Wie lernen Kinder, mit Geld umzugehen?

Wie lernen Kinder, mit Geld umzugehen?
1. Sep 2017

von Suitbert Monz

0

Süßigkeiten, Spielsachen, elektronische Geräte – da werden Kinderaugen größer. Die Wünsche steigen mit zunehmenden Alter. Es ist daher besonders wichtig, dem Nachwuchs einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld und Finanzen beizubringen.

Immer mehr Jugendliche tappen in die Schuldenfalle und geben mehr Geld aus, als sie zur Verfügung haben. Die Überschuldung junger Menschen hat deutlich zugenommen.

Mein Bruder hat sich vor kurzem heftig mit seinem Sohn gestritten – wieder mal ging es um „Kohle“. Kürzlich hatte Bruno seinen Vater um finanzielle Unterstützung gebeten, da er sich unbedingt eine neue Spielekonsole kaufen wollte. Mein Bruder lehnte ab und wies ihn darauf hin, dass er sich das Geld mit einem Ferienjob verdienen könne.

Bruno dauerte das aber zu lange und er pumpte seine Oma an, ohne dass mein Bruder davon wusste. „Es geht einfach nicht in seinen Kopf, dass man Geld nur ausgeben sollte, wenn man es auch zur Verfügung hat. Ich glaube, wir diesen Punkt in der Erziehung vernachlässigt“, gesteht der zweifache Familienvater sichtlich besorgt.

Finanzbildung ist wichtig

„Geld war bei uns in der Familie nie ein sonderliches Thema. Wir hatten es zwar nie im Überfluss aber es war insgesamt genug da und wir haben Bruno zwischendurch immer mal was gegeben “, erinnert sich mein Bruder. Bei seinem Nachzügler, der gerade in den Kindergarten gekommen ist, will er einiges anders machen.

Dazu hat er zu den Themen „Kinder und Geld“ und „Umgang mit Geld erlernen“ recherchiert , ein paar Tipps von einer Kinder-Finanztrainerin und weitere informative Artikel zum Umgang mit Geld gelesen. Zudem hat er sich beim Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend erkundigt.

Fünf Tipps zum Umgang mit Geld für Kinder und Jugendliche

  1. Über Geld sprechen. Ganz entgegen des weit verbreiteten Spruchs „Über Geld spricht man nicht“, sollten finanzielle Themen altersgerecht in der Familie behandelt werden. So ist es beispielsweise sinnvoll, schon den Kleinen zu erklären, dass das Geld nicht einfach aus dem Geldautomaten kommt und sie erfahren, welche Lebensmittel beim Einkauf ungefähr wie viel kosten.
  1. Frühe Einführung von Taschengeld. Geben Sie Ihrem Kind schon im Vorschulalter Taschengeld. Wichtig dabei ist, dass das Taschengeld in angemessener Höhe und immer pünktlich und verlässlich ausgezahlt wird. Taschengeld sollte nicht als Druckmittel bei Auseinandersetzungen eingesetzt werden, da das Sozialverhalten nicht mit Geld bewertet werden sollte.
  1. Ein Sparkonto einrichten. Damit man sich einen größeren Wunsch erfüllen kann, sollten Kinder lernen, dass sie dafür etwas Geduld und natürlich Geld brauchen. Wichtig hierbei ist, dass nicht das gesamte Taschengeld, sondern nur ein Teil davon bei Seite gelegt wird.
  1. Vorbild sein. Solange sich die Eltern ständig etwas sofort und/oder auf Raten kaufen oder verschwenderisch mit Geld umgehen, wird es schwierig, dem Nachwuchs etwas Anderes beizubringen.
  1. Aufklärung über Schuldenkette. Im Jugendalter sollte damit begonnen werden, die Kinder über einige Fachbegriffe wie Kontoüberziehung und Überziehungszinsen in Kenntnis zu setzen sowie über die Schuldenkette aufzuklären.

Sparschwein zum Geburtstag

Als ich zwei Tage später zum 4. Geburtstag meines jüngeren Neffen komme, habe ich zwei klassische Sparschweine aus Porzellan dabei. Der Kleine freut sich riesig, aber auch seinem großen Bruder drücke ich eines in die Hand. „Dann fang ich vielleicht endlich mal an zu sparen“, gibt er zurück und weiß offensichtlich, dass sein Vater mich eingeweiht hat. „Wenn Du willst, kannst du demnächst mal bei uns im Betrieb jobben, denn ich habe gehört, dass Du dir etwas Teureres anschaffen möchtest“, sage ich. In seinem Alter stand ich in den Ferien am Fließband, um mir Geld für mein erstes Auto zu verdienen. Aber ich werde auch nie vergessen, wie stolz ich war, als ich es mir endlich leisten konnte. Diese Erfahrung wünsche ich Bruno auch.

Möchten Sie mehr zum Thema Recht und Geld erfahren? Dann besuchen Sie unsere Website.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Wie lernen Kinder, mit Geld umzugehen?
Suitbert Monz

R+V Social Media Manager, bloggt über Online-Marketingmaßnahmen, soziale Netzwerke und über das Social Media Konzept des Unternehmens.

Alle Artikel des Autors
Kommentar schreiben