#zusammentun: Platz 2 für Vandalismusschäden beseitigen

#zusammentun: Platz 2 für Vandalismusschäden beseitigen
31. Mrz 2017

von Erik Rauschkolb

2

Ein Picknick im Wald von Meerane nördlich von Zwickau ist momentan nicht gut möglich, weil Unbekannte im letzten Jahr sechs Holzhütten mutwillig zerstört hatten. Udo Friedrich wollte das nicht hinnehmen. Mit seinem Verein Grüne Lunge Meerane e. V. initiierte er kurzerhand ein Förderprojekt, um die Hütten wiederaufzubauen, und reichte es im letzten Jahr bei unserer sozialen Aktion #zusammentun ein. Die Gruppe konnte im Voting zahlreiche Unterstützer mobilisieren und landete auf dem 2. Platz des Wettbewerbs.

Im Artikel stellen wir das Projekt vor und zeigen, wie der Bau voranschreitet.

So sah die beschädigte Hütte aus

So sah die beschädigte Hütte aus

Leiter Udo Friedrich hat für #zusammentun alle vorhandenen Kräfte mobilisiert: Freunde, Bekannte und Anwohner der Gemeinde vom Abstimmen überzeugt und sogar einen lokalen Aufruf in Radio und der Zeitung organisiert. Der Aufwand hat sich gelohnt: 1791 Menschen haben für das Projekt zum Wiederaufbau der beschädigten Hütten unterstützt, sodass es den zweiten Platz belegt und nun einer Förderung in Höhe von 10.000 Euro von uns bekommt.

Welche Unterstützung braucht der Verein?

Der Verein hat viele ehrenamtliche Helfer, die sich regelmäßig zu Arbeitseinsätzen vor Ort treffen. Manchmal ist aber auch weiteres Material und Hilfe von Profis nötig, was für einen kleinen Verein oft schwer zu finanzieren ist. Neben dem Material für den Aufbau der Hütten (Holz, Pflastersteine usw.) braucht die Gruppe deshalb dringend Unterstützung eines Dachdeckers und eines Zimmermanns. Mit tatkräftiger Hilfe sollen die Hütten jetzt im Frühjahr neuaufgebaut und vor weiteren Angriffen zerstörungssicher gemacht werden.

Wie geht der Einsatz voran?

Ehrenamtliche Helfer im Einsatz

Ehrenamtliche Helfer im Einsatz

Am Vereinsheim „Uhu“ in Meerane herrscht schon geschäftiges Treiben. Material wird angeliefert und zahlreiche Helfen kommen am Wochenende zusammen, um die Holzhütten neu aufzubauen. Zunächst galt es, den Untergrund der Hütten vorzubereiten und zu pflastern. Dieser Arbeitsschritt ist schon erledigt.

Dann ging es zügig weiter: Dank des guten Wetters steht nun schon das Grundgerüst von allen fünf Hütten. Auf einigen konnten die Helfer sogar schon die neue Dachschalung anbringen. Der Baufortschritt dokumentiert die Projektgruppe ausführlich auf ihrer Facebook-Seite.

Wir wünschen dem Team gutes Vorankommen und viel Freude mit den neuen Holzhütten!

Schlagworte
empfehlen
empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
Autor
#zusammentun: Platz 2 für Vandalismusschäden beseitigen
Erik Rauschkolb

Social Media Community Manager; bloggt über Themen rund um Finanzen und Versicherungen sowie über Neuigkeiten und Aktionen der R+V im Social Media Bereich.

Alle Artikel des Autors
Kommentar schreiben

Udo Friedrich / https://www.facebook.com/udosfalconpoint.meerane

20:49 31.03.2017

Danke an Euch als R+V Versicherung! Ohne Euch wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen!

    #zusammentun: Platz 2 für Vandalismusschäden beseitigen Suitbert Monz

    08:14 03.04.2017

    Hallo Herr Friedrich,
    sehr gerne! Freut uns, dass wir ein so tolles Projekte unterstützen dürfen. Viel Erfolg euch weiterhin!