Was zeichnet uns als R+V aus? Wofür stehen wir?

Was zeichnet uns als R+V aus? Wofür stehen wir?
14. Okt 2011

von Dr. Markus Berneiser

2

Mit diesen Fragestellungen haben wir uns in den vergangenen Monaten im gesamten Unternehmen beschäftigt und eine Vielzahl von Mitarbeitern eingebunden. Die erarbeiteten Ergebnisse möchten wir Ihnen in den kommenden Wochen gerne vorstellen. Dabei geht es nicht um unsere Kommunikation, sondern vielmehr um die Grundsätze und Werte, die uns ausmachen. Es geht um das R+V-typische!

Wie nehmen Sie uns wahr? Was ist Ihrer Meinung nach R+V-typisch?

Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Eindrücke mit.

[Dies ist ein Beitrag von Christian Korte. Bis 2014 Manager Erneuerbare Energien bei der R+V Versicherung]

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Weinkontor Castellum

20:50 14.10.2011

Ich persönlich habe zur Zeit keine positiven Worte zur R+V. Trotz guter Versicherungspolice und Beratung scheiterte es bei uns im Schadensfall leider an den drei R+V Affen, die blind, stumm und taub sind. Auch müde Entschuldigungen bezüglich der endlos scheinenden Wartezeiten und bürokratischen Abläufen trösten über den schlechten Schadensservice der R+V nicht hinweg. Die R+V ruiniert mit der schlechten Zahlungsmoral Existenzen. Leider reagiert die R+V auch nicht auf diverse Einträge bei Twitter oder Facebook. Auch auf unseren Blogartikel meldete sich leider niemand bei uns. Nur der Weg zum Rechtsanwalt scheint hier der richtige Weg zu sein. Bei unserem Schadensfall ist mittlerweile der vierte Schadensregulierer der R+V eingeschaltet. Bei immer wieder wechselnden Ansprechpartnern ist es kein Wunder, dass bereits eingereichte Unterlagen verschwinden. Man, in dem Fall die R+V, prüft sich anscheinend zu Tode. Angeblich sollte unser Schaden nach monatigem Druck auf die R+V bis heute geprüft werden, bevor die beiden neuen Schadensregulierer in den wohlverdienten Urlaub gehen. Leider haben wir auch heute nichts von der Versicherung mit dem Plus extra gehört. Ich frage mich: Muss man gegen Versicherungen denn immer den Weg vor ein Gericht gehen? Sitzt die R+V diesen Fall einfach nur aus? Ich bin bis heute schwer enttäuscht und sicherlich wird auch dieser Kommentar nicht freigeschaltet. Für mich steht die R+V mittlerweile leider an erster Stelle der deutschen Versicherer, die mich auf meinem Weg nicht mehr begleiten werden.

Weinkontor Castellum

11:26 18.10.2011

Traurig zu sehen, dass die Meinung Ihrer Kunden hier nichts zählt. Die Schadensregulierer der R+V halten uns mit fadenscheinigen Ausreden hin, und nun sind die angeblich im Urlaub. Sogar unser Anwalt wird von Ihnen veralbert! Für dieses Verhalten habe ich nur noch sehr sehr unverschämte Worte übrig, die ich hier nicht äußern möchte. Wieso zahlt die R+V einfach nicht, obwohl wir alles einwandfrei durch unser Steuerbüro nachgewiesen haben? Wieso stehe ich kurz vor dem finanziellen Ruin? Da ist die R+V ja so aktiv im Social Media Bereich und hat dieses Tool anscheinend nicht verstanden! Muss ich mich mit einem Plakat vor die Hauptfiliale in Wiesdbaden stellen, um beachtet zu werden? Geht die R+V immer so mit ihren Kunden um? Wenn es ums Bezahlen geht einfach mal tot stellen? Ich bin gerade unglaublich wütend, denn die R+V hat in meinen Augen am Anfang unseres Schadens eine sehr gute Regulierumngspolitik gezeigt und ich war am Anfang sehr überrascht, dass es so reibungslos ging. Falsch gedacht, denn nun passt die R+V in das klassische Versicherungsschema! Wenns ums Zahlen geht wird die Hinhaltetaktik rausgeholt! Gerne können Sie unseren Artikel zu dem Thema noch einmal lesen : http://weinkontor.wordpress.com/2011/09/28/versicherungen-manchmal-ist-eine-klage-der-letzte-ausweg/
Die Hoffnung stirbt zuletzt und vielleicht findet ja der Praktikant, der Ihre Social Media Seiten betreut einmal die Zeit unser Anliegen weiterzuleiten, an eine höhere Stelle, die sich schnell und unbürokratisch darum kümmert!