Pferdekauf: Wie läuft eine Pferdeauktion?

Pferdekauf: Wie läuft eine Pferdeauktion?
29. Sep 2016

von Ulrike Seim

0

Vom Züchter bis hin zur Auktion: Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, das eigene Traumpferd zu erwerben. Bei Auktionen haben potentielle Käufer die Chance gleich mehrere Pferde an einem Ort zu begutachten und zum Probereiten. 

Worauf ist bei einer Auktion zu achten?

Der Vorteil einer Pferdeauktion liegt nicht nur in der großen Auswahl an verschiedenen Pferden, sondern auch darin, dass alle Pferde im Vorfeld der Auktion klinisch und röntgenologisch untersucht worden sind. Hierüber gibt es ein entsprechendes  Gutachten, welches den Interessenten zur Verfügung steht.

Es ist zu empfehlen, sich eine Woche vor der Auktion Zeit zu nehmen und die favorisierten Pferde bei der täglichen Arbeit und den  Präsentationsterminen des Auktionslots durch die Auktionsreiter unter dem Sattel und beim Freispringen anzuschauen. Um einen Fehlkauf zu vermeiden, sollte die Möglichkeit genutzt werde, die ausgewählten  Pferde selbst auszuprobieren. Meist kann man einige Wochen vorher bereits Videos online anschauen.

Ablauf einer Auktion

An dem Auktionstag selbst werden die Reitpferde nacheinander unter dem Sattel präsentiert, während der Auktionsleiter versucht, den Preis hochzutreiben und das Pferd zu versteigern. Die Preisentwicklung ist für das einzelne Pferd nicht voraussehbar, sodass das favorisierte Pferd unter Umständen unerschwinglich werden kann.

Mit etwas Glück erhält man den Zuschlag für das Lieblingspferd.. In dem Fall ist das Pferd sofort vor Ort im Auktionsbüro in bar oder durch bankbestätigten Scheck zu bezahlen.

Zu beachten ist, dass nicht nur der Zuschlagspreis zu entrichten ist, sondern darüber hinaus noch Auktionsgebühren anfallen. Die genaue Abwicklung inkl. Übersicht der anfallenden Gebühren ist in den Auktionskatalogen beschrieben.

Ist das Pferd bezahlt, erhält man in der Regel direkt den Pferdepass und die Eigentumsurkunde, sodass das Pferd aufgeladen und mitgenommen werden kann. Wenn der neue Besitzer keinen Hänger oder LKW zum Transport des Pferdes dabei hat, so bieten viele Auktionshäuser auch den Transport des Pferdes in den neuen Stall an.

Wo finden die Auktionen statt?

pferdeauktionViele deutsche Pferdezuchtverbände veranstalten jährlich mindestens eine Auktion. Daneben werden Privatauktionen von Ausbildungsställen und Hengsthaltern ebenfalls durchgeführt. Auch im Ausland etablieren sich Auktionen immer mehr. An diesem Wochenende findet beispielsweise eine Auktion in Polen statt, die Baborówko Horse Sale Show. Am 1. Oktober 2016 wird es im Rahmen des Vielseitigkeitsturniers in Baborówko die erste Auktion von Sportpferden geben, die für das Springreiten und für das Vielseitigkeitsturnier geeignet sind.

Interessieren Sie sich für eine Absicherung als Tierhalter? Dann besuchen Sie unsere Website.

[Gastbeitrag von Sabrina Kirn, Senior Dialog-Marketingmanagerin]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Pferdekauf: Wie läuft eine Pferdeauktion?
Ulrike Seim

Abteilung Agrarmarkt und Erneuerbare Energien; Pferdemanagement, bloggt über Themen rund um Ross und Reiter.

Alle Artikel des Autors
Kommentar schreiben