ist praktisch für Sportler, die sich nicht sicher sind, welche Strecke sie denn beim letzten Workout zurückgelegt haben. Um das Programm zu nutzen, müssen User sich bei der Sports Tracker Community kostenlos anmelden und tragen im weiteren Verlauf keine Kosten.

Während die App aktiv ist, kann man sehen, was die anderen Sports Tracker-Mitglieder und Freunde auf Facebook oder Twitter gerade tun. Erhältlich für Apple und Android Kunden.

Fazit: Für den begeisterten Ausdauersportler ein MUSS.

Platz 1: Schwangerschafts-App

Die Schwangerschafts-App ist der klare Gewinner. Sie unterstützt werdende Eltern mit Antworten auf wiederkehrende Fragen: Wie soll das Kind denn heißen? Wie verhalte ich mich richtig?

Sie können aus verschiedenen Funktionen wählen. So gibt es z. B. wöchentliche Infos/ Wohlfühltipps zu jeder Schwangerschaftswoche, einen Baby-Vornamenfinder und einen Geburtsterminrechner.

Fazit: Diese App glänzt mit vielen Funktionen rund um das Thema Schwangerschaft.

[Gastbeitrag von Lukas Reithofer, zurzeit Schülerpraktikant bei der R+V BKK / Team Kommunikation]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Christian Diel

Teamleiter Kommunikation bei der R+V BKK und bloggt über Themen aus der Gesundheitswelt und der Kundenkommunikation.

Alle Artikel des Autors
Kommentare