#verschenkZeit – R+V-Mitarbeiter im Einsatz

#verschenkZeit – R+V-Mitarbeiter im Einsatz
27. Nov 2013

von Suitbert Monz

0

Vom Tierheim bis zur Tafel: In unseren letzten Blogbeiträgen haben Sie die Organisationen besser kennengelernt, für die Sie bei unserer Google+-Aktion Zeit verschenken können. Jetzt möchten wir Ihnen zeigen, wer sich von der R+V für den guten Zweck engagiert.

Wer hilft mit?

Zunächst haben wir in unserem eigenen Bereich gefragt, wer Lust hätte, sich die Zeit für unsere Aktion zu nehmen. Die Reaktionen waren durchweg positiv: Sofort wollten über 20 Marketing-Mitarbeiter vom Online-Redakteur bis zur Marketingreferentin tatkräftig bei den Organisationen mit anpacken.

Warum engagieren sich R+V-Mitarbeiter?

Für Eva Blumenfeld ist es nicht selbstverständlich, gesund zu sein und selbst über das eigene Leben bestimmen zu können. „Über den Tellerrand zu schauen, Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht, erdet und führt wieder auf die wesentlichen Dinge des Lebens zurück“, erklärt die Referentin. Assistentin Jasmin Fernandez ist sehr dankbar für  ihre Familie, ihr gesundes Kind und einen tollen Arbeitsplatz und möchte sich deshalb ehrenamtlich engagieren. Viele sehen das Projekt auch als Chance: Sandra Palmer ist gespannt auf Kontakte, die im Alltag nicht möglich wären und Kristina Albrecht freut sich darauf, Organisationen kennenzulernen, die sie vielleicht auch in Zukunft unterstützen kann.

Worauf freuen sich die Mitarbeiter besonders?

Kristina Albrecht liegen Tiere sehr am Herzen. Unabhängig von der Organisation freut sich die Referentin für Online- und Mailmarketing, dort zu helfen, wo ihre Hilfe besonders benötigt wird. Mae von Lapp kann sich sogar vorstellen, direkt einen der Schützlinge als Haustier mit zu nehmen.

„Wir werfen so viele Lebensmittel weg, ohne darüber nachzudenken, dass es anderen Menschen nicht so gut geht“, erklärt Kathrin Stoiber. „Deshalb würde ich gerne bei der Tafel helfen, um Menschen zu unterstützen, die nicht in unserem Überfluss leben.“

Matthias Peters findet, dass ältere Menschen zu wenig Wertschätzung in unserer Gesellschaft erfahren. „Mir liegt es am Herzen, mit alten Menschen Zeit zu verbringen, damit sie eben nicht nur unter sich sind, sondern am Leben „draußen“ teilhaben“, erklärt der Online-Redakteur. Anika Wegscheider denkt auch an die gesellschaftliche Entwicklung: „Wir werden alle mal alt und sind dann vielleicht in derselben Situation wie die Heimbewohner jetzt.“

Jetzt sind Sie dran!

Sie entscheiden, wo unsere Kolleginnen und Kollegen Zeit verschenken sollen. Suchen Sie sich die Organisation aus, die Ihnen am meisten am Herzen liegt und vergeben Sie Ihre Stimme auf das Foto der Organisation. Jedes +1 entspricht drei Minuten Zeit. Wir freuen uns auf Ihre Stimme!

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
#verschenkZeit – R+V-Mitarbeiter im Einsatz
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentare