Talks4Nerds zum Thema „Wege in die Public Cloud“

14. Sep 2020

von Anna Jachemich

0

Am 24. August 2020 hieß es endlich wieder: Willkommen zur Talks4Nerds! Die 23. Auflage der IT Conference war eine echte Premiere, denn sie fand online via Skype statt, ganz ohne Publikum vor Ort. Das Thema diesmal: Wege in die Public Cloud. Denn in Ergänzung zu einer Private Cloud bietet die Public Cloud einige Vorteile – vom Skalieren im Bedarfsfall über das flexible Ausprobieren bis hin zur schnellen Bereitstellung von Lösungen.

Keynote von Lars Deutsch – „Lebensversicherung in der Public Cloud – ein Erfahrungsbericht“

In der Keynote berichtete Lars Deutsch, Bereichsleiter Personen-Technik bei R+V, von seinen bisherigen Erfahrungen – denn als ehemaliger IT-Leiter bei der SwissLife Versicherung hat er den Weg in die Public Cloud schon einmal begonnen. Kein leichter Weg, da wie bei vielen Versicherern die Systeme historisch gewachsen und die Strukturen komplex sind. Bei der Umorganisation ist die Technik allerdings die kleinste Herausforderung, so betonte Lars Deutsch. Vielmehr ist der Weg in die Cloud eine kulturelle Transformation, bei der es vieles zu beachten gilt.

Matthias Arenskötter – „Constructing the Azure Landing Zone“

Danach zeigte Matthias Arenskötter, Cloud Solution Architect bei Microsoft, die Möglichkeiten der Cloud-Einführung auf. Dabei stellte er das Cloud Adaption Framework vor: Das ist eine Art Bebauungsplan, um die Azure Cloud in die Unternehmensinfrastruktur zu integrieren. Der Vorteil ist, dass nicht jeder Kunde bei Null anfangen muss – denn mit den „Enterprise Scale Landing Zones“ gibt es schon verschiedene Vorlagen, mit denen die Cloud-Dienste von Microsoft genutzt werden können.

Dieter Rolinger – „Legacy Applikationen go Cloud Native“

Im letzten spannenden Vortrag zeigte uns Dieter Rolinger, wie bestehende Mainframe Anwendungen in die Cloud migriert werden können. Nachdem er die grundlegenden Begriffe „Mainframe“ und „Cloud Native“ ausführlich erklärte, ging es ans Eingemachte: Der Speaker von Raincode berichtete, wie es möglich ist, Mainframe Transaktionen in die Cloud zu heben und somit bewährte Kernapplikationen zu modernisieren – und dies unter Nutzung der neuesten Technologien wie Docker, Kubernetes und DAPR.

Text: Ali Gümüs

Weitere Infos zu Talks4Nerds findest Du hier:
Talks4Nerds auf Twitter
Talks4Nerds auf Flickr
Talks4Nerds auf YouTube

Du hast auch Lust, bei Talks4Nerds dabei zu sein? Über Meetup können auch externe Gäste an unserer IT Conference teilnehmen!

Mehr Infos über die IT der R+V sowie über unsere IT-Jobs findest Du auf www.it.ruv.de.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare