Warnweste im Auto wird ab 1. Juli 2014 Pflicht

Warnweste im Auto wird ab 1. Juli 2014 Pflicht
25. Jun 2014

von Monika Hochscheid

46


Ist Ihr Fahrzeug schon mit einer Warnweste ausgestattet? In vielen europäischen Ländern gilt die Regelung bereits und ab 1. Juli wird es auch im deutschen Straßenverkehr Pflicht, eine Warnweste dabei zu haben. Wir zeigen, was für Autofahrer zu beachten ist und verschenken 80 Warnwesten.

Privatfahrzeuge, die in Deutschland zugelassen sind, müssen ab 1. Juli mit mindestens einer Warnweste ausgestattet sein. Fahrer, die bei einer Kontrolle keine Warnweste mitführen, zahlen ein Verwarngeld von 15 Euro.

Worauf sollte man bei Warnwesten achten?

Ob gelb, orange oder rot: Die reflektierenden Warnwesten sind in vielen leuchtenden Farben zu haben. Für welche Variante Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen.

kfz_warnweste_230Wichtig ist, dass die Weste der Europäischen Norm EN 471 bzw. EN ISO 20471:2013 entspricht (nachzulesen auf dem Wäscheschild) und im besten Fall griffbereit in Handschuhfach oder Seitentasche verstaut wird. Bei einem Unfall oder einer Panne kann der Fahrer so direkt mit der Weste aussteigen und wird von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen. 

Andere Regeln im Ausland

Achtung: Im europäischen Ausland hängt die Anzahl der Warnwesten teilweise von den Insassen ab. In Bulgarien, Finnland, Frankreich, Italien, Ungarn und Tschechien sollten Sie auch eine Weste für Mitfahrer dabei haben. Noch ist es in Deutschland keine Pflicht, der ARCD empfiehlt jedoch bereits jetzt, eine Weste pro Sitzplatz mitzunehmen. Für Kinder gibt es Westen in kleinen Größen.

Tipps, wie Sie sich beim Unfall verhalten sollten, hat unser Kfz-Experte Andreas Lind im Video für Sie zusammengestellt.

Jetzt 80 Warnwesten gewinnen

Jeder, der noch keine Warnweste im Auto hat, kann bei uns eine original R+V Warnweste aus dem Video gewinnen. Schreiben Sie uns einfach bis zum 31. Juli 2014 in einem Kommentar unter diesen Beitrag, was Ihr bester Tipp für das Verhalten nach einem Unfall ist. Die ersten 40 Leser, die kommentieren, werden von uns per E-Mail kontaktiert und bekommen zwei Westen direkt nach Hause geschickt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und es gelten unsere Datenschutzbestimmungen. Die Gewinnspielteilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Warnweste im Auto wird ab 1. Juli 2014 Pflicht
Monika Hochscheid

Abteilung Kraftfahrt-Betrieb, Gruppe Qualitäts-, Prozess-, Projektmanagement; bloggt über spezifische Fragestellungen zur Kfz-Versicherung

Alle Artikel des Autors
Kommentare

Uwe

14:04 25.06.2014

Nicht vergessen: Zur Beifahrertür aussteigen! (Außer das Auto hat sich beim Unfall um genau 180° gedreht…)

Peter Schmitt

18:45 25.06.2014

Wenn man kann sofort Unfallstelle absichern und sich nach Verletzten erkundigen um einen Krankenwagen zu rufen.

Tabea2

20:04 25.06.2014

Raus aus dem Auto und Warnweste an und Handy wenn es geht in Griffnähe um ggf. schnelle Hilfe zu holen.

christina horn

20:07 25.06.2014

Versuchen das Fahrzeug zu verlassen wenn möglich durch die Beifahrer Tür und dann Warnweste anziehen und Warndreieck aufstellen

Nicole

20:13 25.06.2014

Warnweste an und Unfallort absichern

Thomas

20:19 25.06.2014

Der wichtigste Tipp: Warnweste anziehen! 🙂

ingrid neukirchen

20:22 25.06.2014

Warnweste sofort überziehen

uschi graf

20:29 25.06.2014

ich bin immer mit 3 kindern unterwegs – warnwesten aufstocken wäre super !!!

