Unsere neuen Azubis in Stuttgart stellen sich vor

Unsere neuen Azubis in Stuttgart stellen sich vor
12. Okt 2015

von Katharina Zehner

0

6:00 Uhr: Der Wecker klingelt. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für alle von uns, 8 Auszubildende und 2 duale Studenten. Der große Tag fängt allerdings eher ungewiss an: „Wie werden die anderen sein?“ oder „Werde ich mit den Erwartungen an mich überfordert sein?“ sind Fragen, die an diesem Morgen wohl jedem von uns durch den Kopf gegangen sind.

Kurz vor 9:00 Uhr standen wir, 10 junge Erwachsene, dann endlich versammelt und noch immer etwas aufgeregt im Foyer. Dann, als wir uns sicher waren, dass wir alle aus dem gleichen Grund hier waren, nämlich unserem Ausbildungsplatz, löste sich die Anspannung und wir stellten uns untereinander vor.

Und siehe da: Alle Ängste, nur langweilige Stubenhocker, die sich gerne trockene Bilanzen anschauen, wären nun unsere Kollegen, waren unbegründet. Unser neuer „Chef“ und Ausbildungsleiter Harald Milbich stellte sich kurz und prägnant vor, ein von ihm selbst kreiertes Wappen unterstützte dabei visuell die Präsentation.

Gesehen – gemacht, nun also waren wir an der Reihe, kreierten unser Wappen und durften uns dabei weiter beschnuppern. Als wir alle damit fertig waren, unsere Kunstwerke zu gestalten, wurden wir allerdings nicht nur von Herr Milbich beehrt, nein, auch Andreas Werning kam dazu und stellte sich als Leiter des Direktionsbetriebs in Stuttgart vor. Und auch wir fingen an uns vorzustellen – reihum.

Sportliches und soziales Engagement

Da waren beispielsweise Denise, Marc und Pascal, die sich dem Sport verschrieben haben. Aber die Vielschichtigkeit einer einzelnen Person wurde auch hier schnell bemerkbar.

Denise schilderte ihre freiwillige Arbeit in einem Flüchtlingsheim, das sie im letzten Jahr mit viel Herzblut angegangen ist. Marc sprach über ein soziales Jahr in Afrika als Aushilfslehrer in ärmeren Vierteln, das er enthusiastisch und mit viel Arbeit bewältigt hat. Nicht ganz so dramatisch, aber trotzdem mit viel Spaß verbunden, ist das Schwimmtraining, das Pascal den jüngeren Kindern in seinem Schwimmverein angedeihen lässt.

Die Leidenschaft zum Kochen und Reisen

Weniger sportlich aktiv, aber dafür umso genüsslicher ist Tommy, der neben seinem geheimen Leben als Fünf-Sterne-Koch auch noch die Jugendabteilung der Feuerwehr in seinem Heimatort leitet.

Larissa und Jenny hegen beide eine Passion für verführerische, kleine oder auch große Backwerke. Und nicht nur dieses Hobby vereint sie. Nach dem Abitur waren beide, jedoch unabhängig voneinander, auf Weltreise in Neuseeland und Afrika.

Kultur und Musik hoch im Kurs

Aber nicht nur die kulinarischen Genüsse sind in unserer kleinen Truppe beliebt. Auch kulturelles Gut darf nicht zu kurz kommen, so hat Asli beispielsweise eine leidenschaftliche Liebe zu Filmen und Theater. Die dazu gehörigen Snacks bereitet sie sich am liebsten selbst zu und genießt dann beides in vollen Zügen.

Ginka hingegen hatte in den letzten Jahren weniger Zeit, um sich einen Iron Man zu ersporteln oder um der neue Tim Mälzer zu werden. Beschäftigt war sie viel mit der Pflege und Versorgung von kranken und alten Menschen, was sie bei ihrer, dieses Jahr abgeschlossenen, Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erlernt hat.

Sezer hat sich während einer Umorientierungsphase vom Sport weg der Musik hin verschrieben und das Schlagzeug als seine neue große Liebe entdeckt. Taktgefühl und Harmoniebewusstsein lagen ihm wohl immer schon im Blut.

Ganz im Gegensatz zu Lena, die dem Schlagzeug immer eine Rührschüssel mit Mehl, Milch und Eiern vorziehen würde. Sie bereitet hingebungsvoll kleine Törtchen, Kuchen und Cupcakes zu und ist sie auch eine begeisterte Fahrradfahrerin.

Ein erster Eindruck war hinterlassen und wir Azubis freuen uns auf die nächsten 2,5 Jahre der Ausbildung, Sezer und Lena sich auf ein spannendes Studium und wir alle zusammen auf eine schöne und hoffentlich gute Zeit. Bleibt zu hoffen, dass wir noch viel von uns reden machen – natürlich nur im Positiven.

[Gastbeitrag der Auszubildenden des Direktionsbetriebs Stuttgart]

Haben auch Sie Interesse an einer Ausbildung bei der R+V Versicherung? Dann schauen Sie doch mal auf unserer Karrierewebsite vorbei und informieren Sie sich über unsere verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Unsere neuen Azubis in Stuttgart stellen sich vor
Katharina Zehner

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Personal- und Karrierethemen im Allgemeinen sowie Berufsbilder und Hinter den Kulissen Eindrücke bei der R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentare