Wie macht man das Auto urlaubsfit?

Wie macht man das Auto urlaubsfit?
10. Aug 2012

von Andreas Lind

0

Wem weder das Fliegen noch das Zugfahren zusagt, kann bequem mit dem eigenen Auto in den Urlaub fahren.

Allerdings gilt es, Vieles im Vorhinein zu beachten, damit es im Ausland nicht zu Schwierigkeiten kommt.

Andreas Lind, Referent für Grundsatzfragen Kfz bei der R+V Versicherung, fasst im folgenden Video-Interview einige wesentliche Punkte zusammen.

Dazu gehören zum einen Dinge, die Sie am Auto überprüfen sollten. Allerdings erinnert Lind auch an wichtige Dokumente, die mit auf die Reise gehen sollten.

Checkliste: Auto im Urlaub

Am und im Auto sollten Sie zum Beispiel checken:

  • Wie ist der Ölstand?
  • Wie ist der Reifenluftdruck?
  • Haben Sie ein Warndreieck?
  • Haben Sie einen aktuellen Verbandskasten?
  • Haben Sie eine Warnweste?
  • Haben Sie alles, was Sie im Urlaubsland gesetzmäßig mitführen müssen?

Andreas Lind gibt auch Tipps, wie man alle Reiseutensilien sicher verstaut.

„Gehen Sie sicher, dass alle schweren Gegenstände direkt hinter der Sitzbank liegen, damit nichts rutscht.“

Das gilt auch, wenn Haustiere mit verreisen. Ein Hund sollte beispielsweise durch ein Netz vom Fahrerraum getrennt sein. Andere Tiere sollten in entsprechenden Transportboxen reisen.

Darüber hinaus informiert Sie das Video, was Sie tun sollten, wenn es im Ausland zu einem Unfall kommt und wo Sie Ihre persönlichen Daten hierzu finden.

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
Wie macht man das Auto urlaubsfit?
Andreas Lind

Referent Grundsatzfragen KFZ; erläutert meist  in Form von Videos spezifische Fragestellungen zur Kfz-Versicherung.

Alle Artikel des Autors
Kommentare