Wie Sie das Telefoninterview meistern

Wie Sie das Telefoninterview meistern
24. Nov 2014

von Katharina Zehner

0

Sie haben sich beworben und warten auf Rückmeldung von dem Unternehmen, zu dem Sie gerne wechseln würden. Häufig erhalten Sie eine Anfrage der Personalabteilung für ein Telefoninterview. Wir verraten Ihnen, warum Telefoninterviews zum Einsatz kommen und was Sie dabei beachten sollten.

Aus Unternehmersicht eignen sich Telefoninterviews vor allem dafür, die fachliche Passung eines Bewerbers zu prüfen, bevor Reisekosten entstehen und die Zeit mehrerer Führungskräfte investiert wird, um einen Bewerber persönlich kennenzulernen.

Auch können vorher Fragezeichen bezüglich Gehalt, räumlicher Flexibilität oder Fragen zum Lebenslauf geklärt werden. So brauchen Sie sich als Bewerber nicht unnötig die Zeit und den Urlaub nehmen, um ein Unternehmen kennenzulernen.

Der richtige Ort

Für Sie als Bewerber ist diese Situation häufig gar nicht so einfach. Wenn Sie in einem Beschäftigungsverhältnis sind und das Telefoninterview tagsüber stattfinden soll, müssen Sie sich einen ruhigen Platz zum Telefonieren suchen, an dem Sie nicht gestört werden.

Manche wählen das eigene Auto, das auf dem Parkplatz steht oder gehen ein Stück spazieren, um von einer Parkbank aus das Gespräch zu führen.

Auch wenn Ihr Telefongesprächspartner nicht sehen kann, wo Sie sind, so werden sich doch Besorgnis vor einer Störung, eine angespannte Haltung im Auto oder laute Umgebungsgeräusche negativ auf das Gespräch auswirken.

Daher ist es ratsam, den Ort für das Interview gut zu wählen. Eventuell können Sie an dem Tag von zu Hause aus arbeiten oder Sie finden einen Raum, an dem Sie sicher sind, nicht gestört zu werden.

Die richtige Kleidung

Ebenso wichtig wie der richtige Ort ist die richtige Kleidung. Wenn Sie von zu Hause aus telefonieren, ziehen Sie sich vorher so an, wie Sie auch ins Büro gehen würden. Ob Sie es glauben oder nicht: Wenn Sie im Morgenmantel das Gespräch führen, werden Sie weniger überzeugen als im Anzug oder Hosenanzug.

Werden Sie sich gewahr, welche Intention der potenzielle neue Arbeitgeber hat, wenn er um ein Telefoninterview bittet. Er möchte diejenigen Bewerber, die fachlich passen, von denen unterscheiden können, die bereits hier schon Schwächen haben.

Vorbereitung ist das A und O

Bereiten Sie sich also genauso gut auf das Telefoninterview vor wie auf ein persönliches Interview.

Schreiben Sie sich vorher auf, worin Sie fachlich wirklich gut sind und von welchen Qualitäten Sie Ihren Gesprächspartner überzeugen wollen.

Vermeiden Sie es, einfach nur Ihren Lebenslauf nachzuerzählen, sondern beschreiben Sie prägnant, welche Qualifikationen und Fertigkeiten Sie mitbringen, um die vakante Position gut ausfüllen zu können.

In welchen Bereichen können Sie für einen neuen Arbeitgeber wertvoll sein? Wo haben Sie nachweislich zu guten Lösungen, Prozessverbesserungen, mehr Umsatz oder Kundenzufriedenheit beigetragen?

Überlegen Sie sich gute, griffige Beispiele und halten Sie diese schriftlich fest, damit Sie nichts vergessen.

Die richtige Einstellung

Seien Sie während des Gesprächs aufmerksam und achten Sie auf die Fragen. Hier können Sie gut heraushören, worauf es Ihrem neuen Arbeitgeber ankommt.

Bleiben Sie außerdem entspannt. Ein bisschen Nervosität wird man Ihnen gerade beim Telefoninterview nicht anmerken, aber wenn Sie wissen, was Sie wollen und können, dann dürfen Sie auch selbstsicher auftreten.

Und wenn Sie im Anschluss an das Telefoninterview doch nicht zu einem Termin eingeladen werden, dann haben Sie und Ihr Gesprächspartner vermutlich unterschiedliche Vorstellungen vom „passenden“ Bewerber.

Kein Grund, den Mut zu verlieren. Wenn Sie fachlich gut sind, bekommen Sie woanders eine nächste Chance.

[Gastbeitrag von Miriam Stein, HR-Beraterin bei der R+V Versicherung]

Sind Sie aktuell auf der Suche nach einer neuen Stelle? In der Stellenbörse der R+V finden Sie eine große Auswahl an interessanten Tätigkeiten.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Wie Sie das Telefoninterview meistern
Katharina Zehner

Mitarbeiterin Personalmarketing; bloggt über Personal- und Karrierethemen im Allgemeinen sowie Berufsbilder und Hinter den Kulissen Eindrücke bei der R+V.

Alle Artikel des Autors
Kommentare