Spannende IT-Berufe in der R+V Teil 2: Chefentwickler

Spannende IT-Berufe in der R+V Teil 2: Chefentwickler
9. Sep 2013

von Sina Eichmann

0

In einem unserer letzten Blogbeiträge haben wir bereits über die automatisierte Glasschadenbearbeitung und die Rollen des Anwendungsarchitekten und Chefentwickler in solchen IT-Projekten berichtet. Heute erfahren Sie, wie das IT-Projekt „Automatisierung Glasschaden“ voranschreitet und wie die Rollen der beiden Berufsbilder in den Folgephasen aussehen.

Neben einer fehlerfrei funktionierenden Anwendung werden weitere Kriterien wie z.B. die Ausfallsicherheit der Anwendung, Wiederanlauffähigkeit bei Systemabstürzen, mögliche Alarmierungsszenarien, sowie Testautomatisierung betrachtet. D.h. die Qualität der Software ist als Projektziel genauso wichtig wie Termin und Budget.

Detailkonzeption und Realisierung

Während der Anwendungsarchitekt in der Detailkonzeption primär offene Themen bearbeitet, ist nun der Chefentwickler zusammen mit dem Entwicklerteam gefordert, die bereits fertig konzipierten Funktionen zu analysieren und zu implementieren. Aufgrund der „neuen“ Entwicklungsumgebung ist es eine Herausforderung für den Chefentwickler Codestandards zu erarbeiten und zu etablieren. Dabei achtet er auf Wartbarkeit, Erweiterbarkeit sowie auf weitere nichtfunktionale Anforderungen. Gemeinsam mit dem Entwicklerteam erarbeitet er Muster und allgemeingültige Lösungsstrategien.

Im Rahmen der Realisierung kommt erstmals eine Prozessengine (BPE) im R+V-Umfeld zum Einsatz. Deshalb sind umfangreiche Schulungsmaßnahmen für die Projektmitarbeiter notwendig. Der Chefentwickler als Coach und Ansprechpartner für das Entwicklerteam achtet dabei auf den laufenden Know-How-Aufbau zu den neuen Themen.

In einem agilen Projekt kommt es auch in einer „neuen“ Welt zu „Optimierungsbedarf“. In enger Abstimmung mit dem Anwendungsarchitekt identifiziert der Chefentwickler entsprechende Funktionen mit „Refactoring“-Bedarf. Er priorisiert die Aufgaben für das Team und hat dabei stets den Blick auf hohe Codequalität. Der Einsatz von Unittests sichert hierbei schon entwickelte Funktionen ab. Neue Aufgaben aus der Detailkonzeption des Anwendungsarchitekten werden dann nach den optimierten Codestandards umgesetzt.

Test- und Einführungsphase

Nun ist der Fachbereich das erste Mal gefordert, den automatisierten Prozess eines Glasschadens komplett zu testen. Auch hier gilt es wieder die Qualität der Software sicherzustellen und zu steigern. Für den Chefentwickler ist es selbstverständlich, diese Tests zu begleiten. Auftretende Fehler werden analysiert und Lösungsfindung und Umsetzung von ihm mit seinem Entwicklerteam gesteuert.

Nach erfolgter Qualitätssicherung und Abnahme der neuen Software durch den Fachbereich steht der Einführung nichts mehr im Weg.

—————————————–

„Abbinder“

Die Themen sind geprägt durch die komplexe und heterogene R+V-Softwarelandschaft (u.a. Server, BPM, Java, XML, SOA,  MQ,  HostCICS , CobolDB2,  …) und immer abwechslungsreich und herausfordernd.

Erfolgsfaktoren sind Zielorientierung und Eigeninitiative, Wissensaufbau und Vernetzung sowie Interesse an komplexen Anwendungen. Weiterbildung ist die Grundlage für eine breite Aufstellung der Mitarbeiter in vielseitigen Einsatzgebieten.

Die herausragende Teamzusammenarbeit, kurze Dienstwege und die große gegenseitige Hilfsbereitschaft sind selbstverständlich im IT-Umfeld der R+V. All das hat erheblich zum Erfolg des Projekts „Automatisierung Glasschaden“ beigetragen.

[Gastbeitrag von Herrn Schmid, Mitarbeiter in der IT-Systementwicklung der R+V]

Haben auch Sie Interesse an einer Karriere in der IT der R+V? Dann informieren Sie sich auf der Karrierehomepage der R+V oder der Karriereseite der IT.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Spannende IT-Berufe in der R+V Teil 2: Chefentwickler
Sina Eichmann

Mitarbeiterin im Personalmarketing der R+V. Bloggt aus dem Personalbereich über Themen rund um Karriere und die R+V als Arbeitgeber.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Die IT der R+V – Vielfältige Berufsbilder und Aufgabenbereiche | R+V Blog / http://www.ruv-blog.de/die-it-der-rv-vielfaeltige-berufsbilder-und-aufgabenbereiche/

12:54 01.09.2014

[…] in der Systementwicklung sind somit nicht nur auf die beiden Berufe Systementwickler bzw. Chefentwickler oder Anwendungsdesigner (wir berichteten vergangenes Jahr über diese beiden interessanten […]

Spannende IT-Berufe Teil 4: Ein Tag im Anwendungsmanagement - R+V BlogR+V Blog / http://www.ruv-blog.de/spannende-berufe-der-rv-teil-4-ein-tag-im-anwendungsmanagement/

10:19 23.02.2015

[…] Chefentwickler hingegen ist verantwortlich für die fachliche Führung und Know-how-Transfer innerhalb eines […]