Haustier zugelaufen – was ist jetzt zu tun?

Haustier zugelaufen – was ist jetzt zu tun?
7. Jun 2017

von Suitbert Monz

0

Wem ein Haustier zuläuft oder wer eines findet, darf es nicht sofort behalten. Auch bei Tieren gilt, dass der Fund zunächst gemeldet werden muss. Darüber hinaus gibt es noch einige andere Aspekte als beim verlorenen Gegenstand zu berücksichtigen.

Sechs Monate lang hat der rechtmäßige Besitzer einen Anspruch auf sein Haustier. Bis dahin kann es entweder in ein Tierheim gegeben werden, oder der Finder behält es bei sich zuhause.

Besitzer ermitteln

Wer draußen beispielsweise beim Spazierengehen einen herrenlosen Hund findet, sollte sich zunächst in der Nähe oder der Nachbarschaft nach dem Besitzer umsehen. Dasselbe gilt für die Katze, die sich im eigenen Garten befindet oder den Wellensittich auf der Fensterbank.

Ist kein Besitzer zu ermitteln, kann bei Hunden und Katzen nach einem Chip oder einer Tätowierung gesucht werden, die die Suche nach dem Besitzer erleichtern. Das Tier sollte in jedem Fall beim Deutschen Haustierregister gemeldet werden, darüber hinaus sollten die Polizei und das Tierheim verständigt werden. Ein alleiniges Abgeben beim Tierheim reicht nicht als Fundmeldung aus.

Das Haustier richtig unterbringen

Nachdem festgestellt wurde, ob das Tier über eine Kennzeichnung verfügt und die entsprechenden Stellen benachrichtigt wurden, sollte man es ins Tierheim bringen. Ist man dazu selbst nicht in der Lage, kann man es von den Tierheimen abholen lassen. Man sollte das Haustier dazu möglichst in einen geschlossenen Raum bringen, damit es nicht wieder entläuft und einfacher eingefangen werden kann.

In Absprache mit Tierheim und Polizei kann man das Haustier auch zeitweise bei sich selbst aufnehmen. Während dieser Zeit sollte man aber weiterhin die Augen nach dem Besitzer offenhalten, beispielsweise, indem man in seiner Nachbarschaft nach Plakaten Ausschau hält, in Vermisstenlisten im Internet schaut oder selbst Plakate und Anzeigen aufgibt.

Nach sechs Monaten kann man sich überlegen, ob man das Tier ganz aufnehmen möchte.

Schäden, die das Tier verursacht, werden von der Tierhalterhaftpflichtversicherung übernommen.

Wenn Sie mehr zur Absicherung von Tieren erfahren möchten, besuchen Sie unsere Website.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Haustier zugelaufen – was ist jetzt zu tun?
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare