Sportverletzungen – Vorbeugen und Erste Hilfe-Maßnahmen

Sportverletzungen – Vorbeugen und Erste Hilfe-Maßnahmen
15. Okt 2013

von Suitbert Monz

4

 

Gerade noch stehen Sie gut gelaunt auf dem Tennisplatz und genießen den Sport, da kommt plötzlich der stechende Schmerz im Knie –  Eine Sportverletzung! Wie kann man ihnen vorbeugen? Was kann man selbst dagegen tun?

Eine solche Situation haben vermutlich viele Sporttreibende schon erlebt. Die Folge: eine erhebliche Beeinträchtigung auch im Alltag. Doch die richtige Vorbereitung und Ausrüstung helfen, einer Verletzung vorbeugen.

Besonders für Neueinsteiger gilt, sich vor Beginn des Trainings, einem Body-Check beim Arzt zu unterziehen, um sicherzugehen, dass Sie keine unerkannten Krankheiten haben, die durch den Sport zu Problemen werden könnten.

Darüber hinaus ist die richtige psychische Einstellung von erheblicher Bedeutung. Sieht man „Sport als Mord“, ist der Körper von vorn herein sehr viel verletzungsanfälliger. Daher sollte man, insbesondere zu Beginn des Trainings, das richtige Tempo finden und sich auf keinen Fall überschätzen.

Aufwärmen – so geht’s am besten!

Das wichtigste vor dem Sport jedoch ist die optimale Erwärmung des Körpers. Dazu sollte man mit einem allgemeinen Aufwärmtraining beginnen. Folgende Methoden bereiten Ihren Körper gut auf die anstehende Belastung vor:

  • Lockeres Warmlaufen in einem angemessenen Tempo
  • Gymnastische Übungen (beispielsweise auf dem Stepper)
  • Dehnübungen/Stretching, um die Muskelgruppen auf ihre Belastung vorzubereiten und zu erwärmen

Aber auch die richtige Ausrüstung und Ernährung können entscheidend dazu beitragen, sich vor unerwünschten Verletzungen zu schützen. Dabei sollten Sie folgende Kriterien beachten:

  • Wettergerechte Kleidung
  • das richtige Schuhwerk, für die ausgeübte Sportart passend, um die Gelenke effizient zu schonen
  • ein angepasstes Sportgerät sowie Schützer bei Sportarten mit höheren Geschwindigkeiten
  • ausreichend Flüssigkeit während und auch nach dem Training

Doch selbst bei Einhaltung aller Regeln zur Vorbereitung beim Sport, kann es immer einmal zu Verletzungen kommen. In diesem Fall ist es wichtig, sofort zu handeln.

Die sogenannte PECH- Regel ist eine oft angewandte Faustformel, um die Beschwerden einer Prellung oder Zerrung zu reduzieren. Danach sollte man folgendermaßen vorgehen:

Pause – Sofort nach Entstehung der Verletzung sollte man pausieren und das verletzte Körperteil schonen, indem man das Training nicht weiter fortsetzt.

Eis –  Eine sehr wichtige Maßnahme zur Vorbeugung einer Schwellung ist die Kühlung. Dadurch ziehen sich die Blutgefäße zusammen und es tritt weniger Wasser ins Gewebe aus. Wichtig beim Kühlen sind jedoch 10-minütige Pausen, damit eine Unterkühlung der Haut vermieden wird.

Compression – komprimierenden Verband anlegen, um das Entstehen eines Blutergusses so gut es geht zu vermeiden. Es wirkt zudem schmerzlindernd.

Hochlagern – sorgt unterstützend dafür, dass die Schwellung zurückgeht, indem die Flüssigkeit durch die Lymphbahnen abtransportiert wird.

 

Bei erlittenen Sportverletzungen bietet eine Unfallversicherung Schutz vor den finanziellen Folgen von dauerhaften Beeinträchtigungen. Informieren Sie sich auf unserer Homepage.

[Dies ist ein Gastbeitrag von Chantal Hloch, Praktikantin im Community Management der R+V]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Sportverletzungen – Vorbeugen und Erste Hilfe-Maßnahmen
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Patrick Schmidt / http://www.think-vital.com/

09:37 28.11.2013

Hallo,

vielen Dank für den tollen Artikel. Als Sportler hilft mir dieser sehr weiter. Ich werde auch nicht mehr jünger und Maßnahmen zur Vorbeuge von Verletzungen werden immer wichtiger für mich ;)Ich werde alles mal ausprobieren 🙂

Viele Grüße.

Patrick

Marcel

13:35 08.12.2013

Sehr toller Artikel. Ich benutze zur Vorbeugung immer Kinesiotapes, da ich sehr empfindliche Muskeln habe.
Ich klebe diese selber, auch wenn man dies von einem Arzt machen sollte. Aber mit diesen Anleitung klappt das alleine schon ganz gut. http://www.kintasio.de/kinesiotape-anleitung/
Sie wirken wunder bei der Vorbeugung von Sportverletzungen – einfach mal ausprobieren.
Ich verbleibe mit einem sportlichen Gruß und wünsche eine frohe Weihnachtszeit. – Marcel

    Sportverletzungen – Vorbeugen und Erste Hilfe-Maßnahmen Suitbert Monz

    10:07 09.12.2013

    Hallo Marcel,
    vielen Dank für Ihren Tipp und dass Sie aus Ihrer Erfahrung berichten.
    Wir wünschen Ihnen auch eine besinnliche Adventszeit!
    Viele Grüße,
    Suitbert Monz

Steffen / http://www.aposonnenshop.de/

15:41 22.04.2014

Eigentlich recht einfache „Regeln“, um sich nicht zu verletzen. Klar schützt einen auch das nicht vor Wehwechen – aber wenn ein Großteil wenigstens schonmal die Basics beachten würde … 😉