R+V24 Initiative Ersthelfer: Emotionale Hilfe

R+V24 Initiative Ersthelfer: Emotionale Hilfe
24. Okt 2012

von Verena Reuber

0

Mit der R+V24 Initiative Ersthelfer wollen wir Menschen die Angst vor Erster Hilfe nehmen. Es ist sehr wichtig an einem Unfallort Erste Hilfe zu leisten und noch dazu nicht allzu schwer.

Emotionale Erste Hilfe – warum?

Ein Unfall verursacht nicht nur körperliche Schmerzen: Die Beteiligten stehen meist unter Schock und brauchen neben medizinischer Versorgung auch menschliche Zuwendung. Doch das wird oft vernachlässigt.

Emotionale Erste Hilfe – wann?

Zuerst sollten Helfer natürlich den Notruf absetzen, den Unfallort absichern und bei Verletzten Erste Hilfe leisten. Aber auch der menschliche Beistand ist ein extrem wichtiger Aspekt der direkten Hilfeleistung.

Emotionale Erste Hilfe – so gehts 

Wenden Sie sich jetzt an unverletzte Betroffene.

  • Sich der Person vorsichtig nähern
  • Sie in ruhigem Tonfall ansprechen
  • Am besten auf Augenhöhe begeben – dafür herabbeugen oder hinknien
  • Fragen, was los ist
  • Das Gefühl vermitteln, dass Sie für sie da sind
  • Hand oder Schulter des Betroffenen berühren
  • Die Situation erkären („Der Krankenwagen ist unterwegs“)
  • Ruhig zuhören

Emotionale Erste Hilfe – so gehts nicht!

Folgendes sollten Sie unbedingt vermeiden:

  • Panik, Unsicherheit und Anspannung
  • Dem Betroffenen sagen, dass er sich „zusammenreißen“ soll
  • Von eigenen traumatischen Erlebnissen berichten

Schaulustige mit einbeziehen

Oft sammeln sich an Unfallorten Schaulustige. Schirmen Sie die Betroffenen vor neugierigen Blicken und störenden Zuschauern ab. Beschäftigen Sie diese stattdessen mit einer Aufgabe, beispielsweise die Absicherung der Unfallstelle zu überprüfen.

Weitere Infos, ein Video und einen PDF-Download für Ihr Handschuhfach gibt es auf unserer Kampagnenseite.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
R+V24 Initiative Ersthelfer: Emotionale Hilfe
Verena Reuber

Social Media Managerin bei der R+V24; bloggt hauptsächlich über Autos, Fragestellungen aus der Versicherung und sämtliche Facetten der Mobilität.

Alle Artikel des Autors
Kommentare