Alexandra Lipsz

20:36 25.06.2014

Ich finde es gut das es Pflicht ust

Alexandra Lipsz

20:37 25.06.2014

Wichtig bei einem Unfall Auto verlassen und hinter die Leitplanke stellen

Andreas

20:59 25.06.2014

Auf jeden Fall den Warnblinker anmachen. Wer andere zugelassene Leuchtmittel mitführt, sollte diese auch benutzen. Nicht übersehen zu werden kann einem das Leben retten.

Alex

21:02 25.06.2014

Das Warndreieck weit genug vom Auto entfernt aufstellen. Auf der Autobahn sollten es 200 Meter sein!!!

Stefan

21:24 25.06.2014

Danke für den Hinweis bei Google Plus 🙂

Stef

22:16 25.06.2014

auf alle Fälle zunächst die Ruhe bewahren und die Unfallstelle absichern und etwaige Verletzte versorgen 😉

Netzer

22:37 25.06.2014

Warmnlinker an – die Autoinsassen befragen, ob jemand verletzt ist – den Unfallgegner fragen, ob er sich verletzt hat – Unfall absichern und auf die Polizei warten

Stefan

06:30 26.06.2014

Als erstes, falls das Fahrzeug nicht ohnehin zum Stillstand gekommen ist: anhalten.

Fabienne Heuser

10:34 26.06.2014

immer eine Rettungsgasse FREIHALTEN für Feuerwehr und Polizei und co.

Anja Eisenbach

10:51 26.06.2014

Bei Bagatellschäden:
Das wichtigste ist erstmal so cool wie möglich zu bleiben – danach rasch die Fahrbahn verlassen und sich an einen sicheren Ort begeben., z. B. auf Autobahnen hinter die Schutzplanke.

Ann

14:17 26.06.2014

Generell auf jeden Fall einen Unfallbogen ausfüllen und die Daten des Unfallsgegners auf Richtigkeit prüfen (Perso zeigen lassen).

Ansonsten als erstes im Notfall Rettungskräfte alarmieren, Warnweste an und Warndreieck aufstellen, Unfallstelle sichern und natürlich erste Hilfe leisten!

Und wenns geht, immer die Polizei rufen. Das hilft enorm bei der Klärung.

Fabian Krüger

21:45 27.06.2014

Erstmal weg von der Fahrbahn! Dann Unfallstelle sichern, dann um verletzte kümmern. Wenn dazwischen Zeit ist am besten auch gleich noch Rettungsdienst verständigen…!

Anja Frettloeh

06:29 29.06.2014

Ruhe bewahren! 3 x tief ein/ und ausatmen und überlegen, was als nächstes zu tun ist.

Suitbert Monz

11:04 01.07.2014

Mein Tipp: möglichst genaue Angaben zum Ort des Unfalls weitergeben, damit Polizei und Rettungsdienste nicht lange umher fahren müssen. Die Nummer der Straße, der Abfahrt oder Kilometerangaben auf der Autobahn können da gut weiterhelfen.

Ann-Christin

12:56 01.07.2014

Wichtige ist:
Warnblinker an, Warnweste anziehen, Unfallort Sichern, Hilfe Rufen

Nicole

18:33 01.07.2014

Warnweste anziehen und Unfallort absichern

Kerstin Kleinschmidt

23:50 01.07.2014

Erst einmal sollte man sich einen Überblick vom Unfallgeschehen machen und dann alle Personen in Sicherheit bringen. Das Anziehen der Warnweste ist wichtig, um gesehen zu werden. Der aktuelle Erste Hilfe Kurs unterstützt dabei mit Verletzten richtig umzugehn. Im Notfall den Notruf absetzen und auf Hilfe warten.

H. Gerdes

08:47 02.07.2014

Es wurde höchste Zeit, dass auch in Deutschland die Warnweste zur Pflicht wird. Im eigenen Interesse sollte für JEDEN Insassen eine Warnweste in der PASSENDEN Größe vorhanden sein – Westen gibt es auch in Kindergrößen.
Zu den Maßnahmen am Unfallort: Als Betroffener eines Unfalls – nicht vergessen, den Motor auszuschalten.

