Neu im Job – 10 Tipps für die ersten Tage

Neu im Job – 10 Tipps für die ersten Tage
15. Apr 2013

von Katharina Zehner

0

Es heißt: Der erste Eindruck zählt. Das gilt auch im Berufsleben. Ist die Hürde des Vorstellungsgesprächs erst einmal genommen, steht recht bald der nächste wichtige Termin an – der erste Tag im neuen Job.

Wenn man als Berufseinsteiger oder nach einem Jobwechsel die ersten Tage im neuen Unternehmen bestreitet, sollte man einige Ratschläge beachten.

  1. Bereiten Sie sich auf Ihren ersten Arbeitstag gründlich vor. Recherchieren Sie, welche Aktivitäten im Unternehmen gerade angestoßen wurden und wie das Unternehmen organisiert ist. Das gibt Ihnen am ersten Tag Sicherheit und Sie wirken selbstbewusster.
  2. Seien Sie am ersten Arbeitstag in jedem Falle pünktlich. Denn für den ersten Eindruck gibt es selten eine zweite Chance.
  3. Verstellen Sie sich nicht und seien Sie sie selbst. Das wirkt sympathisch und Sie kommen schneller mit den Kollegen ins Gespräch.
  4. Gibt es einen festen Dresscode? Wie wird der „Casual Friday“ gehandhabt? Im Zweifel sollten Sie  lieber ein wenig overdressed als zu legere am Arbeitsplatz erscheinen.
  5. Nutzen Sie jede Gelegenheit um sich ein Netzwerk aufzubauen. Machen Sie gleich zu Beginn einen Rundgang und stellen Sie sich den Kollegen vor. Gehen Sie mit den Kollegen in die Mittagspause und knüpfen Sie so gleich von Beginn an wichtige Kontakte.
  6. Beachten Sie interne Spielregeln. Erkundigen Sie sich schon früh, ob es feste Regelungen im Unternehmen oder der Abteilung gibt. Wie sind die Arbeitszeiten geregelt? Gibt es den Kaffee gratis oder  beteiligt man sich an einer Kaffeekasse etc.?
  7. Bei Unklarheiten gilt: Nachfragen. Worin genau besteht Ihre Aufgabe? Was wird von Ihnen erwartet? Nach den ersten 6-8 Wochen ist es ratsam sich vom Vorgesetzen ein Feedback über die erste Zeit und die bis jetzt geleistete Arbeite einzuholen. Das gibt Sicherheit für die Zukunft und unterstreicht Ihre soziale Kompetenz.
  8. Integrieren Sie sich ins Team. Wenn Sie einmal als Außenseiter oder Eigenbrötler gelten, wird es Ihnen zukünftig schwer fallen, diesen Ruf wieder loszuwerden. Daher suchen Sie gleich zu Beginn den Kontakt zu Ihren Kollegen und zeigen Sie so, dass sie teamfähig sind.
  9. Lieber zuhören als zutexten. In den ersten Tagen und Wochen gilt es vor allem viel zu erfahren. Daher halten Sie sich mit ausschweifenden Berichten des letzten Sommerurlaubes zurück und hören sich an, welche Interessen die Kollegen haben. Natürlich sollten Sie auch ein wenig von sich preisgeben, aber hier gilt: Weniger ist mehr.
  10. Halten Sie sich mit Kritik zurück. Selbstverständlich sollten Sie Ihre Meinung äußern dürfen, aber Sie wollen doch sicherlich nicht zu den Nörglern zählen, die gleich zu Beginn an allem etwas auszusetzen haben.

Mit Hilfe dieser Tipps wird Ihnen der Einstieg in ein neues Unternehmen sicherlich leichter fallen. Für den Start und die ersten Wochen wünschen wir Ihnen viel Erfolg.

Sollten Sie noch auf der Suche nach einem neuen Job sein, finden Sie die aktuellen Stellenangebote auf der R+V Jobbörse. Auch weitere Informationen zum Berufseinstieg bei R+V finden Sie auf unserer Homepage.

 

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Neu im Job – 10 Tipps für die ersten Tage
Katharina Zehner

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Personal- und Karrierethemen im Allgemeinen sowie Berufsbilder und Hinter den Kulissen Eindrücke bei der R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentare