Neue Verkehrsregelungen – das gilt ab 2017

Neue Verkehrsregelungen – das gilt ab 2017
1. Mrz 2017

von Monika Hochscheid

0

Rettungsgasse, E-Bikes, Radfahren auf dem Gehweg – das Jahr 2017 bringt einige Neuerungen im Verkehrsrecht mit sich. Auch TÜV und der Bußgeldkatalog sind von neuen Regelungen betroffen.

Die wichtigsten sind in diesem Artikelzusammengestellt.

Begleitetes Radfahren auf Gehwegen

Eltern dürfen von nun an ihre Kinder beim Fahrradfahren auf den Gehwegen begleiten. Darüber hinaus können Kinder ab 8 Jahren wählen, ob sie auf dem Gehweg oder einem davon getrennten Fahrradweg fahren. Zuvor hatten Eltern nur auf der Straße fahren dürfen.

Rettungsgasse

Die Regelungen zur Bildung der Rettungsgasse sind stark vereinfacht worden, um die immer noch relativ häufig vorkommenden Verzögerungen von Rettungsfahrzeugen zu verhindern. Ab sofort muss schon bei Schrittgeschwindigkeit auf der Autobahn eine Rettungsgasse gebildet werden, nicht erst bei Stillstand wie bisher.

Darüber hinaus ist festgelegt worden, dass die Gasse zwischen der äußersten linken Spur und der rechts daneben liegenden gebildet werden muss.

E-Bikes auf Fahrradwegen

Bestimmte E-Bikes, die bisher von Fahrradwegen ausgenommen waren, dürfen jetzt dank eines Zusatzzeichens diese Wege ebenfalls benutzen. Das gilt vor allem für Kleinkrafträder mit Elektroantrieb, die eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h erreichen.

Führerschein- und HU-Kosten

Die Kosten für die Führerscheinprüfung sowie die Hauptuntersuchung werden teurer. Die theoretische Führerscheinprüfung kostet künftig 11,90 Euro, die Kosten für die praktische Fahrprüfung erhöhen sich auf 91,50 Euro.

Die Kosten für die HU schwanken je nach Bundesland und liegen zwischen 35,00 Euro und 54,80 Euro.

Bußgeldkatalog

Im Bußgeldkatalog gibt es sowohl Erhöhungen für bisher bestehende Tatbestände als auch für neue Einträge. So sollen Handyverstöße teurer werden, außerdem soll auch ein Tablet-Verbot am Steuer kommen.

Darüber hinaus wird es eine Gurtpflicht für Rollstuhlfahrer sowie Freiheitsstrafen für Schaulustige geben. Zudem sollen illegale Straßenrennen als Straftatbestand geahndet werden.

Möchten Sie mehr zum Thema Auto wissen? Dann besuchen Sie unseren Ratgeber.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Neue Verkehrsregelungen – das gilt ab 2017
Monika Hochscheid

Abteilung Kraftfahrt-Betrieb, Gruppe Qualitäts-, Prozess-, Projektmanagement; bloggt über spezifische Fragestellungen zur Kfz-Versicherung

Alle Artikel des Autors
Kommentar schreiben