Reisepass im Ausland verloren – das ist jetzt zu tun

Reisepass im Ausland verloren – das ist jetzt zu tun
14. Nov 2017

von Suitbert Monz

0

Jedes Mal, wenn ich auf Reisen bin, fällt es mir spätestens am Ziel ein: Wieder keine Kopie vom Reisepass gemacht, keinen Scan auf dem Laptop hinterlegt. Wenn der Pass verloren geht, stehe ich da und habe nichts in der Hand. Das wäre zwar nicht das Ende der Welt, aber doch mit erheblichem Aufwand verbunden. Von der Panik mal ganz abgesehen.

Vor allem dann, wenn der Reisepass auf internationalen Reisen verloren geht, ist die Beschaffung eines Ersatzes mit etwas Aufwand verbunden.

Den Verlust bei der Polizei melden

Stellt man im Ausland fest, dass der Reisepass nicht mehr auffindbar ist, kann es sich meistens nur um Verlust oder Diebstahl handeln. Wer einen Diebstahl vermutet und dies auch so bei den Behörden angibt, muss allerdings mit einer längeren Beantragungszeit eines neuen Passes rechnen. Dieser wird erst ausgestellt, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind.

In jedem Fall sollte man Ruhe bewahren, denn es lassen sich immer Ersatzdokumente beschaffen, die eine Weiter- bzw. Ausreise ermöglichen. Hierzu sollte man sich zunächst an die örtliche Polizei wenden und den Verlust melden. Diese stellt dann eine Verlustbescheinigung aus, die bei der deutschen Botschaft oder dem Konsulat vorgelegt werden muss.

Ersatzdokumente bei deutschen Vertretungen im Ausland beantragen

Ist der Gang zur Polizeibehörde erledigt, wendet man sich als nächstes an die deutsche Botschaft bzw. das deutsche Konsulat. Befindet man sich in Ländern oder Gegenden, in denen beides nicht vorhanden ist, kann man sich auch an Konsulate anderer EU-Mitgliedsstaaten wenden.

Zur Ausstellung eines neuen Reisedokuments benötigt man neben der Verlustbescheinigung zwei biometrische Passbilder sowie ein alternatives Ausweisdokument wie beispielsweise den Personalausweis oder den Führerschein. An dieser Stelle hat man zwei Möglichkeiten: Entweder, man lässt sich einen Notreisepass ausstellen oder einen Reiseausweis. Der Notreisepass empfiehlt sich, wenn ein längerer Aufenthalt im Land oder eine Weiterreise geplant ist. Die Bearbeitungszeit dauert hier allerdings länger. Schneller geht es mit einem Reiseausweis, dieser ermöglicht aber nur die direkte Rückreise nach Deutschland. Die Wiederbeschaffung eines Reisedokuments wird erleichtert und beschleunigt, wenn man zuvor Kopien seiner Dokumente angefertigt hat.

Vorbereitung vor Reisebeginn

Vor Beginn einer Auslandsreise sollte man sich bei der zum Urlaubsort nächstgelegenen deutschen Botschaft registrieren. So kommt man in einem Notfall schneller an konsularische Unterstützung im Ausland.

Dazu trägt man seine Reisedaten (Name, Urlaubsanschrift, Telefon, Ausweisdaten) im Portal ein. Nach dem Urlaub werden die Daten im Portal wieder automatisch gelöscht.

Am besten erledige ich das jetzt gleich, damit es mir bei meiner nächsten Reise nicht wieder erst zu spät einfällt.

Haben Sie auch schon einmal fern der Heimat den Reisepass verloren? Erzählen Sie uns in den Kommentaren, wie bei Ihnen der Ablauf war.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Reisepass im Ausland verloren – das ist jetzt zu tun
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentar schreiben