Mathematik studiert – und nun?

Mathematik studiert – und nun?
26. Feb 2018

von Anna Lena Schwartz

0

Mein Name ist Fabian Steiger und als sich mein Studium der Wirtschaftsmathematik dem Ende neigte, stand ich wie so viele vor der Frage: „Wie soll es nun weitergehen?“ Ein Mathematik-Studium qualifiziert grundsätzlich für eine Reihe spannender Berufsfelder, doch welches ist das Richtige?

Genau in dieser Zeit wurde ich auf den „Tag der Mathematik“ aufmerksam. Die Versicherungsbranche stand ganz klar auf meiner Liste potenzieller Arbeitsfelder und daher hatte ich mich auch bereits über die R+V, als einen der größten Versicherer Deutschlands, informiert. Ich beschloss teilzunehmen, um mehr über die R+V und die dortigen mathematischen Anwendungsgebiete zu erfahren. Der Bewerbungsprozess für die Teilnahme verlief sehr schnell und unkompliziert per E-Mail und so freute ich mich schon bald auf einen spannenden Tag in Wiesbaden.

Eine Vielzahl interessanter Arbeitsgebiete

Fabian Steiger, Aktuar bei R+V

Die Veranstaltung begann mit einer sehr herzlichen Begrüßung in entspannter und angenehmer Atmosphäre. Das Programm bestand zum einen aus mehreren Kurzvorträgen über diverse mathematisch geprägte Bereiche innerhalb der R+V. Zum anderen aus einem kurzen Rundgang durch die R+V-Gebäude inklusive des Markenraums, durch den wir einen tieferen Einblick in die Firmenkultur der R+V erhielten.

Ein Teil der Vorträge drehte sich vor allem um verschiedene aktuarielle Themenbereiche, also den Arbeitsgebieten eines „typischen“ Versicherungsmathematikers. Es war sehr erstaunlich zu sehen, wie vielseitig die Aufgabenfelder eines Aktuars sind und aus welchen unterschiedlichen Fachgebieten man sich bei der Berufswahl entscheiden kann.

Insgesamt hat mir bei allen Vorträgen mitunter besonders gefallen, dass die Referenten sehr authentisch, offen und begeistert auftraten. Es wurde sehr stark aus dem aktuellen Tagesgeschäft berichtet, wodurch die Inhalte sehr gut greifbar waren.

Gelegenheiten nutzen

Bereits in der Mittagspause hatte man eine erste Möglichkeit, bei kleinen Snacks mit den anderen Teilnehmern sowie Mitarbeitern der R+V persönlich in Kontakt zu kommen. Man konnte sich dabei mit Studenten und Absolventen anderer Universitäten über deren Erfahrungen und Erwartungen austauschen oder mit den Referenten die vorgestellten Themen vertiefen.

Zum Abschluss des Tages gab es zudem noch ein freiwilliges Get-together. Ich selbst und viele andere haben mit großem Interesse diese Gelegenheit aktiv genutzt, um das entstandene Bild der vorgestellten Bereiche zu schärfen. Darüber hinaus erhielt man die Chance, sich wichtige Informationen und Tipps zu den verschiedenen Einstiegswegen einzuholen und bereits erste Kontakte in der R+V zu knüpfen.

Mein Einstieg in die R+V

Die Offenheit seitens der R+V-Vertreter und das sympathische Auftreten der R+V insgesamt waren für mich, neben der Wahl des Fachgebietes, ein weiterer und wichtiger Ansporn, den Direkteinstieg bei der R+V zu wagen.

Seit Juni letzten Jahres bin ich nun als Aktuar in der Aktiven Rückversicherung tätig. In meiner bisherigen Zeit bei der R+V wurde diese Erwartungshaltung, die ich aus dem Tag der Mathematik mitgenommen habe, in jeder Hinsicht erfüllt. Mein Berufsstart wurde mir durch die netten und hilfsbereiten Kolleginnen und Kollegen erheblich erleichtert. In meinem Team wurde ich schnell durch einen gezielten Einarbeitungsplan integriert. Von Beginn an konnte ich an einzelnen Themen eigenverantwortlich arbeiten und meine Sicht als Neueinsteiger einfließen lassen.

Mittlerweile bin ich hauptsächlich im Rahmen eines Konzernprojekts tätig und behandle dabei umfangreiche und spannende Fragestellungen rund um die Aktive Rückversicherung. Ich habe ein Team gefunden, für das Zusammenarbeit eine hohe Bedeutung hat. Zudem kann ich an inhaltlichen Themen arbeiten, die mich ausfüllen und mir viel Spaß bringen.

Wollen Sie beim nächsten „Tag der Mathematik“ am 06. April 2018 dabei sein? Dann bewerben Sie sich und kommen Sie uns bei der R+V in Wiesbaden besuchen.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Mathematik studiert – und nun?
Anna Lena Schwartz

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Karrierethemen und gibt Einblicke hinter die Kulissen der R+V als Arbeitgeber.

Alle Artikel des Autors
Kommentare