Fabian B.

16:01 03.07.2014

Die R+V Warnweste überziehen, Warndreieck aufstellen und Notruf tätigen!

Janina

16:04 03.07.2014

Warnweste anziehen und den Unfallort mit dem Warndreieck absichern. Sich einen Überblick verschaffen und ggf Hilfe anfordern.

Thümmel P.

18:04 03.07.2014

Erst mal absichern und Notruf absetzen und schauen ob es verletzte gibt . Ist doch klar

Frank Urban

19:38 03.07.2014

Nach dem Absichern und Hilferuf hinter die Leitplanke …

Monica Cittadino

19:51 03.07.2014

Warnblinkanlage an, Weste anziehen, bei den Mitfahren nach Verletzugrn erkundigen und dann die Unfallstelle absichern. Hilfe holen falls notwendig

Markus S.

21:03 03.07.2014

Warnweste anziehen, Unfallstelle absichern und danach um eventuelle personenopfer kümmern und Hilfe rufen.

P. Leclerc

22:16 03.07.2014

Nach einem Unfall auf Sicherheit achten, Warnweste an, Erste Hilfe Kasten holen und Erste Hilfe leisten. Auf jeden Fall, so früh wie möglich den Notruf 112 wählen!

Marita Denter

22:33 03.07.2014

Die Warwesten im Auto haben nicht im Kofferaum.

Hans Schumann

22:39 03.07.2014

Vor dem aussteigen Warnweste anziehen ,Handy griff bereit und möglichst auf der Seite wo kein Verkehr ist aussteigen und dort Polizei anrufen.Wenn geht „Erste Hilfe“und andere Rettungsmaßnahmen einleiten

K. Blum

00:18 04.07.2014

Warnweste anziehen aus dem Auto aussteigen und Unfallort absichern und hilfe holen

Dominik

07:55 04.07.2014

Als erstes umgehend die Unfallstelle absichern und bei Verletzen Erste Hilfe leisten!

Ralf K.

08:42 04.07.2014

Für mich gehört pro Sitzplatz eine Weste ins Auto.
Eine ist sicher besser als keine, aber im Fall der Fälle sollten alle Insassen eine Warnweste zur Verfügung haben. Gibt ja auch Schwimmwesten für jeden Passagier an Bord eines Schiffes und nicht nur eine pro Kabine.

Thorsten Riedlinger

10:01 04.07.2014

Hätte auch gerne 2 Warnwesten 🙂
Finde das Gesetz i.O. weil macht Sinn

Adalbert Bügler

10:32 04.07.2014

Endlich mal eine sinnevolle Verordnung, die Leben retten kann

Ute Windschuh / http://Facebook

11:47 04.07.2014

Ich habe bereits 2 Warnwesten im Auto. Liegen allerdings im Kofferraum beim Wagenheber.

Tobias Münker

11:50 04.07.2014

Ruhig bleiben Unfall stelle sicher ggf. Notarzt alamieren und eigenschutz betreiben…

Stev

12:05 04.07.2014

Das richtige Sichern der Unfallstelle sollte als erstes geregelt sein.

Warnweste im Auto wird ab 1. Juli 2014 Pflicht Erik Rauschkolb

12:10 04.07.2014

Mittlerweile haben wir von 40 Personen interessante Tipps zum Thema Verhalten im Falle eines Unfalls erhalten. Damit stehen die Gewinner der 80 Warnwesten fest und werden von uns in Kürze per E-Mail benachrichtigt. Nochmal vielen Dank für Mitmachen und allzeit gute Fahrt!

Viele Grüße
Erik Rauschkolb

Wiese

13:44 04.07.2014

Unfallstelle sichern Polizei rufen oder rufen lassen- und dann helfen soweit es geht und regelmäßig erste Hilfe Kurse besuchen -sollte demnächst auch zur Pflicht werden!!!!!

Dieter Höhn

13:57 11.07.2014

Sich und Andere aus der Gefahrenzone bringen bzw. darauf achten, dass niemand gefährdet wird