Mein Schülerpraktikum bei R+V in Wiesbaden

Mein Schülerpraktikum bei R+V in Wiesbaden
8. Feb 2016

von Katharina Zehner

0

Mein Name ist Olivia, ich bin 14 Jahre alt und habe mein zweiwöchiges Schülerpraktikum bei der R+V Versicherung in der Personalabteilung gemacht. Im folgenden Beitrag erzähle ich über meine Erfahrungen und Aufgaben bei R+V.

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der Alt-König-Schule in Kronberg. Vom 25.01. bis zum 05.02.2016 hatte ich während meines Schülerpraktikums die Möglichkeit, die R+V Versicherung in Wiesbaden näher kennenzulernen. In der Personalabteilung bekam ich einen besonders guten Einblick in die Gruppen Personalmarketing und Recruiting Center.

1. Woche

An meinem ersten Tag durfte ich am Bewerbertraining der Oranienschule teilnehmen. Dabei wurden uns in drei Übungsgruppen (Einstellungstest, Vorstellungsgespräch, Assessment Center) die verschiedenen Schritte einer Bewerbung anhand von Beispielen und Übungen erklärt.

In den folgenden Tagen lernte ich die Gruppe Personalmarketing kennen, die sich vor allem mit Hochschulmarketing und Schülermarketing beschäftigt. Das Ziel von Personalmarketing ist, neue potentielle Mitarbeiter anzusprechen und auf R+V als Arbeitgeber aufmerksam zu machen.

Meine Aufgabe bestand unter anderem darin, Feedbackbögen von neuen Mitarbeitern in eine Excel-Liste einzutragen, wobei unterschiedliche Themen wie zum Beispiel die Mediennutzung abgefragt werden.

Auch die Arbeit der Mitarbeiter im Recruiting Center habe ich kennengelernt, indem ich bei Gesprächen mit Bewerbern zuhören und mir deren Bewerbungen anschauen durfte. Dabei habe ich gelernt, worauf es bei einer Bewerbung ankommt und worauf bei einem Vorstellungsgespräch geachtet wird.

Am Freitag begleitete ich das R+V-Messeteam auf die Karrieremesse Jobcon Finance in Frankfurt. Studenten und Absolventen konnten sich bei Mitarbeitern der R+V über das Unternehmen und die verschiedenen Karrieremöglichkeiten informieren.

2. Woche

In meiner zweiten Woche habe ich eine Strategie zum Schülermarketing entwickelt, die ich anschließend der Gruppenleiterin im Personalmarketing vorgetragen habe. Dabei habe ich mir überlegt, wie R+V als Arbeitgeber Schüler im Alltag auf sich aufmerksam machen kann, beispielsweise durch Werbeanzeigen an beliebten Orten für Schüler (Bus, Bahn, Kino, …) oder in sozialen Netzwerken.

Ich konnte die Mitarbeiter aus dem Personalmarketing und Recruiting Center bei verschiedenen Terminen begleiten und so den Arbeitsalltag näher kennenlernen. Auch die Themen Social Media (Unternehmensblog, XING, Facebook etc.) und Beruf und Familie wurden mir vorgestellt.

Fazit

Insgesamt war mein Schülerpraktikum bei R+V sehr interessant, da ich viel über die Personalabteilung erfahren habe und bei vielen Terminen und Veranstaltungen dabei sein durfte. Außerdem konnte ich mir einen ersten Eindruck von den verschiedenen Berufen machen, die bei R+V vertreten sind.

(Gastbeitrag von Olivia Kolandavelu, Schülerpraktikantin bei R+V)

Wenn nun Ihr Interesse an der R+V als Arbeitgeber geweckt wurde, schauen Sie sich gerne auf unserer neuen Karrierewebsite nach interessanten Einstiegsmöglichkeiten um.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Mein Schülerpraktikum bei R+V in Wiesbaden
Katharina Zehner

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Personal- und Karrierethemen im Allgemeinen sowie Berufsbilder und Hinter den Kulissen Eindrücke bei der R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Praktikumsmöglichkeiten bei der R+V Versicherung - R+V BlogR+V Blog / http://www.ruv-blog.de/praktikumsmoeglichkeiten-bei-der-rv-versicherung/

11:54 10.10.2016

[…] erste berufliche Erfahrung kann innerhalb eines Schülerpraktikums gesammelt werden. Dieses Praktikum ist meist von der Schule vorgegeben und dauert zwischen zwei und […]