Regional und bürgernah: Energiegenossenschaften im Trend

Regional und bürgernah: Energiegenossenschaften im Trend
11. Jul 2013

von Dr. Markus Berneiser

0

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele!“ Dieses Zitat von Friedrich Wilhelm Raiffeisen fasst den Genossenschaftsgedanken gut zusammen. Durch Gemeinschaftsprojekte können Bürger den Ausbau erneuerbarer Energien in ihrer Heimat vorantreiben. 

Dadurch, dass erneuerbare Energien weit verbreitet sind, bieten sie jedem Bürger die Möglichkeit, aktiv an der Energiewende und dem Umbau der Energieversorgung teilzuhaben: Entweder durch den Bau einer eigenen Anlage oder die Beteiligung an Gemeinschaftsprojekten.

Solche Beteiligungsmodelle erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. In den vergangenen Jahren schlossen sich mehr als 100.000 Bürger zu rund 700 Genossenschaften zusammen, um mehr als 800 Millionen Euro zu investieren und gemeinsam Energie zu produzieren. Wöchentlich kommen nach Angabe der Agentur für Erneuerbare Energien etwa drei neue Energiegenossenschaften hinzu.

Gemeinschaftsarbeit der Regionen

Schon mit kleinen finanziellen Beträgen, teilweise unter 100 Euro, können Bürger sich an Windparks, Photovoltaik- oder Biogasanlagen beteiligen. Mitglieder planen, gestalten und finanzieren selbst.

Jeder hat eine Stimme, Projekte können mit vielen gleichberechtigten Partnern demokratisch durchgeführt werden. Die direkte Teilnahme fördert die Akzeptanz von Energieprojekten in der Bevölkerung.

Die Projekte werden meist lokal verwurzelt und gemeinsam mit kommunalen Entscheidungsträgern, öffentlichen Einrichtungen und ortsansässigen Banken initiiert. Dadurch stehen beispielsweise auch Dachflächen von Kindergärten oder Schulen zur Verfügung, die von Einzelnen nicht genutzt werden können.

Installation und Wartung der Anlagen übernehmen oft Handwerksbetriebe aus der Region. So wird die regionale Wertschöpfung gefördert.

Unterstützung durch R+V

R+V begleitet diese Entwicklung aktiv und stärkt die Zusammenarbeit mit Energiegenossenschaften. Neben der Absicherung der Betreiberrisiken bietet R+V Energiegenossenschaften gleichzeitig Versicherungslösungen für Risiken, die rund um das Unternehmen entstehen können.

Die Agentur für Erneuerbare Energien stellt anhand konkreter Praxisbeispiele weiterführende Informationen über Energiegenossenschaften online bereit.

[Dies ist ein Beitrag von Christian Korte. Bis 2014 Manager Erneuerbare Energien bei der R+V Versicherung]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare