Laptop nass geworden – das ist als Erstes zu tun

Laptop nass geworden – das ist als Erstes zu tun
26. Jun 2018

von Suitbert Monz

0

Cola, Bier, Wasser – im Alltag kommen elektronische Geräte Flüssigkeiten oftmals gefährlich nahe. Schnell landet dann der Kaffee auf der Laptoptastatur. Wer sofort und besonnen handelt, kann den Schaden minimieren und das Gerät manchmal noch retten.

Unter anderem wegen Flüssigkeitsschäden sollte man regelmäßig ein Back-up seiner Daten vornehmen.

Erste-Hilfe-Schritte für den Laptop

Wie groß der entstandene Schaden ist, hängt davon ab, wie viel Flüssigkeit in das Gerät eingedrungen ist und wie schnell man handelt. Darüber hinaus richten zuckerhaltige, klebrige Getränke größeren Schaden an als Wasser. Doch egal, welche Flüssigkeit sich über den Laptop ergießt, die folgenden Schritte sollte man in jedem Fall sofort unternehmen:

  1. Laptop vom Strom nehmen und alle etwaigen angeschlossenen Geräte wie zum Beispiel die Maus entfernen. Ansonsten droht ein Kurzschluss.
  2. Den Laptop nicht kippen und die Flüssigkeit seitlich aus der Tastatur herauslaufen lassen. Besser ist es, ihn komplett umzudrehen und mit der Tastatur auf eine saugfähige Unterlage wie ein Handtuch zu legen.
  3. Jetzt kann man gleichzeitig, sofern nicht fest verbaut, von hinten den Akku aus dem Laptop ausbauen, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Wer es sich zutraut, sollte das Gerät komplett zerlegen und mit fusselfreien Mikrofasertüchern reinigen. Dazu niemals Leitungswasser benutzen, weil es Rückstände bildet. Gut ist destilliertes Wasser oder Spiritus. Darüber hinaus sollte man das Gerät zwei bis drei Tage lang trocknen lassen.
  4. Laien können allerdings mitunter durch das Auseinanderbauen des Laptops den Schaden vergrößern. Wer keinerlei Erfahrung hat, sollte das Gerät besser in ein Fachgeschäft bringen und dort die Reinigung vornehmen lassen.
  5. Keinesfalls sollte man den Laptop mit einem Fön behandeln oder auf die Heizung legen!

Langfristige Funktionsaussichten

Auch wenn nur wenig Flüssigkeit über die Tastatur gelaufen ist und der Laptop weiterhin funktioniert, als wäre nichts geschehen, sollte man diese Maßnahmen durchführen. Ansonsten kann es sein, dass Korrosion im Laufe der Zeit doch noch dafür sorgt, dass Schäden entstehen. Diese machen sich oft erst nach Wochen bemerkbar.

Darüber hinaus bedeutet eine Reinigung beziehungsweise Trocknung nicht unbedingt eine Reparatur. Experten finden es fraglich, dass das Gerät danach noch jahrelang zuverlässig funktioniert. Aber um die Lebenszeit zu verlängern, Zeit für den Kauf eines neuen Laptops zu gewinnen und gegebenenfalls noch Daten zu retten, lohnen sich die Maßnahmen auf jeden Fall.

Wenn Sie Ihren Laptop häufig nutzen und ganz sicher sein wollen, kann sich eine Geräteschutz-Versicherung lohnen. Informationen finden Sie auf unserer Website.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Laptop nass geworden – das ist als Erstes zu tun
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare