Warum sind die Typklassen für Autos wichtig?

Warum sind die Typklassen für Autos wichtig?
10. Sep 2014

von Monika Hochscheid

0

In vielen versicherungsspezifischen Publikationen wurden in den letzten Tagen die neuen Typklassen für Pkw veröffentlicht. Warum sind diese so wichtig?

Versicherungsbeiträge richten sich nach Tarifmerkmalen. Zu diesen Merkmalen gehören auch die Typklassen eines Pkw. Ein unabhängiger Treuhänder schaut sich jedes Jahr die Schäden an, die durch bzw. an den in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen verursacht werden. Natürlich nicht jedes speziell so wie bei einem Gutachten, sondern nach den Fahrzeugtypen.

Zusammengehörige Fahrzeugtypen erkennt man an der Typschlüsselnummer

In Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I oder II können Sie die Typschlüsselnummer heraus lesen. Wenn ein Fahrzeughersteller ein neues Modell auf den Markt bringt, muss er spezielle Zulassungsverfahren durchlaufen. In diesem Zulassungsverfahren wird dem Fahrzeugmodell auch eine Typschlüsselnummer zugeordnet.

Schadenhäufigkeit und Kosten für Reparaturen spielen eine Rolle

Der Versicherungsmarkt führt Statistiken, in die einige Fakten einfließen. Dazu gehören Zahlen rund um die Reparatur des Fahrzeugs, gefahrene Kilometer mit einem Fahrzeugtyp, Schadenarten (Diebstahl, Brand, Unfall etc.) und vieles mehr.

Diese Zahlen, Daten und Fakten schaut sich der Treuhänder an und weist dem Fahrzeugtyp in Abhängigkeit seines Schadenbedarfs eine Typklasse zu. Bei neuen Fahrzeugmodellen, bei denen man ja nicht auf eine Schadenhistorie zurückgreifen kann, nimmt man Erfahrungswerte gleichartiger oder Vorgänger-Modelle zur Einstufung. Die Typklasse kann dann gleich bleiben, nach oben oder unten korrigiert werden. Je nach Bedarf zu dem speziellen Fahrzeugtyp.

Diese Zuweisung erfolgt zum 01.10. eines Jahres.

Anzahl der Typklassen in Haftpflicht, Voll- und Teilkasko unterschiedlich

Wir kennen in Deutschland unterschiedliche Typklassen für die Haftpflicht (10 – 25), Vollkasko (10 – 34) und Teilkasko (10 – 33). Jeder Typklasse ist ein eigener Beitrag zugeordnet.

So kann sich der Beitrag für ein Auto verändern, je nachdem wie der Treuhänder die Neueinstufung vornimmt.

Beitragsänderungen erfolgen erst zur nächsten Hauptfälligkeit

Ihr Versicherungsbeitrag für Ihr Auto ändert sich nicht direkt zum 01.10. Die Änderung im Beitrag aufgrund einer neuen Typklasse ist immer erst zu Ihrer nächsten Hauptfälligkeit wirksam. Bei den meisten Autoversicherungen ist das der 01.01. eines jeden Jahres.

Sonderkündigungsrecht bei Typklassenänderungen

Wenn Sie Ihre Beitragsrechnung erhalten und die Typklasse hat sich so verändert, dass „unterm Strich“ ein höherer Versicherungsbeitrag herauskommt, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Ihren Vertrag können Sie innerhalb eines Monats zur Hauptfälligkeit kündigen.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Warum sind die Typklassen für Autos wichtig?
Monika Hochscheid

Abteilung Kraftfahrt-Betrieb, Gruppe Qualitäts-, Prozess-, Projektmanagement; bloggt über spezifische Fragestellungen zur Kfz-Versicherung

Alle Artikel des Autors
Kommentare